Welche Bildgrösse nehme ich?

Wer Bilder in den sozialen Medien einstellt, möchte eine gewisse Qualität. Bei meinem Blog habe ich die Grösse 600 Pixel längste Kante gewählt und bin damit eigentlich auch zufrieden, wenn ich die Auflösung am Mac sehe. Bei Instagram ging es mir ähnlich, da ich die Bilder nur auf dem iPhone angeschaut habe. Überrascht war ich über die schlechte Qualität am Computer. Die Frage war also, welche Grösse nehme ich und ist optimal? Die Antwort von einigen Fotografen war nicht recht überzeugend, sie wussten es selbst nicht genau. Deshalb habe ich mich auf die Suche im Internet begeben und bekam endlos viele Links geliefert. Ich hoffe, dass ich mit der neuen Grösse ab nächster Woche auch eine bessere Qualität der INSTAGRAM-BILDER habe (auch meine Frau). Da ich glaube, dass einige die gleichen Probleme haben, finden Sie hier ein paar Hinweise. Wobei der neueste Link von IMPULSE kommt, aber selbst auf eine andere (englische) Seite mit Grafiken hinweist. Unten vier Links, die Ihnen Tipps zu Bildgrössen in den sozialen Medien geben. Welche Sie letztendlich nehmen, ist die eigene Entscheidung.

Hier der LINK zu IMPULSE >>>

Link zu allfacebook >>>

LINK zu ZDNet >>>

Sie haben ebenfalls einen guten Tipp für Bildgrößen? Kurze Meldung an info@detlevmotz.de

Frühlingserwachen in Zingst auf Facebook

16_2-kopieKurzmeldung: Der Wettbewerb zum Thema „Frühlingserwachen in Zingst“  – #zingstmomente – endete Mitte Juni (der Wettbewerb lief über Facebook). Direkt im Anschluss wurden die Sieger bekannt gegeben, auf Facebook und Google. Die ersten drei Plätze finden Sie auch hier http://www.zingst.de/de/wettbewerb/preise. Nach einer kurzen Pause geht es mit einem neuen Thema weiter.

Überraschung – ein Buch für Instagram ?!

instagram200Anscheinend wurde diese Frage dem Verlag nicht nur von mir gestellt: „Ein Buch für Instagram?!“  Im Gegensatz zu Facebook, findet selbst meine Frau INSTAGRAM interessant und ist dort mit einigen ihrer Bilder vertreten. Schön fand ich bis jetzt auch, dass wir uns Bilder/Kurzvideos mit einem Klick auf das Smartphone von mir an meine Frau zusenden konnten (und umgekehrt), die wir für ausgefallen gut befanden. Und das sind erheblich mehr, als ich je bei FACEBOOK gesehen habe. Auch Schauspieler mit ihren Seiten, Sänger, Künstler, Maler usw. sind dort vertreten. Völlig neu war mir aber, dass man darüber ein Buch schreiben kann, mit recht interessanten Infos. Mehr darüber demnächst auf www.detlev-motz.de >>>  (siehe Buchseite). Einige der Themen: Was ist Instagram – Anstatt Quadrat, Hoch- oder Querformat – Mobile Applikation und Web App – Erste Schritte – Fotografieren mit Instagram – Video – Backup – Die Community – Verwendung von Hashtags – Verwertung der eigenen Instagram-Bilder – Instagram für Ihr Unternehmen – Kommunikative und rechtliche Regeln für Unternehmen auf Instagram – Erfolgsmessung.  Das Buch hat 264 Seiten und kostet 19.99 Euro.