Umkehradapter für Micro-Four-Thirds-Kameras

Hervorgehoben

Ich hatte schon einmal darüber kurz berichtet, dass Novoflex ein Umkehradapter >>>  für dieses System auf den Markt bringt. Jetzt habe ich es für einen Erfahrungsbericht erhalten.  Der neue Umkehradapter MFT-RETRO ermöglicht den Besitzern von diesem Kamera-System einen Einstieg in die Makrofotografie. Es ist für  alle Festbrennweiten und Zoom-Objektive geeignet. Werkseitig wird der Adapter mit dem 58 mm-Filtergewinde geliefert. Aus diesem Grund haben wir sowohl von Olympus als auch von Panasonic Objektive mit dieser Gewindefassung angefordert. Grund: Für einen anderen Durchmesser werden passende Reduzierringe benötigt – die Novoflex natürlich auch zur Verfügung stellen würde. Olympus hat mir dazu zwei Objektive und eine Kamera zur Verfügung gestellt. Von Panasonic soll das Objektiv noch kommen. Mehr dazu finden Sie in der nächsten Ausgabe von fotoGEN. Einen Vorteil wollen wir Ihnen bei diesem Adapter schon nennen: Alle Funktionen des Objektivs bleiben erhalten!  Ich persönlich bin mir sicher, dass es für das Micro-Four-Third-System auch 2019 einige Überraschungen geben wird. 

Ein vergnüglicher Nachmittag – Weihnachtsmarkt

Hervorgehoben

Über Pullman City hatte ich ja schon auf meinem Blog  berichtet.  Was ich aber doch mal erwähnen sollte – ohne dass ich dafür bezahlte Werbung mache – die Weihnachtsmarktfahrten von Larcher-Tour sollte man sich merken. Gerade wenn man in Erding oder München wohnt. Auf dem Programm steht nicht nur der Deutsch-Amerikanische Weihnachtsmarkt Pullman City in Eging am See. Es gibt noch mehr Tagesfahrten. Um nur einige zu nennen: Schlossweihnacht auf Gut Wolfgangshof – Innsbrucker Bergweihnacht – Christkindlmarkt  auf der Fraueninsel –  – Weihnachtsmarkt Berchtesgaden usw. Noch mehr Weihnachtsmärkte finden Sie auf der Larcher-Tour-Seite >>> Für mich ist der Vorteil, es  sind meist sehr schöne Weihnachtsmärkte und Sie können Glühwein trinken ohne schlechtes Gewissen, weil sie mit dem eigenen Auto dort sind. Ausserdem haben Sie genügend Zeit um zu guten Motiven zu kommen. Eines der Motive aus Pullman City sehen Sie hier. Ob es ein Jahr später das selbe Motiv noch gibt ist immer fraglich. Dafür kommen neue Motive dazu. Tipp: Wenn es geht, Kamera mit Verwicklungsschutz und lichtstarkes Objektiv. Da können Sie sogar fotografieren mit „P wie Profi“. Möglichst aber mit RAW, denn dann holt man mit Programmen noch die letzte  Feinheit aus den Bildern und ein zu dunkles Foto ist ebenfalls kein Problem. Diesem Motiv habe ich mit einem Preset von Luminar noch einen etwas älteren Look verpasst. Ich bin gespannt, was ich am 17. 11. für Motive und Lichtstimmungen vorfinde. Leider hat es die letzten Jahre dazu nicht noch geschneit. 

 

Wandern macht Spaß mit dem QLEG Walk III

Hervorgehoben

Vorabinfo, weiteres in der nächsten fotoGEN:  Der neu entwickelte faltbare (!) Carbon-Wanderstock  lässt sich individuell in einem Bereich von 120 cm bis 145 cm einstellen. Kommt der Wanderstock als Einbeinstativ zum Einsatz ist die Höhe ohne Griff 114 cm. Das Gewicht beträgt nur 240 Gramm. Er wird im Januar erscheinen. Weitere Infos – ausser in der nächsten fotoGEN – über Mail „mail@novoflex.de„. Da wir gerade beim Thema „leicht“ sind. Über den Umkehradapter für die nicht schweren Micro-Four-Thirds-Kameras berichten wir ebenfalls in fotoGEN Nr 1/2019

NOVOFLEX

Bis 14 Meter Tauchtiefe

RICOH IMAGING freut sich, Ihnen heute mit der WG-60 das neueste Modell der RICOH WG-Serie vorzustellen. In dem gewohnt robusten Gehäuse mit vielen bewährten und einigen neuen Funktionen, ist die WG-60 die perfekte und schnell griffbereite Kompaktkamera für alle Lebenslagen. Ob für Makro-, Nacht- und Unterwasseraufnahmen oder als Actioncam für Full-HD Videos, die WG-60 liefert zu jeder Gelegenheit und selbst unter extremsten Bedingungen brillante Ergebnisse in Top-Qualität. Die RICOH WG-60 erscheint ab November in den oben gezeigten Farben für 249.- Euro/ 279.- SFr.

16 Megapixel Backside Illuminated 1/2,3“ CMOS-Sensor
28-140 mm Zoomobjektiv (KB-äquivalent)
Digitalzoom und „Intelligent Zoom“ Funktion bis zur Gesamtbrennweite von 1.008 mm (KB-äquivalent)
Über 20 Motivprogramme für zahlreiche Aufnahmesituationen
Full-HD Video mit 30 Bildern/Sekunde im H.264 Format
Stabile und robuste Gehäusekonstruktion (wasserdicht bis 14 m, kälteresistent bis -10°C, stoßfest bis 1,6 m und bruchfest bis 100 kg)
Mehrfache „Shake Reduction“ gegen verwackelte Aufnahmen
Makrofunktion mit Digitalmikroskop
LED-Lampen für Makroaufnahmen und den Selfie-Modus
Im Porträt-/Selfiemodus erkennt die Kameras innerhalb von 0,03 Sekunden bis zu 32 Gesichter und nimmt die Scharfstellung entsprechend vor und wenn die Kamera ein lächelndes Gesicht erkennt, löst sie sogar automatisch aus
Die Kamera kann per IR-Fernauslöser bedient werden, wofür es einen Empfänger an der Vorder- und der Rückseite gibt
Dateneinbelichtung in das Bild
Kompatibilität zu FlashAir TM Speicherkarten für kabellose Bildübertragung

ZeMove: Vom Stativkopf zur Kristallkugel

In der letzten Ausgabe hatten wir über den hier gezeigten Stativkopf berichtet. Leider habe ich dabei nicht erwähnt, wo man diesen bestellen kann (Versand nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz). Und zwar bei ZeMove >>> . In der nächsten Ausgabe von fotoGEN stellen wir noch die hier gezeigte Kristallkugel vor, mit der man zu kreativen Aufnahmen kommen kann. Hier die erste Probeaufnahme, zwei Stunden nach Ankunft dieser Kugel bei mir. Meine Frau hat bereits gute Ideen für weitere Motive. Ob es so klappt wie man will, ist eine andere Frage. 

 

Neue Kamera von Panasonic

Mit der LUMIX LX100 II präsentiert Panasonic das neue Modell der  LX-Reihe. Die Neuauflage der LX100 überzeugt mit ihren handlichen Maßen in Größe und Gewicht. Zusammen mit der hochwertigen Leica-Optik und dem großen Sensor ist die Kamera ideal für anspruchsvolle Aufnahmen unterwegs. Mehr dazu demnächst.

Olympus: Schöne Farbe, guter Preis

Ich muss zugeben, die Farbe BLAU in allen Schattierungen ist meine Lieblingsfarbe. Deshalb gefiel mir dieses Bild besonders gut. Als Hommage an das beliebte Material „Denim“, gibt es die kürzlich vorgestellte PEN E-PL9 ab sofort als Sonderedition in Blau. Eine perfekte Ergänzung zu jedem Jeans-Outfit, die großartige Bilder und Videos garantiert. Und sie lässt sich fast so einfach wie ein Smartphone bedienen. Nicht nur für Schnappschüsse, auch Langzeit- oder Mehrfachbelichtungen können einfach über den Touchscreen aktiviert werden. Die blaue PEN E-PL9 ist jetzt erhältlich.

Entdeckt in Zingst – Meldung 4

In Zingst ausprobiert: iXpand DRIVE. Er ist etwa 6 cm lang, passt an das iPhone – und in den Geldbeutel. Er sichert die Fotos/Videos auf dem iPhone und überträgt die Daten auf Wunsch auch auf den Mac oder TV. Bei meinen „Spielereien“ mit diversen Apps das optimale Gerät um mein iPhone von den diversen Bildern zu befreien. Zum Sonderpreis mitgenommen und sehr zufrieden.

Die „Spielereien“ mit diversen Apps finden Sie in jeder Ausgabe von COLOR FOTO auf zwei Seiten. Die  nächste Ausgabe zeigt ein Foto-App das süchtig machen kann! Jeweils ein App wurde in den letzten 3 Ausgaben vorgestellt.

±

Lumix – bis 31 Meter Tauchtiefe

Foto: Panasonic

Panasonic meldet eine robuste Outdoorkamera mit interessanten Features, wie 4k Foto/Video-Funktion und integriertem Sucher. Ergänzend dazu ein 3,0 Zoll-Monitor im 3:2-Format, Bildauflösung bis   1 040 000 Bildpunkten.   Bis zwei Meter Fallhöhe stoßfest und kältebeständig bis minus 10 Grad Celsius.Der Hochempfindlichkeit-MOS-Sensor bietet 20,4 Megapixel. Natürlich hat sie auch einen optischen Bildstabilisator. Weitere Features: Wi-Fi mit Geotag, 22 Filtereffekte, Licht an der Kamera das unabhängig von der Kamerafunktion eingeschaltet werden kann, Speicherkarte mit Hochgeschwindigkeits-Datenspeicherung, wie bz.b. bei 4-k-Videos Preis: 429.- Euro

Stativkopf von ZeMove aus dem Online-Shop

Wer auf Facebook ist, kommt um  eine Info von ZeMove fast nicht herum. Angeboten wird ein Stativkopf, den man in eine Z-Faltung einstellen kann. Heute kam ein kleines Päckchen an, welches diesen Kopf erhielt. Hier sehen Sie das erste Foto davon, das ich aufgenommen habe. Mehr über den Stativkopf, nach einem Erfahrungsbericht.

 

Alte Dias wie neu !

Die hier gezeigten Bilder sind keine Sensation. Ausser, dass sie vor 35 Jahren bei einem Umzug entstanden sind – auf Diamaterial.  Hier sehen Sie diese, neu „aufgefrischt“. Dazu war weder ein Scanner noch ein teures Scannerpogramm notwendig. Trotzdem ist in den roten Kleidungsstücken der Stoff scharf abgebildet. Wer Dias heute nur wegwirft, verliert als Fotograf ein Teil seines Lebensabschnitts. Dazu kommt, dass man die Motive eher als Erinnerungsstück sieht und damit nicht auf Postergrösse printet. Dafür gibt es heute, im digitalen Zeitalter, viele Möglichkeiten, solche Motive zu nutzen. In der gezeigten Ausgabe vom Dezember 2017 (erhältlich auf www.magazin-fotogen.de) hatte meine Frau schon beschrieben, wie man – ohne teure Anschaffungskosten – zu guten, digitalen Dateien kommt. Der Rest macht für mich ein Programm, das mit dem Filter „Detailverbesserung“ fast schon unwahrscheinliches leistet. Nicht das ganze Bild wird wie so oft „Überschärft“ sondern nur der  Teil, den ich wünsche. Dazu kommt, dass dieses Programm noch endlos viele andere Presets und Filter liefert. Darunter sogar einen „intelligenten Filter“ der ebenfalls erstaunliches leistet.

In dieser Ausgabe finden Sie auch einen Bericht über die OM-D E-M10 Mark III. Sie hat zwischenzeitlich bei Tests in dieser Preisklasse (um die 700 Euro mit  Objektiv)  bestens abgeschnitten. Damit wurden auch die Dias in bester Qualität  abfotografiert.

200 mm, mit Konverter bis 800 mm

Ich muss sagen, ich liebe sehr kurze und sehr lange Brennweiten beim Micro-FourThirds-System. Auch wegen dem geringen Gewicht. Mit dem Leica DG Vario-Elmarit 50-200mm / F2,8-4,0 ASPH. / O.I.S. (Gewicht 655 Gramm) stellt Panasonic das dritte Objektiv seiner Leica DG Vario-Elmarit F2,8-4,0- Serie vor und baut sein umfangreiches Micro-FourThirds Sortiment weiter aus. Nutzern stehen damit nicht nur 10 hochwertige Leica-Objektive, sondern insgesamt über 75 MFT-Objektive von Panasonic und Drittanbietern zur Verfügung.

Mit seinem Brennweitenbereich vom 100 bis 400mm-Tele (KB) bietet dieses trotz seiner Kompaktheit eine für Foto- und Videoaufnahmen beachtenswerte Möglichkeit, entfernte Objekte heran zu holen. Die beiden optionalen 1,4x bzw. 2,0x Telekonverter (DMW-TC14 bzw. -TC20) erweitern zusätzlich die Brennweite auf maximal 560 bzw. 800mm (KB) und sorgen für noch mehr Potential, weiter abgelegene Motive einzufangen.

Verfügbarkeit und Preis: Das neue Leica DG Objektiv (H-ES50200) ist ab Mai 2018 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.799 Euro.