Mai 102011
 

sample731.pngEine begeisterte fotoGEN-Leserin und Mitglied im DVF – etwas ausserhalb meines persönlichen Tätigkeitsbereichs (Allgäu – Schwaben – Bayern) – also aus dem hohen Norden, über dem Neckar und der Isar, eher an einem Meer beheimatet, mailt mir: „Warum gibt es solche  tollen Berichte, wie über die Landesfotoschau Bayern nicht auch von unserem Landesverband von Ihnen? Mögen Sie uns nicht?“

Da muss ich leider antworten, es dürfte eher umgekehrt sein. Es gibt einige wenige Landesverbands-Vorsitzende, die grundsätzlich auf keine Info antworten. Und natürlich auch keinen Bock haben, ein Logo von fotoGEN auf ihre Seite zu setzen, damit ihre Mitglieder auch ausserhalb der DVF-Sperrzone interessante Meldungen erhalten. Ich vermute, sie schauen auch nicht in’s Internet, weil dies vermutlich „Teufelszeug“ für einige älteren Vorsitzende ist. Kein Witz – habe ich schon öfters von Fotografen in Verbänden gehört! Grundsätzlich: Ich habe kein Konkurrenzdenken! Konkurrenz belebt die Szene.

Wenn wir so tolle Leute haben, wie beispielsweise bei der Ausstellung in Schwanfeld (inkl. Bürgermeister !!) dann kann ich auch einen ausführlichen Bericht bringen. In diesem Fall mit viel Zeitaufwand und Liebe von DVF-Mitglied Wolfgang Elster gestaltet. Von Landesverbänden, bei denen ich schon mal auf die Webseite gehe, um zu sehen, ob der Vorsitzende noch lebt, können wir natürlich keine Berichte bringen. Mit diesem Problem kämpfen übrigens auch andere Fotozeitschriften! Deshalb finden Sie dort auch so wenige Infos über Fotoclubs.

Wenn wir gute Kontaktleute haben, die wissen „was Sache ist“, bin ich jederzeit bereit über eine Ausstellung oder Veranstaltung zu berichten. Egal ob vom DVF, VÖAV, Photosuisse, BSW, einem Forum oder wer immer tolle Aktionen zu bieten hat. Für Anfragen haben wir extra noch ein Kontaktformular>>> und auf meiner Webseite www.detlevmotz.de >>> finden Sie auch immer eine Telefonnummer.

Sollten Sie am Samstag in Fürstenfeldbruck sein – baggern Sie mich an (nein, nicht meine Frau) und wir können auch solche Fragen schnell klären. Lieblingsplatz: Klosterstüberl, bei schönem Wetter mit Sitzmöglichkeit in freier Natur, direkt hinter dem Veranstaltungsgelände, mit eigenem Parkplatz (Parkautomat).

Nov 252010
 

zeitschriften.jpgIn dieser Woche kam der Postbote gleich mit vier Club- und Verbandszeitschriften. Zuerst von Photo Suisse (Schweizerischer Verband für die Fotografie), mit einem Bericht über ein Seminar mit Christian Heeb in der Schweiz. Er wird auch im nächsten Jahr ein Workshop im Land der Lakota- und Crow-Indianer machen. fotoGEN wird darüber noch berichten. Die weiteren Artikel sind eher für Mitglieder von PHOTO SUISSE interessant. Eine weitere Publikation kommt vom Nürnberger Photoklub. Interessantes Thema: Nichtdestruktive Bildbearbeitung am Photoshop – Reisebericht über Jordanien und Griechenland – eine Bildstrecke von Clubmitglieder – Berich: Wir sind Deutscher Fotoclubmeister – Bericht Bayerische Fotomeisterschaft: Wir sind Vize! -Programm des Fotoclub Nürnbergs. Den Club erreichen Sie auch unter www.nuernberger-photoklub.de >>> Dann flattert das Bayern-Echo auf den Tisch, welches im Internet auch als digitale Ausgabe hier >>> erhältlich ist.  Mit der letzten Post schleppt der Postbote die ersten Wettbewerbseinsendungen und einen Wettbewerbskatalog von der Landesmeisterschaft 2010 des Landesverbandes Wien an. Wer gerne Fotos sieht, hier kommt er auf seine Kosten. Als „Gastarbeiter“ bei der TVN Fotogruppe Wien XV schaue ich in diesem Fall auch auf die Punkte!! Aha, meine Frau hat einen Punkt mehr mit ihren Bildern erreicht bei diesem Wettbewerb wie ich. Soll ich es ihr gönnen, ist sie besser oder war die Jury schlecht? Egal – es macht Spaß, sich nach der Lektüre gegenseitig etwas zu „frotzeln“.  Punkte sind dazu da, dass man über Nichtigkeiten quatschen kann ohne zu streiten. Gut, beim nächsten Wettbewerb werde ich es ihr wieder zeigen….. Aha, auch Eva-Maria Zernig aus dem Bayern-Olymp von fotoGEN hat zwei Anahmen. Respekt. Wo der Club nur überall seine Gastarbeiter/innen her bekommt…..

Sep 072010
 

detlevlogo-3.jpg Zwischendurch gönne ich mir einen fotografischen Blick über den Zaun – was machen die Österreicher? Was machen die Schweizer? Bekannt bei einigen deutschen Fotoclubs, eher aber bei Insidern, ist PHOTOSUISSE – der Schweizer Verband für Fotografie >>>. Was Sie dort finden, sind Anschriften von Fotoclubs in der Schweiz. Der weitere Informationswert für Interessenten, die nicht in diesem Verband sind, ist leider gleich Null. Man merkt – wie auf fast allen Amateur–Foto-Verbands-Seiten – nicht mit einer Zeile, daß Fotografie auch Spaß machen kann. Jugendliche werden von solchen Seiten eher abgeschreckt. Erheblich interessanter, die Seiten fotointern >>>. Hier merkt man, dass ein Redakteur mit der Zeit geht und sehr gut informiert ist. Ein Blick einmal in der Woche lohnt sich hier wirklich! Sicher wird man den „Macher“ dieser Seite auch wieder auf der Photokina entdecken – wie alle zwei Jahre – wie er von Stand zu Stand streift, immer auf der Suche nach Neuheiten.

Jun 192010
 

sample731.pngDie Fotografie hat sich verändert – sie ist zwischenzeitlich sehr schnelllebig geworden und sie macht weltweit vielen Menschen Spaß! Wer das noch nicht begriffen hat, sind die Amateur-Fotoverbände. Sie arbeiten teilweise noch so, wie man 1908 gearbeitet hat – als der DVF erfunden wurde. Dies muss ich immer wieder feststellen. Während es von neueren Vereinigungen fast wöchentlich Presseinfos per Mail gibt, zu einer Mitgliedschaft zu Facebook oder Twitter eingeladen wird, hört man von Verbänden so gut wie nichts. Presse-Mails sind dort anscheinend völlig unbekannt. Das fängt aber bereits bei den Fotoclubs und ihren Clubvorsitzenden und Bezirksleitern an. Ausstellungen werden an Fotozeitschriften so gut wie nie gemeldet (warum auch, wenn die Webmaster des eigenen Landesverband meist hinter den Meldungen herlaufen müssen) …man könnte ja eine neue Besucherschicht erschließen. Continue reading »

Mrz 112010
 

img545.jpgDie neue Ausgabe von PHOTOSUISSE ist soeben erschienen. Es ist das Organ des Schweizerischen Verband für Fotografie. Die Ausgabe hat 24 Seiten, Mitteilungen sind speziell auf die Clubmitglieder zugeschnitten.  Trotzdem dürfte die Info über die Veranstaltung Photo Münsingen auch für Fotografen aus Deutschland interessant sein. Vom 13. bis 16. Mai steht Münsingen im Zentrum der Fotografie. Seit Jahren werden in dieser Stadt Fotografien der Spitzenklasse geboten. Darin sind die Schweizer den deutschen und österreichischen Fotografen oft überlegen. Gerade dann, wenn es um Serienfotografie oder audiovisuelle Produktionen geht. 20 Seminare und Workshops werden angeboten. Ein Ausflug zu dieser Veranstaltung lohnt sich auf jeden Fall. Der Eintritt ist frei. Alle Programmdetails dazu entnehmen Sie unter www.photomuensingen.ch >>> Wer mehr über PHOTOSUISSE wissen möchte, der findet nähere Informationen unter www.photosuisse.ch >>>