Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 17 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Wien Teil 2: App-Art-Vortrag

Vortrag APP-ART auf der VÖAV-Bühne

Auf Einladung vom VÖAV und CEWE hatte ich am Samstag und Sonntag den Vortrag „APP-ART“. Er sollte nicht länger wie 40 Minuten dauern. Das heisst, 30 Minuten dauerte der Beamer-Vortrag, 10 Minuten hatten die Zuschauer die Möglichkeit, die App-Bilder als 40×40 cm-Prints auf Hartschaumplatten zu sehen. Denn das Programm wechselte stündlich auf der Bühne. Ehrlich gesagt war ich selbst überrascht, wie gut die Bilder gedruckt waren. Ich hatte sie vor meinem Vortrag noch nicht gesehen. Überrascht war ich auch, dass viele Zuschauer das App „Snapseed“ nicht kannten. Es ist kostenlos, man wird nicht mit Werbung belästigt, mit keinen Käufen danach und es bietet weit mehr als einige der üblichen App-Bearbeitungsprogramme. Auch andere Apps waren für die Zuschauer von Interesse.

Insgesamt waren meine Frau und ich von der Messe PHOTO+ADVENTURE angenehm überrascht. Auch über die Halle mit den diversen Fotoausstellungen. Gross und hell beleuchtet, konnten wir von Ausstellung zu Ausstellung gehen und mit dem jeweiligen Fotografen/in sprechen. Das Niveau war hoch und es hing keine Massenware an der Wand, die auch noch eine englische Headline zierte.  Zwei Aussteller davon werde ich hier noch vorstellen, sie sind auch auf INSTAGRAM zu finden. Ich glaube, im nächsten Jahr wird es für uns –  statt der Photokina – wieder ein Besuch in Zingst sein – und im November diese Messe. Denn ich habe schon immer lieber Weihnachtsmärkte fotografiert, als Baustellen vor der Messe.

Wien Teil 1

OLYMPUS DIGITAL CAMERA -Detail im zweiten Stock eines Gebäudes

OLYMPUS DIGITAL CAMERA – 100 Meter von einem überfüllten Weihnachtsmarkt entfernt.

Huawei P20 – Einkaufsstrasse in Wien
Zurück von der PHOTO+ADVENTURE  2018 in Wien, die uns überraschend gut gefallen hat. Schon aus einem Grund: Egal ob man aus der U-Bahn kam, aus dem nahen Hotel an der Messe oder aus der Messe selbst  – keine Baustellen! Dafür 300 Meter weiter der Prater. Da geht man doch gerne aus dem Hotel und schaut sich noch am Abend die vielen Weihnachtsmärkte an. Vorab: Sie sind alle sehr gut besucht! Wer  sich aber nur 100 Meter weiter in eine der vielen kleinen Gassen bewegt, kommt zu solchen Motiven. Stille ! Mehr über die Messe und meine Einladung vom VÖAV/CEWE für einen Vortrag – demnächst und im nächsten fotoGEN.

Während ich mit der Olympus OM-D E-M10 Mark III  fotografierte, war meine Frau mit dem Huawei P20 pro unterwegs. Es zeigt, dass es kein entweder oder bei dem Thema Smartphone/Kamera und Fotografie gibt. Wenn man mit beidem ausgestattet ist,  kommt man mit beiden Geräten zu sehr guten Bildern – gerade am Abend. Sowohl meine Frau als auch ich konnten mit der Auslese der Bilder mehr als zufrieden sein.

MESSE + FESTIVAL für FOTOGRAFIE, REISE & OUTDOOR in WIEN

Sie sind am 24. 11. (Samstag) oder 25. 11 (Sonntag) auf der Messe? Vielleicht sehen wir uns ! Mein 30 bis 45 Minuten-Vortrag  findet am Samstag um 17 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr auf der VÖAV-Bühne statt (#460). Aber auch sonst ist meine Frau und ich auf der Messe zu finden.  Der Vortrag heisst: APP – Spass an der Fotografie. Ich verspreche Ihnen, der Vortrag ist kurzweilig, kein Bild steht länger als höchstens 20 Sekunden auf der Leinwand und ich zeige keine Tiere, Bäume, Insekten oder diverse Reiseziele. Ich zeige eher, wie man sein Hobby Fotografie mit Kamera und Smartphone optimal verbindet und der Spass an der Fotografie nicht abhanden kommt. Und mit Apps auch mal ein paar Bilder hinbekommt, die man nicht schon tausendfach gesehen hat – oder vielleicht eher in einer anderen Art. Notfalls am VÖAV-Stand (#458) nach mir fragen.

Sortieren leicht gemacht – ab 18.12.2018

Für alle, die sich für Luminar von Skylum interessieren: Es ist soweit: Luminar mit integrierter Bibliothek kommt am 18. Dezember inkl. weiterer Updates. Mehr dazu hier, wenn es erscheint.

Ausserdem gibt es zur Zeit kostenlos ! die überarbeiteten SW-Presets aus Tonality. Für mich war/ist es eines  der besten SW-Programme. Wer Interesse hat, melden. Er bekommt den Link von mir, falls er ihn nicht findet. info@detlevmotz.de

 

Pullman City: Ein Motive, zwei Kameras

Zurück aus Pullman City >>> mit  vielen Fotos. Meine Motive wurden mit der E-M10 III aufgenommen, inkl. zwei lichtstarken Objektiven. Zusammen mit dem Verwacklungsschutz der Kamera, waren 99 Prozent der Bilder nicht verwackelt. Meine Frau war mit dem Test-Smartphone HUAWEI P20 Pro unterwegs. Ehrlich gesagt, ich war erstaunt über die Qualität und würde von meinem iPhone sofort umsteigen. Mal warten, wie sich das neue HUAWEI schlägt, das im Dezember erscheint. Zum Weihnachtsmarkt: Was hier  für den Eintritt von 10.-Euro (Vorverkauf 9.- Euro) geboten wird, ist stark – gerade auch für Kinder. Wie immer der Höhepunkt, Santa Claus Willie Jones mit seiner Band. Die 6 Stunden von 12 Uhr bis 18 Uhr vergingen wie im Flug. Danach wieder Abfahrt mit dem Bus nach Erding.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA, MIT PRESET VON LUMINAR LICHTSTIMMUNG VERSTÄRKT

Aufnahme Christine Motz: Huawei P20 PRO – PULLMAN CITY, WEIHNACHTSMARKT

OLYMPUS: Er bringt den Salon zum Kochen. Alleine er ist schon die 10 Euro wert!

OLYMPUS : Immer einen Besuch wert, einer der vielen Stände Hier der Familie Thür aus Eging.

HUAWEI Mate 20 X kommt nach Deutschland

Jetzt ist es sicher, was man als Gerücht schon vor der photokina 2018 gehört hatte: Anfang Dezember 2018 wird das neue HUAWEI Mate 20 X ebenfalls in Deutschland erhältlich sein. Das Smartphone brilliert mit einem großen OLED-Display, extrem langer Akkulaufzeit und ordentlich Rechenpower durch den Kirin 980 System-on-a-Chip.

Das HUAWEI Mate 20 X vervollständigt die in Deutschland erhältliche HUAWEI Mate 20-Serie. Das Prunkstück des Smartphones ist das mit 7,2 Zoll (18,28 cm) extra-große OLED-Display. Gamer sowie Film- und Serien-Enthusiasten kommen damit voll auf ihre Kosten. Das Stereo-Soundsystem komplementiert das Entertainment-Angebot um einen vollen Klang. Damit nicht während einer Spielesession oder einem Serienmarathon der Spaß aufhört, besitzt das HUAWEI Mate 20 X einen ausdauernden 5.000mAh-Akku. Durch die HUAWEI SuperChargeTM-Technologie mit 40 Watt ist der Akku auch schnell wieder aufgeladen, sollte die Batterieladung einmal knapp werden: in nur 30 Minuten sind bis zu 70 Prozent möglich.

Angetrieben wird das HUAWEI Mate 20 X vom Kirin 980, dem weltweit ersten 7nm System-on-a-Chip und einer leistungsstarken Dual-NPU. Damit das Spieleerlebnis selbst bei komplexen Games schnell, flüssig und stabil bleibt, arbeiten Hard- und Software basierend auf der GPU Turbo 2.0-Technologie nahtlos zusammen. Zudem optimieren maschinelles Lernen und das Batteriemanagement die Nutzererfahrung. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite sorgt für müheloses und blitzschnelles Entsperren.

Darüber hinaus verfügt das HUAWEI Mate 20 X auch über die neueste Leica Triple-Kamera mit einem 40 Megapixel (MP) RGB-Sensor mit Weitwinkel-Objektiv, einem 20 MP Sensor mit Ultraweitwinkel-Objektiv und einem 8 MP Sensor mit Tele-Objektiv – mit den Blenden f/1.8, f/2.2 und f/2.4. Dadurch unterstützt sie Ultraweitwinkel-Aufnahmen und Makrofotografie bei nur 2,5 cm Entfernung. Ferner fängt der fünffache Hybrid-Zoom auch Motive in weiterer Entfernung ein. Die KI unterstützt den Nutzer auch bei der Aufnahme: Sie erkennt Motive automatisch und stellt die Einstellung optimiert darauf ein. Auch bei der Videoaufnahme entstehen durch Künstliche Intelligenz neue Möglichkeiten. Spielerisch gelingen ganz besondere Highlights durch spezielle Modi (Vintage, Frisch, Spannung und Unscharfer Hintergrund).

Preise und Verfügbarkeit
Bei ausgewählten Partnern ist das HUAWEI Mate 20 X in der Farbe Midnight Blue ab Anfang Dezember 2018 in Deutschland zu einem Preis von 899,- Euro UVP erhältlich.

Umkehradapter für Micro-Four-Thirds-Kameras

Ich hatte schon einmal darüber kurz berichtet, dass Novoflex ein Umkehradapter >>>  für dieses System auf den Markt bringt. Jetzt habe ich es für einen Erfahrungsbericht erhalten.  Der neue Umkehradapter MFT-RETRO ermöglicht den Besitzern von diesem Kamera-System einen Einstieg in die Makrofotografie. Es ist für  alle Festbrennweiten und Zoom-Objektive geeignet. Werkseitig wird der Adapter mit dem 58 mm-Filtergewinde geliefert. Aus diesem Grund haben wir sowohl von Olympus als auch von Panasonic Objektive mit dieser Gewindefassung angefordert. Grund: Für einen anderen Durchmesser werden passende Reduzierringe benötigt – die Novoflex natürlich auch zur Verfügung stellen würde. Olympus hat mir dazu zwei Objektive und eine Kamera zur Verfügung gestellt. Von Panasonic soll das Objektiv noch kommen. Mehr dazu finden Sie in der nächsten Ausgabe von fotoGEN. Einen Vorteil wollen wir Ihnen bei diesem Adapter schon nennen: Alle Funktionen des Objektivs bleiben erhalten!  Ich persönlich bin mir sicher, dass es für das Micro-Four-Third-System auch 2019 einige Überraschungen geben wird. 

Ein vergnüglicher Nachmittag – Weihnachtsmarkt

Über Pullman City hatte ich ja schon auf meinem Blog  berichtet.  Was ich aber doch mal erwähnen sollte – ohne dass ich dafür bezahlte Werbung mache – die Weihnachtsmarktfahrten von Larcher-Tour sollte man sich merken. Gerade wenn man in Erding oder München wohnt. Auf dem Programm steht nicht nur der Deutsch-Amerikanische Weihnachtsmarkt Pullman City in Eging am See. Es gibt noch mehr Tagesfahrten. Um nur einige zu nennen: Schlossweihnacht auf Gut Wolfgangshof – Innsbrucker Bergweihnacht – Christkindlmarkt  auf der Fraueninsel –  – Weihnachtsmarkt Berchtesgaden usw. Noch mehr Weihnachtsmärkte finden Sie auf der Larcher-Tour-Seite >>> Für mich ist der Vorteil, es  sind meist sehr schöne Weihnachtsmärkte und Sie können Glühwein trinken ohne schlechtes Gewissen, weil sie mit dem eigenen Auto dort sind. Ausserdem haben Sie genügend Zeit um zu guten Motiven zu kommen. Eines der Motive aus Pullman City sehen Sie hier. Ob es ein Jahr später das selbe Motiv noch gibt ist immer fraglich. Dafür kommen neue Motive dazu. Tipp: Wenn es geht, Kamera mit Verwicklungsschutz und lichtstarkes Objektiv. Da können Sie sogar fotografieren mit „P wie Profi“. Möglichst aber mit RAW, denn dann holt man mit Programmen noch die letzte  Feinheit aus den Bildern und ein zu dunkles Foto ist ebenfalls kein Problem. Diesem Motiv habe ich mit einem Preset von Luminar noch einen etwas älteren Look verpasst. Ich bin gespannt, was ich am 17. 11. für Motive und Lichtstimmungen vorfinde. Leider hat es die letzten Jahre dazu nicht noch geschneit. 

 

Es weihnachtet bei schönstem Wetter

13. November 2018: Der Weihnachtsbaum aus Farchant, Garmisch-Partenkirchen, wurde in der Nacht aufgestellt und bei schönstem Wetter geschmückt. Immer ein Erinnerungsbild wert. Ausserdem wird in so manchem Schaufenster die Dekoration ausgewechselt. Ein Glückstreffer ist sicher  das „blaue Motive“. Brav nach DSGVO fotografiert, obwohl Journalisten einen grösseren Freiraum für solche Motive haben. Die nächsten 8 Wochen lohnt es sich, in München zu fotografieren. Dabei die OM-D E-M10 Mark III, mit dem 14-42 mm Pancake. In der linken Westentasche diese Kamera in der rechten Westentasche ein iPhone. Die Zeiten, in denen man eine SLR-Kamera am Bauch trägt, sind vorbei. Je unauffälliger, desto besser. Ausserdem fällt man mit kleineren Kameras und kleineren Objektiven nicht sofort auf, bei bestimmten Aufnahmesituationen.  Eine Rolle wird die Kamera auch in Wien spielen, bei meinem Vortrag über Apps und was damit inkl. iPhone möglich ist. Denn für mich gibt es da ein Zusammenspiel. 24. und 25. November,PHOTO +ADVENTURE, VÖAV-STAND.

Wer über Fotografie und Fotobücher informiert sein möchte: www.magazin-fotogen.de. Noch nie wurden so viele Bücher vorgestellt wie in der neuen Ausgabe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Die Dekoration wird für die Weihnachtsdeko ausgewechselt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bei strahlendem Wetter – der Baumschmuck wird montiert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA – Hintergrund und Hauptelement in blauer Farbe! Ein Glücksfall!

Fotografenlast: Umstieg wegen Rücken & Schulter

Wenn man heute mit  älteren Fotografen spricht, die auf ein anderes System umsteigen, hört man heute eher weniger „wegen besseren Fotos“ sondern „wegen meinem Rücken“. Die schweren SLR-Ausrüstungen haben über die Jahre ihre Spuren hinterlassen. Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestossen. Eine Empfehlung für leidende Fotografen ! Da dieses Buch 592 (!) Seiten hat, hoffe ich, dass ich bis zur fotoGEN-Ausgabe im Januar fertig bin. Und dass ich bis Januar die eine oder andere „fotografische Rückenübung“ hinter mir habe.. Einen kurzen Kommentar finden sie hier, wenn ich das Mammutwerk überflogen habe. Soviel vorab: Gut lesbar, gute Gliederung, sehr  interessante Information, viele Bilder für diverse Übungen. 

Wandern macht Spaß mit dem QLEG Walk III

Vorabinfo, weiteres in der nächsten fotoGEN:  Der neu entwickelte faltbare (!) Carbon-Wanderstock  lässt sich individuell in einem Bereich von 120 cm bis 145 cm einstellen. Kommt der Wanderstock als Einbeinstativ zum Einsatz ist die Höhe ohne Griff 114 cm. Das Gewicht beträgt nur 240 Gramm. Er wird im Januar erscheinen. Weitere Infos – ausser in der nächsten fotoGEN – über Mail „mail@novoflex.de„. Da wir gerade beim Thema „leicht“ sind. Über den Umkehradapter für die nicht schweren Micro-Four-Thirds-Kameras berichten wir ebenfalls in fotoGEN Nr 1/2019

NOVOFLEX