Meine Buchbesprechung, diesmal der etwas anderen Art

Es gibt Fotografen mit ihren Büchern, die ich schon Jahre verfolge – und teilweise auch persönlich kenne – Bernhard Römmelt gehört dazu. Es begann mit dem Buch „Der Nymphenburger Park“. Die Bilder und Texte gefielen mir. Das Buch zeigte nicht den üblichen Nymphenburger Park, sondern eine Tierwelt, die ich damals nicht für möglich gehalten hätte. Deshalb stellte ich dieses Buch mit einigen Seiten in COLOR FOTO vor. Es war 2001! Bis zum heutigen Zeitpunkt habe ich zahlreiche Bücher von Bernhard Römmelt hier vorgestellt. Aber es sind längst nicht alle. Unter den über 30 Bildbänden habe ich viele auf Buchausstellungen nur durchgeblättert. Jetzt ist sein neues Buch erschienen: NATURWUNDER BAYERISCHE ALPEN – 256 SEITEN und mit bestechenden Farbfotos. Ich habe noch seine Bemerkung auf Facebook im Kopf, als er sich wunderte, dass die Leute auf der Autobahn Richtung Garmisch Gas geben und durch diese schöne Landschaft düsen. Ok, auch ich bin damit gemeint, denn dort ist kein Tempolimit. Dazu kommt, ich habe keine Geduld, lange in der Landschaft zu sitzen. Während ich nach Garmisch düse, denkt meine Frau und ich aber immer an ihn: „Irgendwo da oben sitzt Bernhard und wartet auf das beste Licht“. Dafür muss man aber geboren sein. Ich kenne eigentlich keinen Fotografen der so „stetig unruhig“ ist aber für die jeweilige Landschaft Tage und Nächte verbringen kann. Klar, er benötigt kein Luminar AI für extreme Wolkenstimmungen auf seinen Bildern – ich manchmal :-). Er hat die besten Wolkenstimmungen im Original. Man braucht zu seinem neuen Buch nicht viel zu sagen ausser: KAUFEN! Die Bilder zeigen, dass man die schönsten Landschaften oft vor der Haustüre hat Dieses Buch ist wirklich „eine fotografische Liebeserklärung an die bayerischen Berge“, wie es der Verlag geschrieben hat. Das Buch lohnt sich zum Verschenken und als eigenes Geschenk an sich selber. Und wenn ich es demnächst in unser Bücherregal schiebe, bin ich gespannt, was die nächsten 20 Jahre von ihm noch zu erwarten ist. Ich hoffe dann mit meinen 90 Jahren, das Buch hat eine große Schrift. Dieses Buch ist beim Knesebeck Verlag erschienen und kostet 40 Euro, in Österreich 41.10 Euro.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Bücher, Kommentar von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.