WILDNIS HAUTNAH

Der Fotoherbst in Zingst steht im Zeichen von Naturerlebnissen. In seinen Bildern zeigt der Förster Klaus Echle, berührende Natur-, und Tieraufnahmen.
Mit Geduld, biologischem Wissen, viel Zeit, um Vertrauen zu schaffen und der entsprechenden Technik gelingen Klaus Echle ergreifende Bilder. Tief empfundene Begeisterung und Leidenschaft für die Natur kommen sowohl in seiner fotografischen Praxis als auch seinem Beruf als Förster zum Tragen: „Ich bin mit Leib und Seele Förster und daher kenne ich mein Revier natürlich sehr gut. Mir fallen dadurch interessante Motive oder Stimmungen fast nebenbei auf, die ich dann in meiner Freizeit fotografisch umsetzen kann.“ Die weitreichenden und intimen Kenntnisse der heimischen Tier- und Pflanzenwelt ermöglichen Klaus Echle tierische Begegnungen auf Augenhöhe. „Das sind für mich immer sehr emotionale Momente in der Natur. Viele Tiere sind uns Menschen gegenüber interessiert, gelassen und tolerant – Eigenschaften, die ich uns im Umgang mit Tieren aber auch untereinander mehr wünschen würde“, bekennt Klaus Echle.

Ausstellungsort: Open-Air-Installation Postplatz
Ausstellungsdauer: 01.09.2020 – 30.04.2021
Vernissage: 08.10.2020, 19:00 Uhr
Partner: ChromaLuxe, Epson

Foto: Klaus Echle

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.