Ab dem Start Dezember 2008 – 284.032 Besucher

object31-kopie.pngIm Dezember 2008 startete dieser Blog mit 2246 Besuchern, für den Monat Dezember.  Nach 16 Monaten ist diese Zahl auf 23.047 im Monat gestiegen. Die höchste Anzahl konnte ich im Januar 2010 erreichen, mit 25.077 Besuchern. Insgesamt haben 284.032 Besucher bis zu diesem Monatsende den Blog besucht.  Ich hoffe, daß ich diese Zahl noch weiter steigern kann. Dieser Blog ist ohne finanzielle Interessen und kostet etliche zeitliche Mühen, denn die Pressemitteilungen wollen gefiltert werden. Denn hier soll kein Blog entstehen, der „jeden Furz“ im Blog verbreitet. Dafür gibt es genügend andere Blogs. Ich weiß zwischenzeitlich, daß gerade die Mischung aus Pressemitteilungen, ironisch kommentierten Artikeln, Kritik an manchen Verbänden, Clubinfos, Film- und Kalender-Informationen gefällt. Ich werde mich anstrengen, daß ich diese Anforderungen auch weiterhin erfüllen kann. Vielleicht helfen Sie mir dabei, mit interessanten Infos aus der Welt der Fotografie und des Films. Denn in unabsehrbarer Zeit, werden diese Medien immer weiter zusammenwachsen. Schon in einigen Jahren werden wir uns eine Kamera ohne den Zusatz „Film“ kaum noch vorstellen können. Auch, wenn vielleicht eher Filmclips damit gedreht werden.

Sind Besucherstatistiken Geheimpapiere?

object46.jpgBesucherstatistiken – nicht zu verwechseln mit dem Zähler auf der Hompage – sind wichtig für den Homepage-Betreiber, denn nur dort sieht er die meist ehrenamtlichen „Früchte seiner Arbeit.“ Besucherstatistiken sind aber auch für den Besucher interessant, denn dort kann er ersehen, ob seine „Ausstellungsmeldung“ oder auch ein anderer Hinweis überhaupt gelesen wird. Auch für die Industrie kann eine solche Info wichtig sein. Die Besucherstatistiken werden über den Provider zur Verfügung gestellt. Interessant ist, dass gerade die Dachverbände, wie der VÖAV, PHOTO SUISSE, BSW, DVF, usw. diese Zahlen nicht veröffentlichen. Sie werden gehandelt wie Geheimpapiere, die direkt aus Russland eingeflogen wurden. Bei einigen dieser Webseiten kann man es verstehen, denn so öde, wie dort oft die dürftigen, aktuellen Nachrichten eingestellt werden (meist auch noch ohne Bild), haben dafür sicher nur einige Hardcore-Mitglieder wirklich ein Interesse. Fachchinesisch herrscht vor, das ein Einsteiger/Jugendlicher oder ein neuer Interessent weder versteht, noch verstehen will. Von diesem Vorwurf kann man nur die Seite des DVF ausschließen. Kleine Bildchen auf kleinstem Platz, würde kaum ein Fotograf in einer Ausstellung präsentieren. Aber auf einer Verbands-Homepage !! ist es anscheinend selbstverständlich. Dazu kommen oft Abkürzung, die kaum ein Insider versteht. Selbst ich frage mich manchmal „was wollen die mir eigentlich sagen?“ Erfreulich ist, dass der Landesverband Westfalen >>> zum Jahresbeginn seine Zahlen auf seiner Webseite veröffentlicht hat. Zu der Gesamtentwicklung darf ich gratulieren. Hier kann man sehen, daß eine interessante Webseite mit der Zeit auch ihre verdienten Leser bekommt. Ich bin mir sicher, dass auch die Zugriffe des DVF Bayern >>> durch seine neue, interessante Webseite, erheblich angestiegen sind. Liebe Fotofreunde, nervt doch einmal euren Verbandsvorsitzenden, daß die Zahlen offengelegt werden. Ein Vergleich der Bundes- oder Landesverbände würde sicher verblüffende Zahlen liefern. Natürlich lege auch ich unsere Zahlen offen und sie können jederzeit von der Industrie oder Interessenten angefordert werden. Zu den Besucherzahlen von fotoGEN können Sie sich  hier >>> informieren.  Wie ich soeben gesehen habe, stehen auch die Besucherzahlen des DVF Bayern jetzt den Mitgliedern zur Verfügung – mit einer enormen Steigerung! Ausserdem finden Sie dort die Bitte, sich lebhaft an den Seiten dieses Landesverbands zu beteiligen. Diesen Wunsch will ich hier gerne weitergeben. Die Besucherzahlen des DVF Bayern finden Sie hier >>>

2010 – ein neues Film- und Fotojahr

object1.jpgDas alte Jahr hat uns verlassen. 390.002 Besucher haben 2009 einen Blick auf fotoGEN >>>, meine Homepage >>> und diesen Blog riskiert. Dafür Danke vom Webdesigner Wolfgang Elster und mir. Das zeigt, daß die Seiten interessieren. Auch weiterhin finden Sie dort Infos für Film- und Fotointeressierte. Es werden dort Meldungen kommentiert und auf Dinge hingewiesen, die uns gefallen oder uns langweilen. Seiten mit reinen Pressemeldungen, die nur abgeschrieben werden, finden Sie überall. Wir nennen Ihnen die „schnellsten dieser Seiten“ auch gerne. Die erste Ausstellungsankündigung ging exakt im Jahr 2010 bei mir ein. Die Meldung finden Sie ab Sonntag ebenfalls im Blog. Danke auch für die vielen Weihnachts- und Neujahrsgrüsse. Manche haben meine „Beschimpfungen“ gegen Massen-Gruss-Mails erfreulicherweise erst n a c h  ihrer Absendung genau hier entdeckt…

Was ich mir von den Lesern dieses Blogs wünsche? Dass noch etwas mehr Fotografen in die Tasten greifen und interessante Meldungen für Fotografen und Filmfreunde senden. Dass noch etwas mehr Rückmeldungen kommen. Dass der eine oder andere Kommentar zu einem Beitrag von Ihnen geschrieben wird, denn ich gehe nicht davon aus, daß immer nur Zustimmung herrscht. Und was ich mir von den Funktionären der Fotoverbände wünsche? Dass sie etwas mehr mit der Zeit gehen. Mit langweiligen Preisverleihungen und Streichermusik, die unterbrochen wird von der Verleihung von Ehrennadeln an Bürgermeister, Stadträten, Hausmeister, 100jährige usw. bekommt man keine Jugendlichen zu einer Veranstaltung. Der Fotograf sollte dabei im Mittelpunkt stehen und sein Bild.  Dann kommen vielleicht auch wieder die eigenen Mitglieder verstärkt zu Verbands-Veranstaltungen und bringen sogar noch Besucher mit.

In eigener Sache

Besucherstatistik blog.detlevmotz.de

Wenn ich Detlev Motz zum Start dieses Blogs im Dezember 2008 gesagt hätte, dass er im Monat 20.000 Besucher haben kann, hätte er nur milde gelächelt. Seine damalige Meinung über den Sinn eines Blogs will ich Ihnen hier vorenthalten. Ehrlich gesagt, mit den Besucherzahlen war innerhalb der kurzen Laufzeit auch nicht zu rechnen und bis zu der 20.000er-Marke haben im Juli, August und September immerhin noch ein paar Besucher gefehlt. Inzwischen scheint ihm das Schreiben im Blog aber auch Spaß zu machen. Denn mittlerweile sind es über 500 Beiträge zu mehr als 20 Themen geworden. Kein Wunder bei dem Interesse, dass Sie uns hier entgegen bringen. Übrigens – die Besucherzahlen bei den Seiten fotoGEN >>> sind im September gegenüber der Höchstmarke auch um fast 50 Prozent gestiegen …

geschrieben von Wolfgang Elster (admin)

Ein bunter Strauss…

statistik.jpg

Manchmal staunen mein Webdesigner und ich selbst, über die vielen Seitenzugriffe an einem Tag. Beispielsweise am 23.9. Was hat an diesem Tag besonders interessiert? Nur von User Thomas Hirsch aus Köln wissen wir seit heute früh, warum er auf diesen Blog geht: „Ihre Seite ist wie ein bunter Blumenstrauß. Ich finde dort Infos zu fast allen meinen Interessensgebieten und habe oft etwas zu lachen. Was ich aber besonders gut finde, daß ich dort nicht nur abgeschriebene Pressemeldungen finde, wie auf so vielen Blogs. Entweder sie sind bei Ihnen ironisch kommentiert oder stark gekürzt, wenn ich das mit einigen anderen Blogs vergleiche. Natürlich stimmt auch der Hinweis auf die Verbandsseiten. Einmal im Monat kurz ‚daraufgezippt‘ reicht völlig aus. Da steht selten etwas, was mich interessiert. Was ich besonders gut finde ist, daß Sie auf besondere Filme oder Trailer hinweisen. Diese waren bis jetzt immer ein Hit. Machen Sie weiter so, nach dem Frühstück-Kaffee ist Ihr Blog meine erste Lektüre.“  Solche Komplimente freuen uns natürlich, ich würde mich aber noch mehr freuen, wenn ich von einigen der 1600 Seitenbesuchern am 24.9. wissen würde, warum SIE uns besuchen? Mailen Sie uns das doch einmal. Dafür gibt es auch ein Kontaktformular >>>