Mrz 152016
 

blogvisitenkarteDas beste Einzelbild eines deutschen Fotografen beim diesjährigen Wettbewerb der Sony World Photography Awards ist ausgewählt: Daniel Fleischhackers Foto wird vom 22. April bis 8. Mai 2016 im Somerset House in London ausgestellt. „The Frozen Mountain“ heisst das Foto, welches der Jury bei der Auswahl des deutschen Gewinner am besten gefiel. Der Fotograf wohnt in Rosenheim und gewinnt eine Alpha 7II.  Das Motiv wurde an einem kalten Winterabend im Januar am Hintersee in den Bayerischen Alpen aufgenommen. Profifotograf Guido Karl, welcher in der deutschen Jury saß: „Das Bild hat mich geradezu angesprungen“. Die weiteren zwei Plätze gingen an Martin Seraphin und Stefan Thiel. Mehr zum Wettbewerb finden Sie hier www.worldphoto.org >>>

Der Trailer zum neuen BEN HUR-Film steht im Internet. Ob er den Spielfilm von William Wyler mit Charlton Heston übertreffen kann, ist die Frage – auch nach dem Trailer. Sicher wird das Wagenrennen, welches immer noch nicht übertroffen wurde, entscheidend sein. Der alte 4-Stunden-Film kam 1959 in die Kinos. Man sollte die neue Fassung möglichst auf einer grossen Leinwand sehen. Ich hatte diesen Film in Stuttgart auf der damals größten Kinoleinwand gesehen. Dort lief auch der Film „Windjammer“, der gleichzeitig mit 3 Projektoren gezeigt wurde. Natürlich hatte ich auch diesen gesehen.

Feb 152016
 

Rey, die Heldin aus STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT wird ihre epische Reise mit Finn, Poe und Luke Skywalker im nächsten Kapitel der STAR WARS-Saga fortsetzen: Am 15. Februar begannen die Dreharbeiten zu STAR WARS: EPISODE VIII (Arbeitstitel) in den Pinewood Studios in London.

STAR WARS: EPISODE VIII, Buch und Regie von Rian Johnson, setzt die Handlung von STAR WARS: DAS ERWACHDEN DER MACHT fort. Schauspieler Mark Hamill, Carrie Fisher, Adam Driver, Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Lupita Nyong’o, Domhnall Gleeson, Anthony Daniels, Gwendoline Christie und Andy Serkis kehren dafür auf die Leinwand zurück. Neu im Darsteller-Ensemble sind Oscar®-Preisträger Benicio Del Toro, die Oscar® nominierte Laura Dern sowie die talentierte Newcomerin Kelly Marie Tran.

STAR WARS: EPISODE VIII wird produziert von Kathleen Kennedy und Ram Bergman, Ausführende Produzenten sind J.J. Abrams, Jason McGatlin und Tom Karnowski. Hinter der Kamera finden sich neue namhafte Crew-Mitglieder wie Steve Yedlin (Kamera), Bob Ducsay (Schnitt), Rick Heinrichs (Setdesign), Peter Swords King (Maske) und Mary Vernieu (US Casting). Zurück im Stab sind Pippa Anderson (Co-Produzentin und Postproduktion), Neal Scanlan (Kreaturen & Droiden FX Supervisor), Michael Kaplan (Kostüm), Jamie Wilkinson (Prop Master), Chris Corbould (SFX Supervisor), Rob Inch (Stunt Koordinator), Ben Morris (VFX Supervisor) und Nina Gold (UK Casting). Der Film startet in Deutschland am 14. Dezember 2017 in den Kinos.

Das letzte Kapitel der STAR WARS-Saga STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT >>> kann in Deutschland inzwischen 8,81 Millionen Zuschauer vorweisen und hat damit bereits über 100 Millionen Euro eingespielt.

Feb 082016
 

Wer es übersehen hat und noch schnell seinen Freitags-Termine ändern möchte: „Game of Thrones“ wird am Freitag, den 12. Februar auf RTL II beginnen. Die ersten drei Folgen von 20.15 Uhr bis ca. 23.30 Uhr, die nächsten Folgen, Samstag von 20.15 bis 22.20 Uhr, Sonntag von 20.15 Uhr bis 23.40 Uhr, Montag 21.15 bis 23.30 Uhr.  Meist sind diese Folgen aber geschnitten. Die DVD 5. Staffel erscheint aber bereits am 17. März bei Amazon – ungeschnitten.

Jan 112016
 

_MG_6136Eine Auszeichnung beim „Golden Globe Award“ gilt als gutes Vorzeichen für den Oscar. Demnach ist der Western wieder stark angesagt. „The Revenant“ mit Leonardo DiCaprio erhielt eine Auszeichnung sowohl als bester Film als auch für den besten Darsteller. Der Western ist gerade in Deutschland angelaufen (mit Überlänge) und wurde ausnahmsweise auch von Kritikern hier gefeiert. Normalerweise schaffen es Western eher selten in deutsche Kinos. Tipp: Ein Film für extrem starke Nerven! Einer der härtesten Rollen für DiCaprio. Es wurde nur bei bestem Licht gedreht, und das bei eisigen Temperaturen. Regisseur Ridley Scott erhielt eine Auszeichnung für „Der Marsianer“  Taraji P. Henson für „Empire“. Diese Serie läuft auch bei uns im TV.  Wie erwartet wurde Jennifer Lawrence beste Hauptdarstellerin für „Joy“. Läuft bereits in unseren Kinos. Den besten Filmsong lieferte einer der bekanntesten Komponisten ab, den sicher viele ältere Kinogänger kennen: Ennio Morricone erhielt die Auszeichnung für die beste Filmmusik in „The Hateful Eight“ von Quentin Tarantino. Läuft demnächst in den Kinos. Dies war nur eine kleine Auswahl der Preisträger, welche bei uns bekannt sind und deren Filme schon im Kino gelaufen sind, zur Zeit aufgeführt werden oder Ende Januar in die Kinos kommen.

Goldene Himbeere 2016: Zwischenzeitlich wurde auch der Preis für die schlechtesten Filme usw. vergeben. Schlechtester Film und schlechtestes Drehbuch bekam „Fifty Stades of Grey“ Er bekam auch die „goldene Himbeere“ für das schlechteste Leinwand-Paar (Jamie Dornan und Dakota Johnson). Noch mehr Infos dazu finden Sie wie immer auf  filmjunkies.de >>

Jan 082016
 
Star Wars: The Force Awakens First Order Troopers Ph: David James © 2015 Lucasfilm Ltd. & TM. All Right Reserved..

Star Wars: The Force Awakens  First Order Troopers  Ph: David James
© 2015 Lucasfilm Ltd. & TM. All Right Reserved..

Egal, wie die Kritiken sind, denn nicht alle Fans sind mit der Handlung zufrieden, seit drei Wochen läuft der neueste Teil der Saga und in Deutschland konnte bereits ein Einspielergebnis von 80 Mio. Euro eingefahren werden. 7 Millionen Zuschauer sahen bis heute, den 7. Januar, den Film. Weltweit ist es der erfolgreichste Film und hat damit AVATAR in den Einnahmen abgelöst. Man darf gespannt sein, denn AVATAR 2 steht so gut wie in den Startlöchern und STAR WARS: ROGUE ONE wird ab dem 15.12.2016 – also wieder zur Weihnachtszeit – in den Kinos aufgeführt. Unter anderem wird Forest Whitaker und Mads Mikkelsen eine Rolle darin spielen. Mein Tipp: Wer ihn auf einer 600 qm-Leinwand in 3D sehen möchte, mit bestem Ton und der neuesten Soundanlage, der sollte nach Nürnberg in das Cinemagnum >>> fahren.

 

Okt 302015
 

75338_sw7_Hauptplakat_A1_02_rz.inddAm 17. Dezember 2015 wird auf etwa 2000 Leinwänden in deutschen Kinos ein Film gezeigt: STAR WARS – Das Erwachen der Macht. Dazu kommt eine gewaltige Propaganda-Maschinerie, welche auf diese Filmreihe aufmerksam macht. Wer den Film auf besonders großer Leinwand sehen möchte, dem ist Berlin und Nürnberg empfohlen.

Mein Tipp: Mit dem Bayernticket nach Nürnberg, Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt, Film auf 600 qm-Leinwand anschauen und wieder zurück nach München, in meinem Fall Erding. Gebucht werden kann über das Internet. Meist sind nach dem Film 30 Minuten Zeit, den besten Zug zu erreichen. Mehr Infos finden Sie unter: www.StarWars.de >>> und www.youtube.com/StarWarsDE >>>  CINECITTA MULTIPLEXKINO NÜRNBERG >>>  600 qm-Leinwand, Dolby Atmos, High Kontrast Sony 3D Projektion.

Okt 102015
 
Nicht ganz einfach, dem Ministerpräsidenten so nahe zu kommen. Umringt von Kameraleuten und Fotografen gelangen mir doch einige Aufnahmen. Wobei man über Horst Seehofer sagen kann was man will, seine Rede  war beeindruckend.

Nicht ganz einfach, dem Ministerpräsidenten so nahe zu kommen. Umringt von Kameraleuten und Fotografen gelangen mir doch einige Aufnahmen. Wobei man über Horst Seehofer sagen kann was man will, seine Rede war beeindruckend. Zur Zeit kann das Publikum Fragen stellen und die fünf Sessel sind mit Politikern besetzt, die Rede und Antwort stehen. Die Stadthalle war bis auf den letzten Platz besetzt. Dies zeigt, dass den Besuchern von Erding – die in den nächsten Tagen 5000 Flüchtlinge bekommen sollen – dieses Thema auf den Nägeln brennt.

Okt 072015
 

Ohne Titel

Es ist ein Profifotograf, den ich schon sehr lange kenne: Eigentlich habe ich seinen Werdegang als damaliger Fotoredakteur bei COLOR FOTO erleben können. Wie er damals fotografierte, seine Filme selbst entwickelte, Seminare gab und auf die digitale Fotografie (rechtzeitig !) umgestiegen ist. Ein Stillstand darf es bei einem Fotografen nicht geben, denn sonst ist er sehr schnell „weg vom Fenster“. Bei vielen seiner Kollegen habe ich diesen „Stillstand“ erlebt, weil sie diverse fotografische Entwicklung zu spät sahen. Ich freue mich, von Stilllife-Fotograf Maximilian Mutzhas >>> aus München eine neue „Entwicklungsphase“ erleben zu können. Denn nun ist er zusätzlich bei Werbefilmen angekommen. Eines dieser ersten Videos ist jetzt auch bei You Tube >>> zu sehen. fotoGEN-Leser hat er schon viele Tipps in vorhergegangenen Ausgaben von fotoGEN gegeben. Es sind von ihm (und auch von mir) wieder neue Workshops 2016 geplant. Wer ihn buchen möchte, er ist auch ein Spezialist in Lightroom und vermittelt Tipps, die selbst manche Profifotografen nicht kennen. Einfach immer mal wieder auf meine Seite schauen, hier erfahren Sie rechtzeitig, wenn wieder ein Seminar angeboten wird. Es lohnt sich aber auch, auf seine eigene Webseite zu schauen.

Sep 032015
 

Ich sitze vor dem Mac und schaue, was ich noch alles erledigen sollte, über was man berichten könnte. Dabei merke ich, wie vielfältig die Fotografie ist. Auf diesem Foto finden Sie einige Dinge, über die man auch ausführlicher berichten könnte. Und dabei ist dies noch lange nicht alles, was mich erreicht hat oder was mich beschäftigt.  In Garmisch-Partenkirchen habe ich eine interessante Ausstellung>>> entdeckt. Um mir diese Dinge zu merken, habe ich das iPhone dabei – es ist besser wie jeder Notizzettel. Tausende von Dias schmoren noch in meinem Hobbyraum. Es wird Zeit,  dass in diesem Jahr noch einige auf DVD gebrannt werden. Mit der Mark III, einem Zusatz von Novoflex und einer Luftdruckdose schafft meine Frau einige 100 Dias am Abend – in bester Qualität. In Facebook habe ich über zwei Referenten/Veranstalter gelesen, welche Bildbesprechungen anbieten. Eine davon habe ich auf dem Tisch. Anscheinend hat sich in den letzten 30 Jahren in der Ansicht von Bildern wenig geändert. Ähnliche Besprechungen, nur noch umfangreicher, auf 12 Seiten, gab es bereits bei COLOR FOTO. Vor 25 Jahren kamen wir mit Einsendungen dafür kaum noch nach. Aber die Zeiten haben sich mit dem Internet stark geändert. Wobei man die Betrachtungsweise eines Juroren bei einem Wettbewerb auf vier Punkte beschränken kann (roter Button), denn er hat in wenigen Sekunden nicht die Zeit, 400 Gestaltungsregeln im Gehirn abzufragen. Ist schon erfreulich, wenn er nicht nur auf seinen eigenen Geschmack geht sondern auch neue Sehweisen zulässt.

Am Sonntag ist in Kaufbeuren Tag der Clubs. Es beginnt mit einem Weißwurstessen und ich hoffe, diese sind so gut wie bei unserem Metzger auf dem Schrannenplatz. Ich freue mich aber auch auf die „Fotogräfinnen“ vom AKF >>> (in Facebook mit eigener Seite), und auf Susanne Seiffert, mit der man gut über TV-Serien sprechen kann, dazu einige Fotografen aus den Allgäuer Fotoclubs. Mal schauen ob ich beim Rundgang durch die Ausstellungen mein Tempo dem meiner Frau anpassen kann. Sie schaut ein Bild so endlos lange an !!

Das erste Programm von AKVIS >>> – Neon – ging an Isolde Stein. Ich freue mich immer, wenn ich damit völlig andere Fotos zugeschickt bekomme, wie sie sonst eigentlich macht. Ich weiss, dieses Programm kann zur Sucht werden (siehe unten Polaroid von mir).

Noch läuft die Aktion „Clubzeichen von Fotoclubs“. Diese erscheinen mit LINK dann unter www.detlevmotz.de. Zehn können es werden – drei sind bereits vergeben. An diesem Wochenende werde ich mir „Die Bildlooks der Profis“ anschauen. Schon beim ersten Durchblättern war ich begeistert (mehr in fotoGEN). Der Herbst beginnt und endlich mal gibt es Regen. Wer mal nach unten blickt – es gibt nicht weniger Motive als bei Sonnenschein. Für Serienfreunde eine Empfehlung: GOMORRHA! Demnächst auf Arte und auf DVD! Damit hätte ich einige Themen kurz angeschnitten, die mich beschäftigen. Mehr dazu finden Sie im fotoGEN Oktober-Dezember. Ein Probeexemplar zum Durchblättern finden Sie hier>>> Die neueste Ausgabe ist als PDF erschienen, wie die nächste Ausgabe ebenfalls.

diesunddas

 

Aug 262015
 
Foto: Manuela Bauer, VOX

Foto: Manuela Bauer, VOX

Skurrile Titel gibt es in der organisierten Fotografie einige – diese muss man sich aber erst verdienen. Fotograf Herbert Becke>>> erhielt ihn sozusagen umsonst. Er ist jetzt als „der skurrile Fotograf“ bekannt. Dieser Titel wurde ihm nach den Dreharbeiten in einer Info darüber, von VOX verliehen. Denn Herbert war mit Diana Eichhorn, dem Hund „Klein Maggie“ und einem Drehteam in München unterwegs. Natürlich  wieder mit dem Blick von unten, hier am Fischbrunnen am Marienplatz. Die Sendung mit dem skurrilen Fotografen dürfte sicher interessant sein, sie kommt am 19.9.2015 von 18 bis 19.10 in der Sendung „hundkatzemaus“. Später findet man den Beitrag auch in der Mediathek von VOX. Und hier finden Sie die genannten Infos >>> Ich schätze, nach dieser Info wird  der Hundeflüsterer diesen Titel nicht mehr los 🙂

Aug 242015
 

Eine Nachricht, die sicher einige Frauen erfreuen dürfte:  Winnetou reitet wieder! Dazu hat er sich stark verjüngt. Zu sehen sind die drei 90 Minuten dauernden Folgen 2016 bei RTL.  Gedreht wird bereits jetzt an den bekannten Schauplätzen in Kroatien. Wotan Wilke Mehring ist OLD SHATTERHAND und Nikola Predovic (wer, was?) ist WINNETOU. Auch Mario Adorf spielt als „Santer-Senior“ mit. Bei Neuverfilmungen bleibt immer etwas Skepsis, ob diese wirklich ankommen und an das Original heranreichen. In diesem Fall dürfte es sehr schwer werden, auch wenn die Frauen vom muskelbepackten Winnetou sicher erfreut sein dürften. In nächster Zeit werden einige Illustrierten voll mit den entsprechenden Fotos sein. Meine Tageszeitung brachte gestern bereits eine Seite darüber !

Aug 212015
 

tv

Vom 4. bis 9. September wird wieder die IFA in Berlin veranstaltet. Die ersten Neuheiten, auch im Kamerabereich sind bereits als Pressemeldungen eingegangen – weitere dürften folgen. Im Gespräch wieder einmal 4K und neu Ultra HD (UHD). Das heisst, auf der gleichen Fläche viermal mehr Bildpunkte, ein größerer Farbraum, sehr hohe Bildraten und ein halbierter Sitzabstand. Wobei man bereits bei 4K als Fotograf vergisst, dass es mit dem Kauf der Kamera längst nicht getan ist, um zu einem „scharfen „Erlebnis“ zu kommen. Das fängt oft schon mit der Grafikkarte im eigenen PC/MAC an. Wer 4K-Filme im TV sehen möchte, der dürfte ab dem nächsten Jahr besser bedient werden – HDR-4K-Blu-rays sollen dann erscheinen. Und einige Sender wie Netfix oder Amazon werden ebenfalls liefern. Das sind aber keine Free-TV-Sender. Während wir noch begeistert auf 4K schauen, mit der Kamerafirmen gerne die Werbetrommel rühren, ist der nächste Schritt bei TV-Geräten bereits getan. Ultra HD  (UHD) heisst das Motto bei den neuen TV-Geräten. Diese Schärfe hat aber seine Vor- und Nachteile. Dabei wird bereits an 6K und 8K fleissig entwickelt. Man munkelt, dass Samsung bereits an 11K arbeitet und bei Filmprojekten für das Kino geht es noch weiter. Man darf auf AVATAR 2017 gespannt sein. Damit werden wir mal wieder unsere Sehgewohnheiten neu  justieren müssen – und vermutlich auch den Geldbeutel.

plan