Welcher Fotograf ist ohne Todsünden – bitte melden !

Wenn ich Bücher zur Besprechung bekomme, die Sie ja auch in fotoGEN und hier auf dem Blog in Kurzform finden, gehe ich immer gleich vor. Vorab schaue ich auf einen Buchtitel. Interessiert mich das Thema? Könnte es fotoGEN-Leser interessieren?  Beim dem kurzen Durchblättern, schaue ich zuerst auf die Bilder. Neu, oder schon endlos oft in dieser Art gesehen? Ist die Schrift leicht lesbar, oder benötige ich Flutlicht um die dünne und kleine Schrift lesen zu können. Gefällt mir das Layout, und kann ich für kurze Tipps auf einen der diversen grauen oder farbigen  Kästchen wechseln, die es in Lehrbüchern oft gibt? Erzählt der Schreiber interessant oder schlafe ich nach dem ersten Kapitel ein bzw. lege es auf das oberste Regal.

Bei diesem hier gezeigten Titel blieb ich sofort hängen. Die sieben Todsünden der Fotografie? Kenne ich diese? Habe ich sie schon einmal gebeichtet? Was ein Plakat sollte, hat die Autorin Monika Andrae perfekt geschafft: Neugierig machen!  Es war unter einigen anderen Büchern das erste Buch, welches ich sofort angeschaut habe. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber die genannten Todsünden habe ich auch schon gebeichtet und früh entdeckt. Ja, diese habe ich tatsächlich auch schon alle hinter mir. Auch wenn die Fotografin und Buchautorin die Fotografie nicht neu erfindet. Sie erzählt spannend und man taumelt von Sünde zu Sünde, bzw. von einem Kapitel zum anderen. Es ist das erste Buch bei dem ich gestaunt und gelacht habe. Ja, ich gestehe, Wollust war mein erstes Thema, welches ich aufgeschlagen habe. Danach habe ich es noch meiner Frau in die Hand gedrückt. Noch warte ich auf ihre Antwort. Mehr dazu beim Verlag >>> oder bei Amazon >>>

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Bücher von Detlev Motz. Permanenter Link des Eintrags.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 17 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar