ÜBERRASCHUNGSGÄSTE DANK SECACAM

Ich war überrascht, als ich vor 2 Jahren als Weihnachtsgeschenk eine Raptor SECACAM von meiner Frau unter dem Weihnachtsbaum lag. Nach einer etwas längeren Vorbereitungszeit, kam diese dann unter unserer Treppe zum Einsatz. Ich wollte sehen, was dort in der Nacht alles passierte. Zwischenzeitlich sind schon tausende von Bilder von dieser Kamera aufgenommen worden. Das heisst, am anderen Morgen wird die Speicherkarte aus der Kamera genommen – und dann Spannung pur. Zur Zeit versuche ich kleinere Igel noch vor dem ersten Schnee – der leider Ende der Woche kommen soll – durch den Winter zu bekommen. Sie sehen nicht aus, wie wenn sie ihr Idealgewicht schon hätten. Seit Wochen kommen sie nun brav jede Nacht. Kaum hängt die Kamera und ich bin weg – taucht bereits der erste Igel auf. Ich wundere mich schon lange nicht mehr, wo diese so schnell herkommen. Eher staune ich manchmal über fremde Gäste, die ein Blick in die Futterschalen werfen. Und das ohne Streiterei untereinander! Hier sehen Sie, wer in der Nacht vom 24. auf den 25. November diesen Platz besuchte. Aus etwa 900 Fotos sind diese ausgewählt. Vielleicht sehe ich am Wochenende auch – durch Spuren im Schnee – woher die Igel so schnell kommen. Wer sich eine solche Kamera zulegen möchte – es gibt auch neuere Modelle, u.a. mit denen Sie die Bilder direkt auf ein Smartphone bekommen. Ein Blick auf die Seite dieser Firma lohnt sich. SecaCam c/VenTrade, Schanzenstraße 38, 51063 Köln.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Hardware, Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 21 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert. Ab 2018 zwei 2seitige Berichte in COLOR FOTO: Bildgestaltung und Besprechung von Leserfotos.