Macht Spaß: Das Entenrennen in Erding

Durch Zufall habe ich vor zwei Jahren vom Entenrennen in Erding gelesen. Ich war dann mit Christine dabei, ohne die „Rennstrecke“ zu kennen. In diesem Jahr (findet alle 2 Jahre statt) kannte ich den Ablauf und wusste die besten Stellen um auch im Hintergrund keine störenden Details zu fotografieren. Schön bei dieser Veranstaltung, wer flott unterwegs ist, kann Start und Eingang am Ziel fotografieren, hat aber auch Zeit Standpunkte zu finden, die besonders an der „Rennstrecke“ interessant sind. Ausserdem fotografiert Christine ebenfalls mit, was die Bilderzahl noch erhöht. Auch in diesem Jahr fand die Veranstaltung bei schönstem Wetter statt. Kameras: Hemdentaschenkamera Lumix TZ71 mit 24 bis 720 mm und Canon Mark III mit 80 bis 200 mm.

Eine der besten Standpunkte, die ich in diesem Jahr entdeckt habe.

Einer der besten Standpunkte, die ich in diesem Jahr entdeckt habe.

Kind schaut am Ziel zu, wie die Enten eingehen

Kind schaut am Ziel zu, wie die Enten eingehen

An dieser Stelle gehen die Enten durch eine kleine Öffnung und werden gezählt. Spannend ist immer, welche den ersten Platz erreicht hat. Aber alle !! werden mit Preisen ausgezeichnet. Es sind etwa 2000 !

An dieser Stelle fließen die Enten durch eine kleine Öffnung und werden gezählt. Spannend ist immer, welche den ersten Platz erreicht hat. Aber alle !! werden mit Preisen ausgezeichnet. Es sind etwa 2000 ! 1. Preis war ein Rundflug.

Nein, es sind nicht unsere Enten, die sich aus der Meute gelöst haben und anscheinend ein Schwätzchen halten.

Nein, es sind nicht unsere Enten, die sich aus der Meute gelöst haben und anscheinend ein Schwätzchen halten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar