Feb 282015
 
Sechs Fotografen des Jahres gibt es bereits. Nur einmal kann man bei fotoGEN Fotograf oder Fotogräfin des Jahres werden. Dieses Stiermädchen wurde bereits einmal verliehen. Foto: Detlev Motz

Sechs Fotografen des Jahres gibt es bereits. Nur einmal kann man bei fotoGEN „Fotograf oder Fotogräfin des Jahres“ werden. Dieses Stiermädchen wurde bereits einmal verliehen. Foto: Detlev Motz

Die erste Runde zum Fotowettbewerb startet wieder. Noch sind 4 Tage Zeit, um seine vier Papierfotos einzusenden. Der beste und auch aktivste Fotograf (er muss über vier Runden möglichst viele Punkte sammeln) gewinnt wieder dieses Mädchenfigur. 12 Sternzeichen dieser Art gibt es – der Fotograf bekommt natürlich sein Sternzeichen zugesandt. Ausserdem gibt es bei jeder Runde Preise zu gewinnen. Wer noch auf den letzten Drücker mitmachen möchte – hier geht es zu den Bedingungen >>> Vorab: Es sind nur 4 Papierbilder DIN A4 zugelassen. Grund: Digitale Wettbewerbe gibt es genügend. Für uns gehört ein gutes Bild auf gutes Papier. Und für die Juroren ist die Wahl der besten 50 Fotos, welche in fotoGEN gezeigt werden, eher ein augenschonendes Vergnügen.

Sie interessieren sich ebenfalls für ein solches Sternzeichen? Schauen Sie hier auf die Extraseite „Royal Copenhagen bei Haushaltswaren HOH in Nürnberg >>>

Feb 262015
 

Vorab: Würde ich alle Ausstellungen, die ich zur Zeit erhalte hier bringen, wäre es fast nur noch ein Ausstellungsblog. Deshalb greife ich die Infos heraus, von Fotografen/Fotografinnen, welche mich direkt anschreiben und nicht nur ihr übliches Rundmail verschicken nach dem Motto „einer wird schon anbeissen“. 

img488 Hinweisen möchte ich auf die Ausstellung „SAHARA – Landschaften und Menschen“. Fotografien von Dieter Biskamp. Die Ausstellung ist vom 10. März bis 29. April 2015 in der Stadtbücherei Garching, Bürgerplatz 1. Mehr zu den Fotos des Fotografen finden Sie hier>>>  Von ihm bekam ich eine schöne Einladungkarte per Post – was eher selten ist. Solche Ausstellungen merkt man sich aber besser, weil man die Karte nicht gleich in den digitalen Papierkorb wirft, sondern aufbewahrt – oder als Einladungskarte zur Vernissage mitbringt. Ich hoffe, dass wir dabei sein können.

img488 KopieHinweisen möchte ich auch noch auf eine Ausstellung im Museum im Kulturspeicher in Würzburg, die sicher nicht jedem Fotografen zusagen wird. Kuratiert wird sie von Dr. Henrike Holsing und Prof. Dr. Gottfried Jäger. Letzter dürfte vielen Fotografen, die sich auch mit Kunst in der Fotografie beschäftigen, schon lange bekannt sein. Die Ausstellung nennt sich „Lichtbild und Datenbild – Spuren konkreter Fotografie“. Es gibt dazu einen Katalog und wer mehr wissen möchte sollte hier nachlesen: www.kulturspeicher.de >>>

Feb 232015
 

 

MAGIC, Viola Hermann

MAGIC, Viola Hermann mit ihrem Foto, das es ins Finale geschafft hat

Im Herbst 2014 haben OLYMPUS und die Erlebniswelt Fotografie Zingst die OM-D und PEN Fotografen zum nunmehr vierten Fotowettbewerb für die Ausstellung im Rahmen des Umweltfotofestivals „horizonte zingst“ eingeladen. Das Thema: „Magic Moments“. Insgesamt wurden 2.400 magische Augenblicke aus ganz Europa eingereicht. Begeistert war die Jury von den Einreichungen von Andrea Bagiardi, Viola Hermann, Markus Hulliger, Georg May und Harald Spangler. Sie haben es ins Finale geschafft und werden vom 26. bis zum 29.3.2015 im Rahmen der Foto-Convention in Zingst zu Gast sein und bei einem Workshop mit Profifotograf Patrick Ludolph eine weitere Aufgabenstellung fotografisch umsetzen. Auch diese Ergebnisse werden in der Ausstellung „Magic Moments“ zu sehen sein, die während des Umweltfotofestivals „horizonte zingst“ im Steigenberger Strandhotel hängen.

Feb 202015
 

Es lohnt sich, auf www.visitBerlin.de zu schauen oder auf den blog.visitBerlin.de. Sie finden viele Tipps für Berlin-Reisende, die sich lohnen und Ihnen helfen Geld zu sparen (oder auszugeben).

Die f.re.e in München ist eine Messe >>>, die vom Auto bis zur Schiffsreise alles bietet, was u.a. mit Urlaub zu tun hat. Dazu gehören auch Stände mit Essen oder anderen Luxusartikeln. Weniger sind in diesem Jahr die Stände mit Fotoreisen geworden. Dafür werben Hotels mit aufwändigen Katalogen für den nächsten Urlaub. Wer nicht unbedingt eine Massage will oder eine Enthaarung, der sollte einige Gänge im Slalom umgehen. Aber es gibt auch interessante Stände. Eigentlich wäre ich an Visit Berlin fast vorbei gelaufen. Ein Passbildautomat mit roter Brille und einem kleinen Berliner Bär (mit einer Schnur befestigt, weil heute ja alles geklaut wird, was nicht niet- und nagelfest ist) weckten mein Interesse. Was dabei heraus kam, war dieses Bild. Da nimmt man sich dann auch die Zeit, in der Presseabteilung oder daheim mal genauer auf die hier gezeigten Stichwörter zu schauen. Nur soviel: Es lohnt sich für jeden Berlin-Reisenden! Man sieht wieder, interessante Werbung bei hunderten von Ständen macht einfach neugieriger, als ein normales Prospekt im Ständer.

Feb 172015
 
Über solche Blumen freut sich jede Frau. Im Hintergrund ein Motiv vom Seminar in Krakaudorf (Ausschnitt).

Über solche Blumen freut sich jede Frau. Im Hintergrund ein Motiv vom Seminar in Krakaudorf (Ausschnitt).

Während ich die Fotoausrüstung nochmals prüfe und überlege, welches Objektiv nimmst heute für die „Moosgeister“ mit, klingelt es an der Tür. Fleurop bringt einen Strauß für meine Frau. Nanu, habe ich was übersehen? Hab ich was zum Valentinstag bestellt, der schon vorbei ist? Nein, eine Blog-Leserin sendet diese Grüsse aus Wien. Ihr hatten wir das PDF geschickt, wie man mit einer Kamera und etwas Zubehör von Novoflex zu einem guten „Scan“ von einem Dia kommt. Und nicht nur gut, sondern auch schnell. Genau diese Info hatte sie gesucht. Meine Frau fand dieses Feedback danach besonders schön.

Kamera gepackt und weg in die Innenstadt. Alle Einstellungen sind an der Kamera bereits vorgenommen, Jetzt geht es zu den Moosgeistern. Nicht einfach zu fotografieren, denn es gibt viele Zuschauer und viele Fotografen, welche natürlich auch zu guten Bildern kommen wollen. Mein Problem: Wenn der Hintergrund nicht stimmt, drücke ich nicht ab. Vielen anderen Fotografen ist das egal. Das heisst für mich immer „viel Ausschuss, aber auch ein paar gute Bilder“. Zwei davon sehen Sie hier:

Hintergrundinformationen erleichtern es, ein Thema zu fotografieren. Hier weitere Moosgeister. Ohne Maske? Ja, denn es ist Walter Schweinberger, über 90 Jahre, der Begründer der Moosgeister. 1983 war in Erding der erste Umzug dieser Art.  Er saß auch in diesem Jahr vor der Stadtapotheke und freute sich über seine Gruppe. Und wer noch mehr Informationen möchte, der geht einfach einmal in die Stadtapotheke. Es gibt auch ein Fläschen "ELIXIR AD LONGAM VITAM", mit dem auch Sie (eventuell) über 100 Jahre alt werden! Das Elixier steht bei mir auch schon im Schrank!

Hintergrundinformationen erleichtern es, ein Thema zu fotografieren. Hier weitere Moosgeister. Ohne Maske? Ja, denn es ist Walter Schweinberger, über 90 Jahre, der Begründer der Moosgeister. 1983 war in Erding der erste Umzug dieser Art. Er saß auch in diesem Jahr vor der Stadtapotheke und freute sich über seine Gruppe. Und wer noch mehr Informationen möchte, der geht einfach einmal in die Stadtapotheke. Es gibt auch ein Fläschen „ELIXIR AD LONGAM VITAM“, mit dem auch Sie (eventuell) über 100 Jahre alt werden! Das Elixier steht bei mir auch schon im Schrank!

Umzug der Moosgeister in Erding: Für mich ein unbeliebtes Thema, weil der Ausschuss an Bilder recht hoch ist. Ein Bild des ganzen Umzugs ist meist langweilig und DUTZENDE von Fotografen und Knipser stehen im Weg. Dazu kommen die störenden Straßenschilder. Deshalb konzentriere ich mich mit dem 200 mm-Objektiv auf die Masken.

Umzug der Moosgeister in Erding: Für mich ein unbeliebtes Thema, weil der Ausschuss an Bilder recht hoch ist. Ein Bild des ganzen Umzugs ist meist langweilig und DUTZENDE von Fotografen und Knipser stehen im Weg. Dazu kommen die störenden Straßenschilder. Deshalb konzentriere ich mich mit dem 200 mm-Objektiv auf die Masken.

Eine der wenigen Masken, bei denen ich weiß, welcher Kaufmann darunter steckt. Mal schauen, ob ich meine Idee, wie man die Moosgeister perfekt fotografieren könnte, noch umsetzen kann.

Eine der wenigen Masken, bei denen ich weiß, welcher Kaufmann darunter steckt. Mal schauen, ob ich meine Idee, wie man die Moosgeister perfekt fotografieren könnte, noch umsetzen kann.

Feb 162015
 
Die ersten Einsendungen sind bereits eingegangen und ein erster Trend zeichnet sich ab: Wie immer bei der 1. Runde im neuen Jahr sind es Tierbilder bzw. viele Vogelbilder, welche zum Wettbewerb eingehen. Diese kommen aus dem Kölner Raum und aus Belgien. Man sieht aber bereits, dass es nicht einfach nur geknipste Vogelbilder sind, sondern hier wurde sowohl mit Farben als auch mit Licht gestaltet. Wie bei 95 % der Einsender legten auch diese Wert auf eine gute Ausarbeitung auf Papier.

Die ersten Einsendungen sind bereits eingegangen und ein erster Trend zeichnet sich ab: Wie immer bei der 1. Runde im neuen Jahr sind es Tierbilder bzw. viele Vogelbilder (in Winter aufgenommen), welche zum Wettbewerb eingehen. Diese kommen aus dem Kölner Raum und aus Belgien. Man sieht aber bereits, dass es nicht einfach nur geknipste Vogelbilder sind, sondern hier wurde sowohl mit Farben als auch mit Licht gestaltet. Wie bei 95 % der Einsender legten auch diese Wert auf eine gute Ausarbeitung auf Papier. Die Jury hat wieder die Qual der Wahl. Ich würde sagen: GOTTSEIDANK!

Feb 142015
 

Am Fotowettbewerb können sich alle Interessenten beteiligen. Die Wettbewerbsbedingungen zur 1. Runde und Bildaufkleber für 4 Papierbilder finden Sie hier >>> . Natürlich gibt es auch Preise. fotoGEN-Plus-Leser finden diese in der aktuellen Ausgabe inkl. einer Seite, welche Fotografen in der letzten Runde gewonnen haben. Hier noch die Preise! Die Fotografen mit der höchsten Punktzahl können den „Bayern-Olymp“ erreichen. Was das ist? Bei Fragen einfach melden, sie erhalten ein PDF mit den wichtigsten Antworten zugesandt.

Von der Firma NOVOFLEX gibt es einen Gutschein über 150.- Euro.

Der 1. Preis ist eine Fototasche von HAMA, im Wert von ca. 159.- Euro. Von der Firma NOVOFLEX gibt es einen Gutschein über 150.- Euro. Der 3. Platz bietet zwei Bücher. Ausserdem erhalten die besten 15 Teilnehmer unter den ersten (in fotoGEN abgebildeten) Bilder von TECCO ein Sample Pack. Zu gewinnen gibt es ausserdem ein Programm von Macphun. In diesem Fall muss auf einem der Bildaufkleber der Zusatz „Macphun“ vermerkt sein. Der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl für ein Bild, erhält das Programm (ist nur Mac, nicht für Windows).

Feb 142015
 

107  Sie haben an mich diverse Fragen, zum Blog, zur Webseite oder zu fotoGEN? Auch zu Seminaren, Büchern, Filmen oder eventuell Bildgeschichten, die Sie anbieten möchten? Dann benutzen Sie bitte diese Mail-Adressen:

info@detlevmotz.de oder seminare@detlevmotz.de

Sollten Sie in den letzten Wochen noch an fotoGEN@mac.com geschrieben haben, bitte nochmals ein Mail senden oder kurz anrufen auf 08122-2276332. Auch die PayPal-Zahlungsmeldungen kamen über diese Mail. Zwischenzeitlich kommen diese ebenfalls über info@detlevmotz.de. Falls Sie über Facebook kommen oder erstmalig auf diesem Blog sind, weitere Infos finden Sie noch auf www.detlev-motz.de >>>

Hier kommen Sie auf fotoGEN-PLUS >>> und die Ausschreibung zur 1. Runde vom fotoGEN-Wettbewerb >>>.

Feb 132015
 
Bei dieser Ausstellung kann man wirklich sagen "volles Haus". Wer unter Platzangst leidet, war ihr falsch. Die Ausstellung dauert noch länger und Samstag ist sie unter Führung des Fotografen. Wie immer sind Herberts Ausstellungen absolut empfehlenswert.

Bei dieser Ausstellung kann man wirklich sagen „volles Haus“. Wer unter Platzangst leidet, war hier falsch. Die Ausstellung dauert noch länger und an Samstagen ist sie  zu bestimmten Zeiten unter Führung des Fotografen. Wie immer sind Herberts Ausstellungen absolut empfehlenswert. Hier kommen Sie zu den wichtigsten Infos der Ausstellung im Valentins-Musäum