Kategorie-Archiv: Bücher

Wissen für Ein- und Aufsteiger in der Wettbewerbsfotografie

Jeder Salon-Teilnehmer möchte beim Wettbewerb  einen Erfolg feiern. Doch es gibt Hürden. Diese nimmt man leichter, wenn man einige Regularien, Tipps und Tricks kennt.

Jeder Salon-Teilnehmer möchte beim Wettbewerb einen Erfolg feiern. Doch es gibt Hürden. Diese nimmt man leichter, wenn man einige Regularien, Tipps und Tricks kennt.

Fotografie soll Spaß machen. Auch Wettbewerbsfotografie kann ein Leben lang Spaß machen. Noch besser ist es aber, wenn man sich nicht ganz unvorbereitet dem Thema nähert. Bernd Mai, selbst erfolgreicher Wettbewerbsfotograf, hat nun das Buch verfasst “PUNKTLANDUNG – TITELJÄGER IN DER SALONFOTOGRAFIE”. Er zeigt auf 112 Seiten die Essential der Wettbewerbslandschaft und erklärt das System, sowie die Begrifflichkeiten der nationalen und internationalen Wettbewerbsszene -auch was ein Salon oder Circuit ist (Sie glauben kaum wie oft ich danach gefragt werde, was das ist. Detlev Motz). Sie erfahren auch von den genauen Regularien, der einzelnen fotografischen Verbände (z.b. DVF, VÖAV, IIWF, FIAP, PSA usw.) Dabei bietet der Autor auch Rezepte für den Erfolg. Salonveranstalter erhalten hilfreiche Informationen über den Benefit von Schirmherrschaften, sowie über Salon-Funktionsprogramme. Sie erhalten also gebündeltes Wissen rund um die Salonfotografie. Das Buch kostet 39,90 Euro, Hardcover, DIN A5. Zu bestellen bei epubli >>> oder Amazon >>>. Der Autor selbst ist über die Webseite www.bernd-mai.de zu erreichen.

Bücher zur Besprechung und zum Fotowettbewerb

Zwei Bücher aus dem Galileo Design-Verlag

Zwei Bücher aus dem Galileo Design-Verlag

Als Neuerscheinung lesen wir für Sie das neue “Photoshop Elements 13″, welches von Robert Klaßen erschienen ist. Auf 442 Seiten bietet er einen Praxisworkshop. Und wenn Sie denken, alles über dieses Programm zu wissen, dann werden Sie bei der Lektüre überrascht sein. Dem Buch liegt ausserdem eine DVD bei, mit einer Stunde über “Bildoptimierung und Fotocollagen”.

Nicht neu aber immer noch lesenswert “Abenteuer Fotografie” von Steffen “Stilpirat” Böttcher. Mit vergnüglicher aber auch ironischer Feder, macht er sich über einige Gestaltungsmittel her, die im Lauf der Zeit eigentlich aus der Mode gekommen sind. Aber auch über das Kit-Objektiv, welches oft das Einsteiger-Objektiv genannt wird, hat er so seine eigene Meinung. Wir haben das Buch bereits in fotoGEN vorgestellt. Jetzt können fotoGEN-Leser, die sich an der 1. Runde des Fotowettbewerbs beteiligen, einige Exemplare gewinnen. Mehr Preise finden Sie wie immer im fotoGEN 2015.

Es lohnt sich immer – Bücherschau im Gasteig

muenchner_buecherschau_webbanner2014_540x160

Ein Grund für mich, nach München zu fahren, ist die Bücherschau im Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München (Dort finden Sie auch ein Parkhaus, das aber zu bestimmten Zeiten recht voll ist). Sie kommen aber auch mit der S-Bahn 1-8, Haltestelle Rosenheimer Platz oder mit dem Bus Linie 51 zum Rosenheimer Platz. Hier finden Sie auch eine Aufstellung der Verlage >>>, von denen Sie Bücher oder Kalender sehen können.

 

Bücher, Bücher, Bücher – ist etwas für Sie dabei?

Gut angekommen ist das fotoGEN-Bücher spezial bei den Verlagen. Sie möchten ebenfalls wissen, welche Bücher wir mit "sehr empfehlenswert" ausgezeichnet haben? Oder suchen ein spezielles Buch. Ab dem 1. Dezember können auch Blog-Leser diese Sonderseiten als PDF erhalten!

Gut angekommen ist das fotoGEN-Bücher spezial bei den Verlagen. Sie möchten ebenfalls wissen, welche Bücher wir mit “sehr empfehlenswert” ausgezeichnet haben? Oder suchen ein spezielles Buch? Ab dem 1. Dezember können auch Blog-Leser diese Sonderseiten als PDF erhalten! Sollte ich einen Verlag vergessen haben, bitte melden: fotoGEN@mac.com.

Sie feiert am 28. September ihren Geburtstag – die bekannteste Französin der Welt

Weshalb gab es in den 60er-Jahren so viele "ab 18 Filme?" lt. FSK. Sie war sicher ein Grund. Es war die Sünde in Person und die katholische Filmkritik warnte an der Kirchentür vor diesen Filmen.Die Titel waren u.a. Und immer lockt das Weib – Privatleben - Die Wahrheit usw. Immerhin hatte ich es als 16jähriger immer geschafft im Allgäu auch in diese Filme zu kommen. Zu ihrem Geburtstag erscheint dieses Buch. Eine Hommage mit 123 Farb- und 113 SW-Fotos. Mehr dazu im nächsten fotoGEN. Verlag: www.delius-klasing.de

Weshalb gab es in den 60er-Jahren so viele “ab 18 Filme” lt. FSK? Sie war sicher ein Grund. Es war die Sünde in Person und die katholische Filmkritik warnte an der Kirchentür vor diesen Filmen.Die Titel waren u.a. “Und immer lockt das Weib” – “Privatleben” – “Die Wahrheit” usw. Immerhin hatte ich es als 16jähriger immer geschafft, im Allgäu auch in diese Filme zu kommen – trotz Androhung mit der Hölle oder dem Jugendamt. Zu ihrem Geburtstag erscheint dieses Buch. Eine Hommage mit 123 Farb- und 113 SW-Fotos. Ältere Herren wie ich werden sich gerne erinnern, jüngere Leute werden sich fragen “wer war das?” Mehr dazu im nächsten fotoGEN. Verlag: www.delius-klasing.de

Heute unterbreche ich einmal die Photokina-News mit einer wichtigen Mitteilung. Sie hat am 28. September 2014 Geburtstag! Wer mitfeiern möchte, das 256 Seiten umfassende Buch im Format 36×28 cm eignet sich gut dazu. Entstanden ist dieser Bildband unter Mitwirkung von Brigitte Bardot. Früher hat sie 47 Filme gedreht, heute kümmert sie sich eher um den Tierschutz.

Fast unbemerkt auf der Messe: Canon HD-book in Top-Qualität

In einigen Hallen der Photokina wird man fast erschlagen von der Auswahl der Fotobücher zum selbst gestalten. Voran CEWE mit vielen Neuheiten. Fast schon unbemerkt lassen wir uns das HD-book von Canon zeigen. Obwohl wir eher mattes Papier lieben, hatten wir uns dieses Buch in Hochglanz bestellt. Empfohlen wurde es uns bereits in Fürstenfeldbruck bei den Glanzlichtern. Nachdem wir es auch auf einigen anderen Ständen mit unserem Buch verglichen haben ist das Urteil: Diese Druckqualität ist für uns bis jetzt einmal.

In einigen Hallen der Photokina wird man fast erschlagen von der Auswahl an Fotobücher zum selbst Gestalten. Voran CEWE mit vielen Neuheiten. Fast schon unbemerkt lassen wir uns das HD-book von Canon zeigen. Obwohl wir eher mattes Papier lieben, hatten wir uns dieses Buch in Hochglanz vorab über  “fotobook” bestellt. Empfohlen wurde es uns bereits in Fürstenfeldbruck bei den Glanzlichtern. Nachdem wir es auf der Photokina an einigen anderen Ständen mit unserem Buch verglichen haben ist das Urteil: Die Druckqualität, der Hochglanz und die Bindung insgesamt, ist für uns bis jetzt einmal. Nebenbei: Es gibt auch bei längerer und intensiver Nutzung keine Fingerabdrücke!

Wer mehr über das HD-book von Canon wissen möchte, findet alles Wissenswerte und die Vertragshändler auf dieser Seite >>>. Dort können Sie sich auch die Software herunter laden. Tipp: Die Übertragung Ihrer Bilder kann dauern, da eine hohe Auflösung verlangt wird. Auch bei der Gestaltung sollten Sie sich Zeit lassen. Wir haben beispielsweise beim Titel des Buches “etwas geschlampt”. Die Schrift ist zu gross und sitzt zu sehr am linken Rand. Es stehen Ihnen aber nicht nur Formate wie dieses zur Verfügung (30×30 cm, mit 24 Seiten und 47 Fotos) sondern auch andere Buchformate. Sie können mit einem etwas kostengünstigeren Buch zur Probe beginnen.

Geballtes Wissen von Martin Zurmühle

Drei dieser Bücher hatten wir bereits vorgestellt. BILDANALYSE - BILDBEWERTUNG - BILDSPRACHEN. Jetzt kommt im gleichen Format aber etwas kleiner "Das grosse Lehrbuch - Digitale Fotografie". Über 2 Kilo bringt dieser Wälzer auf die Waage. Wer diese vier Bücher gelesen hat, weiss alles was er auf dem Weg vom Knipser zum Wettbewerbsfotograf wissen muss. Deshalb ein uneingeschränktes SEHR EMPFEHLENSWERT. Das einzige Problem: Wann liest man diese umfangreichen Bücher?

Drei dieser Bücher hatten wir bereits vorgestellt. BILDANALYSE – BILDBEWERTUNG – BILDSPRACHEN. Jetzt kommt im gleichen Format aber etwas kleiner “Das grosse Lehrbuch – Digitale Fotografie”. Über 2 Kilo bringt dieser Wälzer auf die Waage. Wer diese vier Bücher gelesen hat, weiss alles was er auf dem Weg vom Knipser zum Wettbewerbsfotograf wissen sollte. Deshalb ein uneingeschränktes SEHR EMPFEHLENSWERT. Das einzige Problem: Wann liest man diese umfangreichen Bücher?

Bücher für die nächste fotoGEN-Ausgabe

Unter anderem werden wir diese zwei Bücher aus dem dPunkt-Verlag besprechen. Ausserdem haben wir ein HD-Book zusammengestellt. Bewusst nicht mit einem Thema sondern aus einer Mischung vieler Motive und SW/Farbaufnahmen. Vorab: Selten haben wir ein selbst gestaltetes Buch in solch einem Hochglanz und schärfe auf dem Tisch gehabt.

Unter anderem werden wir diese zwei Bücher aus dem dpunkt-Verlag besprechen. Ausserdem haben wir ein HD-Book zusammengestellt. Bewusst nicht mit einem Thema sondern aus einer Mischung vieler Motive und SW/Farbaufnahmen. Vorab: Selten haben wir ein selbst gestaltetes Buch in solch einem Hochglanz und dieser Schärfe erhalten. Wie es hergestellt wird und von welcher Firma Sie es bekommen, ebenfalls im nächsten fotoGEN.

Zwei weitere interessante Bücher werden wir ebenfalls vorstellen. Es sollte ja eigentlich heissen “Warten auf das richtigen Licht” und nicht “Warten auf das richtigen Programm”. Die passende Lektüre haben wir beim dpunkt-Verlag und bei der EDITON PROFIFoto entdeckt. Zwei Fotobuchautoren gehen das Thema Licht von verschiedenen Voraussetzungen an. Es ist Michael Freeman und  Oliver Rausch.

Einsteigerkurs: Wie esse ich meine Weißwurst richtig?

Das Büchlein aus dem Verlag Allitera dürfte für Einsteiger in die schwierige Materie "Weisswurst" bestens geeignet sein.

Das Büchlein aus dem Verlag Allitera dürfte für Einsteiger in die schwierige Materie “Weisswurst” bestens geeignet sein.

Die Bundesfotoschau in Schrobenhausen wirft ihre Schatten voraus. Damit auch Nordlichter Bayern genießen können, wird das Seminar “Wie esse ich meine Weisswurst richtig” >>> angeboten. Um nicht ganz ohne Fachliteratur zu erscheinen, empfehle ich Einsteigern für dieses schwierige Thema dieses Buch aus dem Allitera Verlag >>> für 5 Euro. Selbst wenn sie jetzt gewappnet sind, auch alleine eine Weisswurst zu genießen, macht es bei diesem Seminar vielleicht noch mehr Spaß. Da die Bundesfotoschau in erster Linie für Fotografen und Leute gedacht ist, die Bilder aufnehmen oder sehen möchten, gibt es natürlich noch mehr Seminare und Workshops zu dieser Zeit über Fotografie. Falls Sie vom 3. bis 5. Oktober nichts geplant haben, einfach mal auf die Seminar-Seite des Fotoclub Schrobenhausen schauen!