Kategorie-Archiv: fotoGEN

Eine ungewöhnliche Ausstellungaktion

P1050768 P1050776 P1050787 P1050850Zingst bietet ein attraktives Programm, weshalb man zu diesem Umweltfotofestival fährt. Immer wieder hört man “man trifft sich, findet viele Gleichgesinnte und verbindet Fotografie mit Urlaub am Meer. Es sind aber auch die ungewöhnlichen Aktionen, die einen dort begeistern”. Nur eine davon möchte ich nennen: Wer käme auf die Idee, in seinem Urlaub Garagen abzufahren? Zingst schafft dies durch eine aussergewöhnliche Ausstellungsaktion. An derzeit 15 Stationen finden Sie Bilder von bekannten Fotografen. Die Besitzer von Häusern konnten sich Motive auswählen und erhielten diese kostenlos an ihre Garagentore. Nur vier dieser Motive finden Sie hier. Auf diesem Weg lernt der Besucher viele Stadtteile von Zingst kennen, mit für die Gegend typischen Häusern. Auch mit einigen der Hausbesitzer kommt man in’s Gespräch. Natürlich gibt es dafür auch noch einen extra Plan um die Häuser bzw. Strassen zu finden. Das sind Aktionen, die man auf anderen Festivals vermisst, ausser den Möwen, den Strand, das Wasser und die Strandkörbe. Mit vielen neuen Ideen und auch Bildideen, hebt sich dieses Festival weit von anderen in Deutschland ab. Und dies wird meiner Meinung nach bleiben. Für einige Fotografen gibt es nur einen Grund, das Festival eventuell nicht zu besuchen: Es ist der lange Anfahrtsweg. Von München aus sind es ca. 900 Kilometer. Aber vielleicht lohnt es sich zum 10jährigen Jubiläum im nächsten Jahr, diese Strapaze einmal auf sich zu nehmen. Sie werden es nicht bereuen.

Ich war wieder einmal etwas zu schnell. Der leere Metallständer ist zwischenzeitlich gefüllt mit den Infos über den jeweiligen Fotografen und über das Bild inkl. Aktion.

 

Einsendeschluss fotoGEN-Papierwettbewerb: 8. Juni 2016

Sie interessieren sich für fotoGEN-PLUS oder den Fotowettbewerb? Mit diesen Seiten haben wir es Ihnen noch einfacher gemacht:                                                                                                              An dieser Stelle können Sie fotoGEN bestellen und per PayPal bezahlen >>>

Teilnahmebedingungen müssen sein, hier geht es zu den Spielregeln >>>  

Einfacher geht es nicht, hier können Sie die Bildaufkleber automatisch ausfüllen >>>  

Sie wollen uns weiterempfehlen? DANKE! Mit diesem Formular geht es recht einfach >>>

Wie schon bei der letzten Runde: Einsender, die erstmalig bei diesem Wettbewerb mitmachen,  können jeweils 1 Abo von 5 kostenlos erhalten. Geben Sie auf dem Umschlag an “Erstmalige Teilnahme”

dkdkd

Blog - Preise

Bayerns Biergartenbäume

Kastanien_600Wer bayrische Biergärten mit Kastanienbäumen fotografieren möchte, sollte es die nächsten Wochen erledigen. Die weissen und rosa Blüten sind jetzt – je nach Landstrich – voll in Blüte. Dieses Bild wurde heute, Freitag den 13. (!) fotografiert. Bei einem Biergartenbild gehören natürlich die Zutaten blauer Himmel und weisse Wolken noch dazu. Dazu ist ein Weitwinkel gut geeignet. Wer zusätzlich noch Menschen mit der Mass fotografieren möchte, sollte auch sein Tele einstecken.

Blumenseminar: Nicht knipsen sondern Fotografieren!

Fotoseminar

Wie jedes Jahr wird es auch 2017 wieder den “Almenrausch in der Steiermark” für 4 Tage geben. Jetzt gibt es aber auch ein Einsteiger- und Aufsteigerseminar in Erding zum Thema “Blumen” mit mir.  fotoGEN möchte aber “Spaß und Fotografie” verbinden. Das Seminar findet am 21. Mai von 9 bis 12 Uhrs statt. Danach werden wir eine Biergarten-Einweihung besuchen und dort über Blumen und Blumen auf dem Bier fachsimpeln ( nur 5 Minuten entfernt).

Gedacht ist das Seminar für 4 bis 6 Personen. Für den Freundschaftspreis von 65.- Euro wird es zu diesem aktiven Fototag einem weiteren Tag (3 bis 4 Stunden) im Juni für die Bildbearbeitung der Fotos von diesem Tag geben. Denn zuerst kommt es auf die Bildgestaltung an – Form – Farbe – Linienführung – Standpunkt –  und dann kann man sich über die Bildbearbeitung am PC/Mac/App unterhalten. Auf diesem Seminar zählt nicht welche Kamera sie haben, sondern der Spaß an der Blumenfotografie. Dazu gibt es natürlich noch Empfehlungen über geeignete Apps, geeignetes Zubehör und wer vor einer Kaufentscheidung steht – welche Kamera ist im Jahr 2016 zu empfehlen? Bei diesem Seminar werde ich Ihnen auch preiswerte Bildbearbeitungsprogramme empfehlen, die Sie nicht mieten müssen und erheblich preisgünstiger zu bekommen sind.

Teilnehmer dieses Seminar sehen ihr bestes Bild in der Sonderausgabe von fotoGEN (erhält jeder Teilnehmer kostenlos) und erhalten auf das 2. Seminar (Herbstfeste) 15 Prozent Rabatt. Ausserdem ist geplant, mit diesen Interessenten 2 x im Jahr ein Treffen in Erding zu Veranstaltungen – mit Tipps für neue Motive und viel Spaß bei diesem Treffen. Für Clubmitglieder welche diese Info sehen – bitte weitersagen!

Tipp: An diesem Tag werden wir natürlich die typischen Blumen für diese Jahreszeit fotografieren. Je nach Zeit, werden wir eine oder zwei Locations besuchen. Winterbilder sind übrigens auch im Mai möglich 🙂

Mit vielen interessanten Themen und Bilder über Blumen

Ausser dem nächsten fotoGEN für Juli-August-September erscheint in einem dieser Monate auch das Blumen-Sonderheft. Damit beginnen so langsam die ersten Vorarbeiten. Diese Ausgabe erhalten alle fotoGEN-PLUS-Leser (die inkl. 2016 bezahlt haben) und alle Teilnehmer, die sich an Fotoseminaren von mir oder Peter Ernszt beteiligt haben (Anforderung bei Erscheinung per Mail).

Blumensonderheft600

fotoGEN 2/2016 ist erschienen!

zingst

Falls Sie Frühaufsteher sind und bereits am PC sitzen – fotoGEN ist erschienen. fotoGEN-PLUS-Leser können jetzt darauf zurück greifen: http://fotogen-onlinemagazin.de/plus/archiv.html >>> Mehr dazu und ein neuer Newsletter demnächst. In fotoGEN finden Sie u.a. Buchbesprechung über 13 erschienene Bücher und 3 Lern-DVDs und  auf 15 Seiten einige Tipps für Zingst! Sehen wir uns? Ich freue mich schon, einige Referenten, Fotografen und Buchautoren, die ich seit kurzer oder längerer Zeit kenne, dort zu sehen. Und natürlich auf neue Gesichter!

 

Natur pur – vom 8. bis 15. Oktober 2016

Ohne Titel

Gute Betreuung, tolle Motive, eingespieltes Team – und das zu einem Preis, das sie heute teilweise für ein 3-Tages-Seminar bezahlen. Deswegen lernen Sie hier nicht weniger und Sie erhalten eine intensive Bildbesprechung, die vom Foto per App bis zum Wettbewerbsbild auf FineArt-Papier alles einschließt. Wir zeigen diesmal u.a., wie Sie mit einem Scanner zu guten Herbstfotos kommen und wir leuchten mit einer lichtstarken Taschenlampe eine Kirche und unser Quartiert vom Parkplatz aufgenommen aus. Wir fotografieren die blaue Stunde auf dem größten Herbstfest in der Umgebung und sind an vielen schönen Seen – inkl. Forelle auf dem Teller (diese ist im Preis aber nicht inbegriffen). Die Ausschreibung finden Sie im fotoGEN April-Juni (demnächst im Internet per PDF) oder sie fordern diese zwei Seiten per PDF an. Gestaltung@detlevmotz.de

Tipp 1: Umweltfotofestival “horizonte zingst”

Hier sehen Sie, wie ein Fahrradfoto nachträglich noch kreativ verändert werden kann - und das in endlosen Variationen mit einem Mausklick. Mehr dazu im nächsten fotoGEN.

Hier sehen Sie, wie ein Fahrradfoto nachträglich noch kreativ verändert werden kann – und das in endlosen Variationen mit einem Mausklick. Mehr dazu im nächsten fotoGEN.

Hier finden Sie in den nächsten Wochen einige Tipps für Fotografen und Reisende nach Zingst. Das Umweltfestival ist nicht mehr in weiter Ferne, sondern beginnt am 28.5. und endet am 5.6.2016. Wer jetzt noch zu diesem Festival möchte, sollte so langsam buchen – egal ob Flug oder Hotel – und mal auf der Karte schauen, wie Sie am schnellsten und einfachsten nach Zingst kommen. Leider nicht ganz einfach…  Heute hier der erste Tipp: Wenn Sie möglichst schnell und bequem von Ausstellung zu Ausstellung und von Eröffnung zu Eröffnung kommen möchten – und am Abend zur Multivisionsshow  und zur Landungsbrücke, an der diverse Aktionen geboten werden, dann kommen Sie um ein Rad nicht herum! Ausser sie lieben es, einige Kilometer mit ihren Beinen zurückzulegen? Ich nicht! Es gibt diverse Radvermietungen, die Sie im Internet finden. Wir haben bis jetzt unsere Räder per Mail gebucht und waren damit recht zufrieden. Als Farbfotograf möchte ich auch ein Seniorenrad in Farbe! Das ist jetzt noch kein Problem. Wünsche, wie ein Elektrorad (dafür bin ich noch zu jung) sind jetzt noch möglich. Bei einem Radhändler haben wir viele negative Einträge gefunden. Wir müssen sagen, bei uns war eher das Gegenteil der Fall – wir waren sehr zufrieden mit der “Voranmeldung” und wurden bestens bedient.

Ein kleiner Tipp für Fotografen: Für die Radausflüge ist eine Bridgekamera am Besten geeignet. Sie hat gut Platz auf dem Radkorb (bei mir in einem kleinen Köfferchen) und die Brennweite reicht von ca. 24 bis 1200 mm. Dazu kommt ein Ministativ, nicht grösser als die Kamera selbst (aber auf die Kameraausrüstung komme ich nochmals zurück).

Fahrräder fahrraddetlev