Lost Places – Buchbesprechung und Bilder von Silke Kemmer

Eigentlich ist es eher ein Zufall, dass ein Buch wie „Lost Places“ auf dem Tisch liegt, für eine Buchbesprechung und dazu noch Bilder von der „Fotografin des Jahres“ (fotoGEN 2011). Es ist Silke Kemmer, die sich auch recht erfolgreich und aktiv beim fotoGEN-Wettbewerb beteiligt. Die Bilder, welche die fotoGEN-PLUS-Leser>>> zu sehen bekommen sind eine Wucht (Nein, sie sind nicht in diesem Buch zu sehen).. Jedes einzelne Foto exzellent fotografiert und ausgearbeitet. Wobei die Fotografin bei diesem Bild dazu schreibt: „Das sind keine Photoshop-Lichtstrahlen, die ich grundsätzlich nicht mag, sondern sie sind echt!“ Silke Kemmer hat sich aber nicht nur diesem Thema verschrieben, sie überrascht immer wieder mit neuen Motivbereichen – mit neuen Ansichten. Freuen Sie sich in der nächsten Ausgabe auf ihre Bilder. Meine Frau und ich waren von der Auswahl der Fotos einfach nur begeistert.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fotoszene, Magazin fotoGEN von Detlev Motz. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Über Detlev Motz

Jahrgang 1946, gelernter Verlagskaufmann, 10 Jahre bei READER DIGEST, 25 Jahre Redakteur bei COLOR FOTO, diverse Bücher, Kodak Fotobuchpreis 1999 für "Kreative Bildgestaltung in der Fotografie", TV-Serie, DAS ABC DER FOTOGRAFIE. Seit 20 Jahren mit meiner Frau zusammen, die ebenfalls gerne und sehr gut fotografiert.

Schreibe einen Kommentar