Zirkusfilm mit hörenswerter Musik und Hugh Jackman

Link

Ehrlich? Ich mag eigentlich keine Filme, bei denen immer wieder gesungen wird! Die absolute Ausnahme war „Greatest Showman“ mit Hugh Jackman (der selbst ebenfalls  singt). Ich mag dazu auch Zirkus, weil ich als Kind und Jugendlicher viele Zirkusunternehmen erleben durfte. Selten habe ich zur  Handlung auch noch eine so schmissige und schöne Musik gehört, wie in diesem Film. Dass ich nicht alleine mit dieser Meinung bin, zeigt auch die Kundenbewertung auf Amazon >> Die einzige schlechte Bewertung kommt mal wieder von einem militanten Tierschützer. Auch Peta hat es sich leider nicht verkniffen, seine Meinung beim Start des Films  über die armen Tiere abzulassen >>>. Wobei die Tiere in diesem Film animiert sind! Ich bin immer der Meinung, diese Tierschützer sollten sich eher um die TAUSENDE von Katzen und Hunde kümmern, die in den Tierheimen abgegeben werden. Man sollte sich den Spaß nicht verderben lassen – der Film ist auch für Kinder bestens geeignet – wenn sie Musik, weniger Action und eine interessante Handlung mögen. Ich freue mich jetzt nochmals auf die DVD und ein gutes Sound-Erlebnis. 

Für Sie gelesen…

Bahnhofskioske sind eine Fundgrube für Zeitschriften, die man noch nicht kennt. Deshalb ist bei jeder Bahnfahrt dies mein erster Anlaufspunkt. Die hier gezeigten Zeitschriften kenne ich aber,  im Fall „Karfunkel“ sogar 25 Jahre. Die erste Ausgabe habe ich noch. Dazu gekommen sind in dieser Zeit endlos viele „Sonderausgaben“. Es lohnt sich, auf die Webseite von Karfunkel zu gehen. Aus dieser Ausgabe möchte ich nur 3 Artikel nennen, die ich sehr lesenswert fand. Das ist „Wie der Buchdruck die Welt veränderte“.13 spannende Seiten ! Für Schottland-Fans besonders interessant „Das Massaker von Glen Coe“. Am liebsten würde man danach den Landstrich selbst sofort besuchen. Dazu kommt in jeder Ausgabe „Lesepult“. Mit diesen Buchbesprechungen werden Sie sicher nicht das falsche Buch kaufen. www.karfunkel.de

Zwischendurch  erscheint das „Serien-Magazin“. Eine Publikation von Cinema & TVSpielfilm. Damit sind Serien-Fans wieder auf dem neuesten Stand. Viele der Serien erhielten einen Daumen nach oben. U.a. The Terror – False Flag – Bad Banks – The Alienist – Damnatien – um nur einige zu nennen. Dazu gibt es viele Hintergrundgeschichten zu diversen Serien, u.a. Game of Thrones und seine Drehorte.

 

Musikfilm mit peppiger Musik – empfehlenswert !

Seid ich zurück denke, war ich ein „Film-Freak“. Dies begann mit Kinofilmen ab ca. 1952. Es gibt heute kaum einen „alten Streifen“, der im TV gezeigt wird, den ich nicht schon aus dem Kino in Isny oder Stuttgart kenne. Ausserdem bin ich mit dem Zirkus aufgewachsen. Viele haben damals noch Isny besucht. Vom Bahnhof ging die Karawane der Tiere und Zirkuswagen zum Spielort. Es waren grosse Zirkusunternehmen mit vielen Artisten und Tieren. Vielleicht gefiel mir der neue Film „Greatest Showman“ auch deshalb so gut – auch weil ich Zirkusfilme mag. Schon mit 12 war ich in dem damals „ab 16 Jahren-Film TRAPEZ“ Damals gab es kein Action-Kracher, bei denen man versuchte, die Weltraum-Schlacht noch bombastischer zu zeigen, obwohl man weiss, ein Film ohne Handlung, nur mit Action wird mit der Zeit auch langweilig. „Greatest Showmen“ – dieser Film mit, mit einem hervorragenden Hugh Jackman, wurde als Musical gezeigt, in der Zirkuswelt von „Barnum & Bailey“. Ein liebenswert altmodischer Film, bunt, schrill und mit packender Musik. Doch Peta, nimmt ausgerechnet diesen Film ins Visier, um mit „Tierquälerei“ abzurechnen (die meisten Tiere in dem Film waren animiert, ohne es mit genauem Blick zu merken). Einfach mal den Artikel von Peta lesen>>> und dann in das Kino gehen um einen Film zu sehen, der für die Musik „This is Me“ mit dem besten Filmsong bei den „Golden Globes“  ausgezeichnet wurde. Warum sollte in einem Musikfilm auf diese Punkte eingegangen werden, die sie bei Peta lesen? Ich kann darüber nur den Kopf schütteln.

Wenn Sie einen schönen, fast schon im altmodischen Stil gefilmten, guten Film sehen möchten, mit viel Musik und einer recht interessanten Handlung – kann ich und auch meine Frau Ihnen diesen nur empfehlen. Ach ja, 80 Prozent waren Frauen im Kino ! Und jetzt lese ich mal mein Barnum-Zirkusbuch, welches schon 15 Jahre im Schrank steht, weil es mir immer zu viele Seiten hatte…

Jetzt noch neu mit Lern-DVD und das Programm auch für Windows

Ohne Titel

Ich hatte an dieser Stelle schon vor längerer Zeit darauf hingewiesen, dass „Affinity Photo“ das Zeug hat, Konkurrenz zu anderen Bildbearbeitungs-Programmen zu werden. Man muss es nicht mieten, ist sehr preisgünstig und bietet jetzt schon alles was ein Fotograf  oder Wettbewerbsfotograf benötigt. Dazu ist es nun auch für Windows erschienen (bisher nur für Mac) und Rheinwerk Design war ebenfalls schnell. Hat man 2015 noch eine vernünftige, deutsche Gebrauchsanweisung für dieses Programm gesucht, hier bekommen Sie ein Buch von Markus Wäger und eine Lern-DVD von Thomas Kühn die keine Fragen offen lassen. Wobei die DVD bereits die Windows-Version berücksichtigt. Hier finden Sie mehr zum Programm >>> Und hier finden Sie bereits die neue LEHR-DVD dazu >>>

Lernen ohne das Haus zu verlassen

Rheinwerk dvdWorkshops über „Licht“ und „Porträtfotografie“ schießen wie Pilze aus dem Boden. Was man an Fotos aber oft zu sehen bekommt, ist nicht gerade „Wettbewerbsreif“. Oft merkt man das Alter der Referenten den Bildern an. Aber auch, dass Modells so mit Photoshop zugekleistert werden, dass sie jegliche eigene Identität verlieren. Zwei Lern-DVDs kann ich Ihnen hier empfehlen, mit verschiedenen Ansätzen. Bereits in fotoGEN vorgestellt hatten wir „Perfekte Schönheit“ von DomQichotte. Neu erschienen und für Einsteiger sehr zu empfehlen ist „Der große Fotokurs Porträtfotografie“. Dort lernen Sie sicherer mehr, wie bei einigen teuren Kursen. Die Lern-DVD kostet 49,90 Euro und hat eine Gesamtspielzeit von 11 Stunden. Wobei man sich sicher einige Kapitel öfters anschauen wird. Mehr Infos darüber in der nächsten fotoGEN. Beide DVDs sind im Rheinwerk-Verlag erschienen.

makeup-cover-deBrandneu ebenfalls „MakeUp“ von AKVIS. Auch dieses Programm werden wir vorstellen und natürlich ausprobieren. Erhältlich zu einem günstigen Preis für Windows und Mac. Vorab: Wichtig wie bei so vielen Programmen ist, dass man die Regler nicht bis zum Anschlag „hochzieht“. Ein paar leichte Falten, oder „Unebenheiten“ gehören in ein „lebendiges Gesicht“. Und nur ein solches löst auch Emotionen bei den Juroren und Betrachtern aus. Glattgebügelte Frauengesichter sind längst nicht mehr „IN“.  Zum Programm gibt es eine gute Bedienungsanleitung in deutscher Sprache u.a. als PDF. Von AKVIS stellen wir in fotoGEN immer wieder Programme vor, da sie preiswert sind und viele Bereiche in der Bildbearbeitung abdecken.

Die große Fotoschule – Licht verstehen

Licht

Bei meinen Aufräumarbeiten in den letzten Wochen, bin ich auf viele Bücher gestoßen, die mit dem Slogan „Licht verstehen“ angefangen haben. Diverse Kapitel habe ich immer gelesen, aber noch nie ein ganzes Buch. Dafür stehen sie heute noch im Buchregal und wurden nicht weggeworfen.

Jetzt im Jahr 2016 haben es solche Bücher – die jetzt immer öfters mit dem Slogan beginnen „die große Fotoschule“ – noch schwerer. Denn immer öfters greifen Fotografen zur DVD, weil ihnen die Lektüre zu schwer und zu umfangreich ist. Auch dieses Buch kommt mit  über 400 Seiten daher. Erfreulich ist aber, dass die grafische Umsetzung das Buch gut lesbar macht. Auch dieses Buch werden wir Ihnen in der nächsten Ausgabe von fotoGEN vorstellen. Es kostet 39,90 und ist im Rheinwerk-Verlag erschienen.

Beachten Sie auf diesem Blog auch „Der große Fotokurs – Porträtfotografie“. Es handelt sich um ein Lehrprogramm auf DVD und hat ebenfalls sehr viel mit Licht zu tun. Ebenfalls aus dem Rheinwerk-Verlag.

Porträtaufnahmen in allen Situationen

Porträtfotografie mit Alexander Heinrichs-1Während die fotoGEN-PLUS-Leser im neuen fotoGEN etliche Bücher finden, die mit „Empfehlenswert“ oder „Sehr empfehlenswert“ ausgezeichnet wurden, liegen mir bereits wieder neue DVDs als Video-Training vor – und natürlich auch etliche Bücher.  Sie werden in der nächsten Ausgabe von fotoGEN vorgestellt. Angeschaut habe ich bereits einige Kapitel von Alexander Heinrich zu „Der große Fotokurs Porträtfotografie“. Auch meine Frau wurde neugierig, die etwas öfters wie ich Porträts vor geeigneten Hintergründen macht. Soviel sei verraten: Der Autor und Fotograf bietet für 49.90 Euro recht viel Stoff und versucht auch nicht, den Zuschauern einen bestimmten Stil „aufzudrücken“. Alles was man für die Porträtfotografie braucht – oder auch noch brauchen könnte, wird sehr ausführlich erklärt inkl. Posing-Anweisungen. Es macht Spaß dem Fotografen zuzuhören, was nicht immer bei einem DVD-Kurs selbstverständlich ist. Mehr dazu und was der Kurs in 7 Kapitel zu bieten hat, im April in fotoGEN.

Heute, 8. Oktober 2015 auf ARTE: Gomorrha

gomorrhaEigentlich zeige ich Serientipps auf meiner Webseite >>> Dort werden diese aber erst Ende des Monats aktualisiert, da sehr viele interessante Serien erschienen sind bzw. noch dieses Jahr erscheinen werden. Heute möchte ich Ihnen GOMORRHA empfehlen. Sie wird jeweils Donnerstags ausgestrahlt – heute um 21 Uhr – auf ARTE in 6 Doppelfolgen. Also insgesamt 586 Minuten Spannung. Es ist eher selten, dass eine Serie vor der DVD erscheint. Diese können Sie ab sofort (9.10.) bei Amazon bestellen. Die Serie ist nach dem Tatsachenroman von Roberto Saffiano erschienen. Es wurde ein Bestseller, aber seither wird der Autor streng bewacht, da die Mafia Blutrache geschworen hat.  Trotzdem wurde diese Serie an den Originalschauplätzen gedreht. Ein Spielfilm erschien bereits 2008. Es ist eine sehr authentische und düstere Serie, bei denen auch mit Gewaltszenen nicht gespart wird. Dort gibt es auch keinen liebevollen Paten, wie in manchen Kinofilmen. An einer zweiten Staffel wird bereits gearbeitet. Die Kritiken sind durchweg positiv: „Grandiose TV-Serie. Vergesst die Sopranos, hier sind die Savastanos.“ (Spiegel online)

Brandneu auf den Tisch: 11 Stunden Schönheitstraining!

Während ich hier schwitzend vor dem Mac sitze, mit kleinen Pausen, weil er bereits heiss läuft, läutet es gegen 14 Uhr. „Der Briefträgerstreik ist beendet“ denke ich und stürme an die Tür. Nein, zwar bekomme ich ein Päckchen, aber nicht von der Post. Vielleicht ist Mittwoch der Briefkasten voll? Auf jeden Fall, das Päckchen ist wie Weihnachten im Sommer. Was darin ist, hier schon mal der Titel der DVD. Und das Heftchen zur DVD stellt den professionellen Retoucher vor, der für Fotografen in Berlin und Los Angeles gearbeitet hat. Nun, das sagt wenig, aber die kurz gelesenen Tipps gefallen mir, weil sie sich nicht nur auf Photoshop beschränken. Zur perfekten Schönheit, die nicht immer gleich wie auf bestimmten TV-Zeitungen aussieht, gehört mehr. Und deshalb bin ich gespannt auf den Lehrgang mit DomQuichotte. Mehr dazu in der übernächsten fotoGEN. Oder Sie lassen sich auf der Seite von Rheinwerk (früher genannt Galileo Design) überraschen.

schönheit

Warnung – schauen Sie nicht auf meine Serientipp-Webseite!

Auf meiner Seite www.detlev-motz.de geht es um Fotografie, Kalender, Bücher, Kinofilme und Serien. Welche Auswirkungen meine Seite haben kann sehen Sie hier. Eine mir bekannte Fotografin aus dem Allgäu, deren Namen ich nicht nennen möchte, wurde durch die Serien-Empfehlung von mir so stark "angefixt", dass sie mit dieser Clubkleidung nun Aufnahme beim Motorradclub "Sons of Anarchy" sucht. Ob sie bereits das Aufnahmeformular unterschrieben hat, ist mir nicht bekannt. Als Mützenfan habe ich mir bereits überlegt, diese Mütze auch zu kaufen. Aber ich glaube fast, mein Kopf ist dafür zu groß.

Auf meiner Seite www.detlev-motz.de geht es um Fotografie, Kalender, Bücher, Kinofilme und Serien. Welche Auswirkungen meine Seite haben kann, sehen Sie hier. Eine mir bekannte Fotografin aus dem Allgäu, deren Namen ich nicht nennen möchte, wurde durch die Serien-Empfehlung „Sons of Anarchy“ von mir so stark „angefixt“, dass sie mit dieser gekauften Clubkleidung des Clubs, nun Aufnahme beim Motorradclub „Sons of Anarchy“ sucht. Ob sie bereits das Aufnahmeformular unterschrieben hat, ist mir nicht bekannt. Warten wir mal ab,  was weiter passiert,wenn sie die letzte Folge (92) der letzten Staffel (7) gesehen hat. Als Mützenfan habe ich mir bereits überlegt, diese Mütze auch zu kaufen. Aber ich glaube fast, mein Kopf ist dafür zu groß. Ach ja, empfehlenswert ist auch die Serie „Hell on Wheels“ – wenn Sie danach kein Pferd kaufen!