23. Dezember am Abend: Bald hat er es geschafft!

Nach einem schweren Arbeitstag gibt es nichts besseres wie eine Tasse Kaffee am Abend - und einen Fotografen der dabei stört :-)

Nach einem schweren Arbeitstag gibt es nichts besseres wie eine Tasse Kaffee am Abend – und einen Fotografen der dabei stört 🙂

Er zählt die restlichen Bäume und die restliche Zeit. Es ist der 23. Dezember 2014 gegen 19 Uhr. Jetzt, 24. Dezember 12.40 Uhr, ist die Wiese wieder kahl und fast nichts deutet darauf hin, dass an der Hohenlindener Strasse Weihnachtsbäume verkauft wurden. Eigentlich wollte ich in diesem Jahr mit ihm mein letztes Motiv noch einmal stellen. Gewünscht war er mit seinen Christbäumen im Schneegestöber. Im letzten Jahr war das Schneegestöber recht spärlich ausgefallen. Fast hätten wir in diesem Jahr ein Bild in der Badehose gemacht mit der Bildaufschrift „Schöne“ Weihnacht. Jetzt heisst es wieder warten auf das nächste Jahr. Vielleicht gibt es dann Schnee im Dezember? Ich bin skeptisch. Heute ist der 24. Dezember und ich wünsche allen noch schöne Weihnachtsfeiertage. So, jetzt möchte ich noch unseren Christbaum fotografieren, den Christine gerade fertig geschmückt hat.

Läden in Erding VI: Einer für Alle

Zum Foto: Eigentlich wollte ich Alexander Schüßler mit einem richtigen Schneegestöber ablichten. Vorsichtshalber machte ich diese Aufnahme (in diesem Fall mit Blitz, damit man die Flocken aufleuchten sieht) die sich leider nicht wiederholen ließ. Dies war der einzige "heftige" Schneefall in der Zeit, als er die Bäume verkaufte.

Zum Foto: Eigentlich wollte ich Alexander Schüßler 2013 mit einem heftigen Schneegestöber ablichten. Vorsichtshalber machte ich diese Aufnahme beim ersten Schneefall (in diesem Fall mit Blitz, damit man die Flocken aufleuchten sieht) der sich leider nicht wiederholte. Es war der einzige „heftige Schneefall“ in der Zeit, als er die Bäume verkaufte. Aber ich habe ihn schon gewarnt: Wenn es heftig schneit bin ich mit Kamera wieder da!

Wer hat schon so einen „Laden“, mit  Zugang von jeder Seite. Christbaumverkäufer Alexander Schüßler ist wieder da. 20 Jahre gibt es diesen Baumverkauf, davon bedient er selbst vier Jahre seine Kunden. Heute, den 5. Dezember kam seine Baumlieferung. Er beginnt immer erst ab dem 6. Dezember zu verkaufen, „da er nicht umsonst in der Gegend rumstehen möchte“.

Bei einem kleinen Rundgang habe ich heute besonders schöne Bäume gesehen. Warum ich nicht sofort zugreife? Die Auswahl überlasse ich lieber meiner Frau. Baum auswählen kann eine heikle Sache werden, wenn man einen „krummen Hund“ nach Hause bringt, bei dem man ein paar Löcher zwischen den Tannenzweigen übersehen hat.

Natürlich könnte ich hier viele Christbaumverkäufer zeigen, denn alleine in Altenerding sind drei in meiner nächsten Nähe. Nur, hier brauche ich den Baum nur über die B388 zu schleppen und deshalb habe ich ihn vor zwei Jahren kennen gelernt. Interessant wird es in der letzten Woche mal zuzuschauen, wenn die Junggesellen noch schnell ihren Baum in ein zu kleines Auto packen. Mein Tipp: Wenn Sie die Möglichkeit haben, ihren Baum bis Weihnachten kalt zu lagern, dann sollten Sie an diesem Wochenende zugreifen. Auch wenn immer wieder Wagenladungen mit Bäumen kommen – was man hat das hat man.. Weitere Bilder der Serie finden Sie auch auf ERDING ED >>>