fotoGEN ist erschienen !

Hervorgehoben

fotoGEN-Leser und Teilnehmer am Fotowettbewerb Runde 2 können die Teilnahmebedingungen inkl. der von einer Jury ausgewählten 45 Fotos bereits anfordern. Die Teilnahmebedingungen finden Sie als Download am Ende dieser Info. Natürlich lohnt sich auch das neue fotoGEN, da wir Ihnen um die 100 Seiten bieten könne. Darunter 3 Bildstrecken: Model-Fotografie von Michael Mainten, Fotografierende Ehepaare Teil 3, Zingst 2018. Hier können Sie ab Sonntag das Exemplar als Download und per PayPal erhalten  >>> 

Hier erhalten Sie die Teilnahmebedingungen als kostenlosen Download >>>

Sollte der Download nicht klappen wenn Sie ein Jahresabo haben, einfach eine kurze Mail an: Info@detlevmotz.de

Mehr über diese Aufnahme finden Sie in fotoGEN. Sie wurde übrigens von mir mit einem iPhone 6 in der blauen Stunde aufgenommen. Der Pfarrer im Vordergrund ist natürlich optimal für 30 Sekunden dort gestanden. Und dass man sein Gesicht nicht sieht, ist wieder optimal für eine Veröffentlichung ohne DSGVO

Processed with Snapseed.

Aurora HDR 2189-Update mit neuen Tools! 15-Tage Testversion

Hervorgehoben

 

Aurora HDR 2018 erhielt eine Leistungssteigerung sowohl für Windows als auch für MacOS-Computer. Ausserdem erhalten Windows-Anwender ein neues Stapelverarbeitung-Tool. Dazu gibt es jetzt auch eine Kooperation mit Loupdeck. Ab sofort können Anwender ihre Bilder schneller mit physikalischen Knöpfen und Reglern bearbeiten. Wie Luminar wurde auch Aurora von Apple als „Beste App“ ausgewählt. Wer mehr über das Programm erfahren möchte, einfach eine Testversion Aurora HDR 2018 downloaden

Mehr über die Firma von Luminar und Aurora finden Sie hier skylum.com

Drei Bücher für kreative Fotografen?

Hervorgehoben

Unter anderem erhielt ich auch diese drei Bücher vom Verlag Rheinwerk zur Buchbesprechung in fotoGEN. Ich hatte diese ausgewählt, obwohl es nicht unbedingt die „typischen Fotobücher“ sind. Ein Buch davon ist DSGVO für Website-Betreiber>>> mit 249 Seiten. Rechtsanwalt Christian Solmecke und die Volljuristin Sibel Kocatepe erklären Ihnen, wie man einen Webauftritt vollständig rechtskonform gestaltet. Das Problem ist, dass viele Fotografen – auch ich – die Webseite nicht selbst machen, sondern diese von 1&1 übernommen haben oder ein Webmaster die Seiten macht. Trotzdem ist es ganz gut, wenn man durch dieses Buch weiss, was auf einen zukommen kann.

Ein weiteres Buch ist eher für Blogger gedacht. Erwarten Sie hier nicht die perfekt gestalteten Wettbewerbsbilder – denn diese interessieren auf einer Blogger-Seite herzlich wenig. Dort zählen eher Tipps, Beispielfotos und Hashtags (#). Erfunden bei Twitter tauchen sie verstärkt bei Instagram und Facebook auf. Viele der Tipps, welche Sie dort erhalten, werden Sie sicher schon in diversen Gestaltungsbüchern gelesen haben.  „Fotografieren für Blogger“>>>

„In eigener Sache“>>> von Sebastien Bonset bietet hier wesentlich mehr. Hier geht es darum, passende Netzwerke für Ihre Arbeiten zu finden. Dieses Buch ist sicher eher für den engagierten Fotoamateur und Profi nützlich der seine Bilder oder Ideen verkaufen möchte. Dabei gibt es Kapitel wie „Zur  Marke werden“ oder „Erste Schritte zur Social-Media-Strategie“ oder wie man Content-Strategien überhaupt entwickelt. Es geht aber auch um rechtliche Aspekte oder wie man Erfolge auf den sozialen Medien messen kann. 

Alle drei Bücher finden Sie auf der Verlags-Seite mit Leseproben und dem kompletten Inhaltsverzeichnis. Wer die Bücher hier über den Link bei Amazon bestellt, erreicht damit, dass ich ebenfalls ein paar Cent verdiene. Der Blog ist ja kostenlos und hat über 6000 Einträge. Die gelöschten Einträge nicht mitgerechnet.  Alleine bei den Bücher finden Sie 135 Tipps, mit denen Sie Geld sparen können. Da ich nicht nur von der Luft und Liebe lebe, sammeln sich einige Cents an, wenn Sie hier bei Amazon bestellen. Mein Dank im Voraus!

Dumbo in Neufassung von Tim Burton

Die Geschichte von Dumbo, dem kleinen Elefanten mit den großen Ohren, hat seit jeher die Herzen von kleinen und großen Zuschauern berührt. Walt Disney Studios und Ausnahmeregisseur Tim Burton zaubern nun eine fantastische Realfilm-Version der Geschichte auf die große Leinwand: DUMBO kommt am 4. April 2019 in die deutschen Kinos. Sehen Sie hier den ersten Trailer >>>

Da wird man zum Fan! Meldung 5

Foto: Christine Motz. Es ist nicht so einfach, wie es aussieht, alle Aussteller vor einem ihrer Bilder zu fotografieren. Aber ich kenne ja meine Frau… es muss gehen! Egal ob schlechtes Licht oder mal wieder lange warten auf einen der Referenten/Aussteller

Es gibt in Zingst sehr gute Fotografen mit ihren Bildern, bei den Multimedia-Shows zu sehen. Teilweise mit Fotos, bei denen man eigentlich die eigenen Werke in die Ecke werfen möchte. Es gab wenige Fotografen, bei denen ich den Saal verlassen habe  in den letzten Jahren. Nur bei einem in diesem Jahr, dessen Buch ich schon vor Jahren an der Verlag zurück schickte – nicht weil es so gut war… Vom Vortrag hätte ich deutlich mehr erwartet.

Es gibt aber – ganz selten – Fotografen die wirklich etwas mitzuteilen haben. Die ein wichtiges Anliegen vermitteln und dazu nicht nur gut Top-Bilder zeigen. Dies war vor zwei Jahren Lois Hechenblaikner, dessen dokumentarische Bilder meine Frau und ich bis heute nicht vergessen haben. Der Text zu den Fotos von ihm – einmalig!  Ein Hotelbesitzer den wir besuchten, meinte sogar: „Es war der beste Vortrag, den ich in Zingst gesehen habe.“

Dieses Jahr war für uns der interessanteste Vortrag von York Horvest mit „Helden der Meere“. Wir werden an ihn denken, wenn wir an einer Thunfisch-Dose im Supermarkt vorbei laufen und wenn wir schöne Bilder von Haiti sehen. Er zeigte uns die Wirklichkeit ! Hier ist  der Fotograf vor einem seiner Bilder zu sehen, aufgenommen von meiner Frau. Auch dieser Vortrag wird uns lange im Gedächtnis bleiben, denn wir warten auf das Buch dazu und werden es rechtzeitig hier vorstellen. Was er aber auch erreicht hat, dass ich vor ein paar Stunden einige der genannten Organisationen angeschrieben habe und um bestimmte Karten bat. Falls ich sie erhalte, gibt es noch einen Nachtrag, den man nur auf Karten und Fotos verdeutlichen kann.

 

Seitenaufrufe von diesem Blog

Natürlich könnten es immer mehr sein… Aber ich freue mich trotzdem, dass es vom 1.1. 2018 bis zum 23.5.2018 wieder  204 759 Seitenaufrufe für diesen Blog gegeben hat. Auch weiterhin wird es hier diverse Infos über Bücher, Fotografie, TV-Serien, Spielfilme, Ausstellungen, Wettbewerbe und Seminare geben. Bitte auch weitersagen, bzw. mailen, dass es diese Seite gibt. Da diese Seite seit 10 Jahren kostenlos ist, bitte ich auch um Mund-zu-Mund-Propaganda für www.magazin-fotogen.de. Auch beim Bücherkauf über diese Seite, kommen ein paar Cent zusammen. Grundsätzlich werden hier aber nur Bücher vorgestellt, die es auch verdient haben. Nur durch Ihre Werbung kann es fotoGEN mit ca. 100 Seiten und dem Wettbewerb geben.  Mehr dazu noch, Anfang Juli.

Newsletter nur noch per Eintrag !

Hervorgehoben

Der letzte Newsletter wurde von mir verschickt. Wer diesen nicht erhalten hat, hier eine kurze Info: Nachdem die DSGVO ihre Schatten wirft, geht der kostenlose fotoGEN-Newsletter nur noch an Interessenten, die sich auf der rechten Spalte unter „NEWSLETTER FÜR UNSERE LESER eingetragen haben. Dies gilt auch für  Personen aus der Fotoindustrie!  Dies zeigt mir, dass Sie diesen auch weiterhin wünschen. Mein Dank gilt an die Blog- und Newsletter-Leser, die sich auch weiterhin für diesen interessieren. Wer weiterhin informiert sein möchte, kann aber auch als „Morgenlektüre“ diesen Blog abspeichern um Infos über Bücher, TV-Serien, Filme, Fotografie, Software und Workshops zu bekommen. Sollten Sie Fragen haben: info@detlevmotz.de

Ich darf bei dieser Gelegenheit auch nochmals daran erinnern. Wer fotoGEN liest, kann sich bei Facebook im fotoGEN-PLUS-Forum anmelden. 

Interessante App und aktuelle Leserbild-Besprechung

Die neue COLOR FOTO  für Juni ist erschienen. Wie in den letzten zwei Ausgaben, finden Sie auch jetzt von mir eine Leserbild-Besprechung und zwei Seiten über eine App, die es für Iphone oder/und Android gibt. Foto-Apps gibt es wie Sand am Meer, deshalb stelle ich jetzt zu Beginn der Serie welche vor, die man eigentlich haben sollte. Sie erleichtern die Bildbearbeitung und kreative Gestaltung per Smartphone. Ausserdem bin ich sicher, dass in den nächsten Monaten weitere interessante Apps erscheinen werden.

Zur Bildbesprechung: Bitte halten Sie sich an die Infos in Color Foto. Es darf nur ein Bild eingesandt werden! Auf dem Mail muss auch die genaue Adresse stehen und das Bild dazu als JPG! In der übernächsten Ausgabe finden Sie dann ein praktisches App, das ihr Selfie in sehenswerte Porträts – auch mit neuem Umfeld – verwandelt. Soviel vorab: Das jetzt gezeigte App ist auch schon „Sucht pur“, wenn Sie auf Collagen und Tableau stehen.

Best Imaging Software Luminar 2017

Zitat

 

Beispiefotol: Detlev Motz. Originalbild links und in ein paar Minuten bearbeitetes Bild rechts. Bläulicher Farbstich entfernt, Blüten mit „Detailverbesserung“ bearbeitet. Alles mit 2 Reglern. Jetzt ginge die künstlerische Arbeit erst richtig los mit Luminar.

Skylum Software (vormals Macphun) ist ein in Washington beheimateter Entwickler von Bildbearbeitungssoftware, dessen erklärte Mission es ist, komplizierte Bildbearbeitung einfach und benutzerfreundlich zu machen. Schon jetzt haben Skylums Bildbearbeitungsprogramme dutzende Preise gewonnen, darunter „Best of the Year“ Preise von Apple in 6 aufeinander folgenden Jahren. Luminar >>> wurde von der TIPA als „Best Imaging Software 2017“ und von den Lucie Technical Awards im Oktober 2017 als „Best Software Plugin“ ausgezeichnet. Aurora HDR wurde von Apple als „Best Mac App of 2017“ ausgewählt. Ich gebe  zu, ich bin bekennender Fan dieser Software aus mehreren Gründen. Hauptgrund: Sie ist einfach zu bedienen und hat doch endlos  viele Möglichkeiten. Sie muss  nicht gemietet werden! Sie ist  günstig und trotzdem gut. Sie bietet laufend neue Updates und neue Presets. Ich würde sagen, kommt  demnächst die Bibliothek dazu, nimmt sie es mit Adobe Lightroom auf. Eine Wucht ist bereits jetzt der neue Filter mit künstlicher Intelligenz. Überschärfte Bilder kann es eigentlich mit diesem Programm nicht mehr geben, denn sie arbeiten Details nur dort heraus, wo Sie diese benötigen. Nicht über das ganze Bild. Und so nebenbei: Sie hat mir bisher noch jedes RAW von Kameras geöffnet, die ich für einen Erfahrungsbericht hatte.

Schauen Sie sich das Programm Luminar auf diesem Link >>> einmal genau an und holen Sie sich die Testversion. Ist natürlich auch in deutscher Sprache! Sie werden auf diesem Blog auch immer die neuesten Infos über die Programme von Skylum finden. Auch auf den Workshops  von mir, werden diese Programme eingesetzt. Demnächst sehen Sie hier auch weitere Vorher/Nachher-Bilder. Keine Werbebilder der Firma sonder Fotos von mir. Auch Ihre Vorher-Nachher-Fotos sind gefragt, wenn sie mit dem Programm arbeiten. Tipp: Wer auf Facebook ist, findet dort auch eine Luminar-Gruppe. Dazu Videos in deutscher Sprache und auch ein Buch ist erschienen. Demnächst mehr.

Bitte immer auf Mails die Adresse angeben!

Hervorgehoben

Sie haben Fragen oder schicken mir ein Mail? Sie beteiligen sich an der Serie Bildbesprechung von Color Foto (siehe Ausgabe) mit einem Bild? Dann geben Sie doch bitte grundsätzlich die Adresse und eventuell noch die Telefonnummer auf ihrem Mail an. Sie ersparen mir damit viel Arbeit. Ausserdem werden für Color Foto nur Bilder besprochen, die nicht anonym sondern mit Adresse !!! auf dem Mail eingesandt werden. Meinen besten Dank dafür schon jetzt. 

fotoGEN-Newsletter: Letztmalig heute !


Heute verschicke ich den letzten Newsletter an die gespeicherten fotoGEN- und Blog-Leser. Danach geht dieser, nach der neuen DSGVO die nur Arbeit macht, noch an Interessenten, die sich zum Newsletter auf dieser Seite (rechts)  neu ab 1.6.2018 eingetragen haben. Ich würde mich natürlich weiterhin freuen, wenn Sie diesen Blog auch anderen Fotofreunden empfehlen könnten. Danke vorab !