Von der Speicherkarte auf Papier – TECCO-Papier!

Teccopapier600

In unregelmäßigen Abständen empfehle ich hier Fotopapiere , welche meine Frau oder ich für gut empfinden. Denn von der Speicherkarte auf das passende Papier, ist der letzte Schritt für die Präsentation ein sehr wichtiger. Das Papier soll edel wirken, wenn es zu Ausstellungen und Fotowettbewerben geht, die Farben sollten lange haltbar sein, der Abrieb spielt auch eine Rolle. Und der Schwabe würde noch dazu sagen: „Nicht zu teuer ist auch wichtig!“  Natürlich können wir nur Papiere vorstellen, die wir empfohlen bekommen haben oder für Testzwecke zur Verfügung gestellt erhielten. 15 Urkundengewinner der letzten Runden, kennen TECCO bereits mit einem anderen Papier, welches wir für unsere Auszeichnung nehmen. Das gezeigte Motiv wurde einmal in Farbe, in SW (und damit meine ich SW ohne Farbstich) und mit einem Preset von macphun geprintet. Dieses Papier ist TECCO Photo PM230 A4, 50 Blatt, 13,80 Euro inkl. MwSt. Dazu gibt es dieses noch in DIN A3, für 27,70 Euro ebenfalls 50 Blatt. Es ist recht preisgünstig und sieht trotzdem recht edel aus – hier in der matten Ausführung. Wie bei diesem Motiv zeigt das beschichtete  Fotopapier sehr kräftige Farben, welche recht brillant erscheinen.Wer satte Schwärzen benötigt, sollte aber zu einem anderen Papier greifen. Auf dem Button rechts, kommen Sie direkt zur TECCO-Seite.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Magazin fotoGEN, Papiere von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 21 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert. Ab 2018 zwei 2seitige Berichte in COLOR FOTO: Bildgestaltung und Besprechung von Leserfotos.

Schreibe einen Kommentar