Neue Ausgabe, erster Leserbrief

Es freut mich natürlich, wenn ein positives Echo zu fotoGEN kommt. Den genannten Punkt mit der niedrigen Qualität konnte ich abstellen, den Fehler habe ich zwischenzeitlich erkannt. Es war eine falsche Einstellung bei Pages (man lernt ja bei jeder Ausgabe dazu). Interessant ist, das Vorschläge und Mails fast immer aus dem Ausland kommen. Auch Ole Suskiewicz meinte einmal, den Wettbewerb weiterhin auf Papier zu veranstalten, auch wenn das Porto aus dem Ausland erheblich teuerer ist wie in Deutschland. Nicht alle Wünsche sind möglich, aber ich freu mich trotzdem über Rückmeldungen. Wolfgang Bernauer hat es zwischenzeitlich auch in den Bayern-Olymp geschafft. Und Ole Suskiewicz wurde „Fotograf des Jahres“. Gratulation nachträglich!

Das Warten hat sich gelohnt. Die neue Ausgabe von fotoGEN ist in jeder Hinsicht geglückt: Tolles Titelbild. Hier stimmt das Motiv aber auch die Auflösung im PDF-Format (die war ja noch problematisch bei der letzten Ausgabe): sogar die Schneeflocken zeichnen sich markant ab. Auch beim Bild von der Wildwanderung (gmc, Zhang) beeindrucken die Grauabstufungen und Details. Interessantes Interview mit Peter Ernszt! Die Buchbeschreibungen lese ich immer gerne. Das Buch von Robert Mertens war auch mir schon (positiv) aufgefallen! Wettbewerbsbilder: Gut gelungene Präsentation, das graue Umfeld ist sehr chic! Die blauen und gelben „Sticker“ erlauben eine gute Übersicht. Ganz herzlichen Dank für Ihren grossen Einsatz!

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Wolfgang BERNAUER

 

Schreibe einen Kommentar