Nov 052017
 

Licht ist sicher mit eines der wichtigsten Gestaltungsmittel – sowohl beim Film, als auch in der Fotografie. Wir hatten das Buch von Oliver Rausch „Gestalten mit Licht und Schatten“ schon in fotoGEN vorgestellt. Ich möchte aber auf die 3. Auflage hinweisen, die es gibt. Es ist kein einfaches Buch, das man so nebenbei schmökern kann, aber es gehört in jede Bibliothek – egal ob in der eigenen oder in der Club-Bibliothek. Es kostet 39,90 Euro und kann noch über Amazon>>> bezogen werden. Schritt für Schritt beginnt es mit Studioporträts und wie Sie das Licht besonders kontrolliert einsetzen können. Danach geht es an komplexere Aufgaben. Das Buch hat 352 Seiten und 9 Kapitel. Von der Aufhellung, über das Gegenlicht und die Lichttheorie mit Tageslicht wird jedes Thema genau erklärt. Auch die Lichtarten bei Stills, Landschaften, Architektur und bei Miniaturwelten.

Nov 032017
 

Heute bekam ich wieder ein Update, über eines meiner vielen Foto-Apps. Leider mit so vielen Vorlagen, dass ich mich nicht einigen konnte, was nehme ich denn jetzt? Nach dem dritten Versuch stieß ich auf dieses App bzw. eines der vielen Vorlagen, das für mich „zwischen zwei Welten“ vermittelt. Meine Frau hatte einen Tag zuvor das Bild mit der Olympus in der Hand, als Serie und Video aufgenommen, für Facebook. Also ausprobiert als Doppelbelichtung: Ich muss sagen, über das Ergebnis war ich selbst überrascht. Die Größe endet zwar bei 1200 Pixel, aber dies würde hier für ein formatfüllendes Bild locker reichen. Wer gerne mit iPhone oder einem anderen Smartphone fotografiert, in der Januar-Ausgabe wird es wieder ein paar neue Programme geben. Und einen Tipp dazu, welches App Ihnen jeden Tag sagt, wann es ein neues App kostenlos (!) oder in neuer Form gibt. Damit habe ich bereits eine Menge Geld gespart. Dafür habe ich zwischenzeitlich soviele verschiedene Presets und Filter, dass ich damit einen Monat spielen könnte. Stoff für meine nächsten „Kitsch&Kunst-Fotos“ habe ich genug. Mit dieser Serie bewege ich mich in meinen zwei Welten. Na ja, vielleicht kommt aber doch bald wieder ein neues App mit neuen Presets 🙂

Nov 022017
 

Ab November beginnt wieder die Zeit der Christkindlmärkte/Weihnachtsmärkte. Ich beginne mit diesem Motivbereich wieder am 18.11. in Pullman City. Leider sind diese Motive selten verschneit, weil es oft erst ab Januar Schneefall gibt. Egal, Motive gibt es genügend. In fotoGEN zeigen wir Ihnen ein paar Bilder aus Nürnberg, München und Eging am See.  Es kann ein buntes Motiv sein, wie hier, es kann mit Menschen sein oder mit Aktionen, die auf dem Markt stattfinden. Hier ein Terminkalender für Bayern>>>

Tipp: Wenn Sie auch noch Spaß haben möchten, eventuell zusammen mit ihrer Familie – lassen sie den Störfaktor Stativ daheim und fotografieren Sie mit kleiner Ausrüstung.

Okt 312017
 

Wir haben mit der OM-D E-M10 Mark III und dem Objektiv Digital ED 60mm, f2,8 auch Dias gescannt, mit einem zusätzlichen Zubehör von NOVOFLEX. (Castel-Cop-Digi) Das hatten wir vor ein paar Jahren ebenfalls, aber mit einer Canon Mark III. Wir wollten wissen, ob es mit einer kleineren und leichteren Kamera, ebenfalls mit Wcchselobjektiven, nicht leichter geht – aber ebenfalls mit guten Resultaten. Meine Frau war lange mit einigen meiner 20 bis 40 Jahre alten Dias beschäftigt. Diesmal stellte die Kamera selbst sofort scharf, und meine Frau benötigten keinen Fernauslöser sondern arbeitete mit dem Selbstauslöser. Überrascht waren wir aber, bei der Bearbeitung der digitalen Daten vom Dia, als wir diese noch bearbeiteten. Denn was das Programm Luminar daraus zusätzlich machte, da waren selbst wir verblüfft. Mehr dazu in der fotoGEN, welche die nächsten Tage erscheint. Vielleicht werfen Sie Ihre Dias dann nicht weg (wie ich es öfters höre) sondern machen daraus zuerst digitale Daten und dann kleine Kunstwerke.

Okt 292017
 

Als erfolgreicher und preisgekrönter Softwareentwickler für Mac ist Macphun seit 2008 bekannt. Auf die Windows-Plattform bringt die Firma in diesem Jahr seine beiden Flaggschiff-Produkte Aurora HDR und Luminar. Der Name wird sich demnächst ändern, von Macphun in Skylum. Einer der Gründe ist, dass die Firma ab sofort nicht nur Programme für Mac entwickelt. Die Namensänderung wird allmählich stattfinden. Sie werden in diesem Jahr weiterhin den Namen Macphun verwenden, und Anfang 2018 werden sie komplett zu Skylum wechseln. Da die Firma ehrgeizige Pläne hat, sollte man den Namen der Firma SKYLUM im Hinterkopf behalten. In einer Zeit, in der Adobe seinen Photoshop und Lightroom-Produkte nur noch „vermietet“, kann man sich über Programme die günstig und  trotzdem gut sind, nur freuen. Konkurrenz belebt das Geschäft. Ich arbeite seit der ersten Stunde mit Programmen wie Tonality CK, Luminar, Intensify und Aurora und bin damit sehr zufrieden.

 

Okt 282017
 

Das PDF mit den Bildern, die beim Wettbewerb angenommen wurden, ist fertig und hat 148 Seiten. Es wird nächste Woche ein LINK fertig, der dann per Mail und einigen Infos an alle Teilnehmer verschickt wird. Teilnehmer die keine Bilder in der Ausgabe haben, bekommen ausserdem ein Mail, in dem fotoGEN bei dem einen oder anderen Bild darauf hinweist, warum es die Jury unter 19 Punkte bewertet hat und damit nicht in der Ausgabe ist. Trotzdem wurden diesmal mehr Bilder und Urkunden vergeben, wie bei den früheren Wettbewerben. Das Bild auf diesem Deckblatt ist nicht aus dem Wettbewerb.

Okt 282017
 

Wieder ist ein Erfahrungsbericht zu Ende und die OM-D E-M10Mark III geht nächste Woche wieder zurück. Wer die neue OM-D E-M10 Mark III bereits besitzt (warum kann ich mir die Bezeichnung nicht merken, ohne auf die Pressemeldung zu schauen) hat einige Kreativfilter dazu bekommen. Wer die Einstellung RAW und JPG wählt, erhält mit dem RAW die Originalaufnahme und dazu auf dem JPG die „Kreativaufnahme“. Er kann dann immer noch entscheiden, welche ihm besser gefällt. Oder er schiebt sie per WLAN direkt auf sein iPhone und macht dort mit anderen Filtern weiter. Oder wie es üblich wird in sozialen Netzwerken, er frägt was den anderen besser gefällt und löst eine endlose Diskussion aus

Mein Fazit ob es die beste Reisekamera ist: JA! denn für diesen Preis bekommen Sie zur Zeit  keine bessere Kamera mit Wechselobjektiven, die man auch gerne auf Reisen mitnimmt. Unter anderem war es bei mir ein Kurztrip nach Linz und das Oktoberfest. Ausserdem haben wir mit ihr alte SW-Fotos abfotografiert und Dias in digitale Daten verwandelt, mit einem Zubehör von NOVOFLEX.  Mehr dazu in der nächsten fotoGEN.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bildausgabe per RAW ohne Kreativfilter zur Weiterbearbeitung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Bildausgabe per JPG in bester Qualität mit einer der vielen Kreativfilter

Okt 252017
 

Auf www.magazin-fotogen.de  finden Sie 8 Ausgaben von fotoGEN, welche sich noch per PayPal bestellen können. Aber auch eine Bildbesprechung für Einsteiger in die Wettbewerbsfotografie. Oder für Einsteiger, die besonders schlimme Bildgestaltungsfehler gleich vermeiden möchten. Ausser den gezeigten Formularen, wird jedes von 4 Bildern per Mail besprochen. Mit einem der gezeigten Formulare können Sie – bei ehrlichen Antworten – dann selbst prüfen, ob Ihr Herzblutbild auch ein Wettbewerbsbild ist. Probieren Sie es! Preiswerter und ehrlicher werden Sie eine solche Bildkritik selten bekommen!

Okt 212017
 

Noch nutze ich jeden schönen Tag, für einen Erfahrungsbericht der genannten Kamera. Diesmal wollte ich eine Doppelbelichtung machen. Ich muss dazu nicht über ein verwirrendes Untermenü einsteigen, wenn ich eine diese machen möchte. Auf dem Drehknopf AP (Oberseite der Kamera), finde ich diverse Möglichkeiten „für fortgeschrittene Fototechniken“. Das sage nicht ich, das meldet mir die Kamera.  Eine davon ist die „Mehrfachbelichtung“. Was ich darüber von früheren Kamera, mit diversen Firmen noch weiss, es war äusserst umständlich. Heute ist dabei die einzige Schwierigkeit, ein Motiv zu finden, zu dem diese Möglichkeit passt. Nachdem seit gestern die Herbstblätter fallen, bin ich zu meinem „Stammbaum“ kann man schon fast sagen, um ein Symbolbild für den Herbst zu bekommen. 1. Bild: Baum mit möglichst neutralem Hintergrund. 2. Bild: Aufnahme von den endlos vielen Blättern die am Boden übereinander lagen. Bei dieser Aufnahme schwenkte ich mit der Kamera während dem Auslösen den Boden ab. Zwei Motive wurden zu einem Bild vereint – und das sogar im RAW-Format! Wobei ich bei einer neuen Kamera immer noch ein JPG in guter Qualität dazu habe. Einen etwas anderen Ausschnitt habe ich am Mac noch gewählt, da links ein Feld mit grünen Pflanzen war. Das passte für mich nicht zu den Brauntönen. Mehr über die Kamera in der nächsten Ausgabe von fotoGEN.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Okt 202017
 

Mein früher Chef bei Color Foto hat einmal gesagt: „99,9 Prozent der Leute, schicken keine Wettbewerbsbilder zu Wettbewerben, sondern ihre Herzblutbilder.“ Vielleicht sollte man einfach schreiben: Neuer Herzblut-Wettbewerb – dann wäre alles klar und es gäbe keine Diskussionen mehr über diverse Bilder. Noch nicht einmal über Workshopfotos ! 🙂

Zum fotoGEN-Wettbewerb: Heute schau ich mir die Medaillen-Bilder und Urkundenfotos an, welche die Jury gewählt hat. Einige Namen werde ich hier dann nennen. Diese kommen jetzt in das Layout von fotoGEN und einige werden wegen Infos noch angeschrieben. Danke für die Teilnahme. Hauptsächlich aus Österreich kamen sehr viele Bilder zum Wettbewerb „Blumen, Blüten, Blätter“. Ganz knapp ging der Pokal für dieses Thema nach Österreich. Die zwei Pokalgewinner mit Porträt und einem Bild demnächst hier!