In der Ausgabe April/Mai/Juni. Zwei Apps für jeden Zweck

Zwei Rahmen von ca. 100. Auch wenn einige nur die farbigen Zierstreifen zeigen, die man in den 60er-Jahren schon bis zum Überdruss benutzt hat, bleiben noch genügend andere Rahmenformen übrig.

Zwei Rahmen von ca. 100. Auch wenn einige nur die farbigen Zierstreifen zeigen, die man in den 60er-Jahren schon bis zum Überdruss benutzt hat, bleiben noch genügend andere Rahmenformen übrig.

Es gibt zwischenzeitlich  fotografische Apps wie Sand am Meer. Damit es Ihnen nicht wie mir ergeht, der nach der Aufnahme Zuhause feststellt „ah, da hätte ich ja auch noch ein interessantes App gehabt“ zeige ich Ihnen anhand von zwei ausgewählten Apps, dass diese selbst für den“gehobenen Fotoapp-Spieler“ genügen. Endlos viele Filter und Rahmen kamen  seit dem heutigen Tag als Update bei diesen zwei Apps noch dazu. Lassen Sie sich überraschen! Die Kerzen stehen übrigens nicht in einer Verpackung – auch das ist ein Rahmen. Tipp: Da die Bildqualität der Smartphones auch in Zukunft immer besser wird, können Sie für einen kleinen Aufpreis auch auf Rahmen zurückgreifen, die eine erheblich bessere Qualität haben! Dafür bekommen Sie mit einem anderen App viele Apps in iTunes an bestimmten Tagen umsonst. Dieses hatten wir in der ersten Folge bereits vorgestellt und wird immer beliebter.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar