Jetzt neu erschienen beim dpunkt.verlag: Luminar 4

Hervorgehoben

Sobald ich dieses Buch auf dem Tisch habe, werden Sie hier eine kurze Besprechung lesen. Viele fotoGEN-Leser warten ja bereits auf ein fachkundiges Buch über Luminar. Die ersten PDFs für einen Download versprechen dies schon einmal.
Übrigens: Ich verdiene an diesen Buchveröffentlichungen nichts, die Sie auch auf der rechten Seite unter Kategorien finden. Der Link geht sehr selten auf Amazon (ohne Geld zu bekommen), meist aber direkt auf den Verlagsverkauf. Zur Zeit um die 170 Bücher. Gute Bücher finden Sie hier und in fotoGEN. Bei Büchern, die mir nicht gefallen, rufe ich den jeweiligen Verlag an und erkläre den Grund. Diese werden hier auch nicht veröffentlicht. Wenn ich es vorab weiss, fordere ich das Buch überhaupt nicht an. Bis jetzt waren dies etwa 10 Bücher.
Zusatz: Das Buch habe ich vom Postboten bekommen. Erster Eindruck: Sehr viel Lesestoff auf 407 Seiten. Zusatzmaterial, Inhaltsverzeichnis, DINA4-Seite mit Tastaturkürzel finden Sie auf der Verlagsseite.

Programm für Mac, jetzt auch für Windows!

Ohne TitelBildbearbeitungsprogramme wie Photoshop erhalten immer mehr Konkurrenz. Für Profi-Bildbearbeitern mögen sie noch nicht umfangreich genug sein, aber für Amateure und auch Wettbewerbsfotografen, die nur von Zeit zu Zeit Bilder bearbeiten, reicht dieses Programm längst aus. Ausserdem ist es erheblich günstiger. Jetzt ist die Betaversion für Windows erschienen. Hier sehen Sie noch das Buch/DVD für die Bearbeitung mit dem Mac, erschienen im Rheinwerk-Verlag. Auf diesem Blog hatte ich bereits darüber berichtet. Auch noch ein neues Programm unter dem Namen LUMINAR ist für Mac erschienen, wird aber erst 2017, vermutlich im Frühling, ebenfalls in der Windows-Ausführung ausgeliefert. Man kann sagen, Konkurrenz belebt das Geschäft und macht die Bildbearbeitung auch für Fotografen interessant, welche nicht mieten oder in teure Programme investieren möchten. Affinity Photo>>> kostet um die 50 Euro und bietet dafür hochwertige Funktionen. Hier finden Sie Luminar unter diesem Link >>. Zur Zeit noch nur für Mac.