Archive for the ‘fotoGEN’ Category

fotoGEN erschienen – mit vielen Fotos und einem Diskussionsthema!

Samstag, April 12th, 2014

 

Wer fotoGEN bestellt bekommt noch das PDF "200 Motivtipps" vorab dazu. Genug Themen für den nächsten Quartalswettbewerb.

Wer fotoGEN im April noch bestellt, bekommt das PDF “200 Motivtipps” vorab dazu. Genug Themen für den nächsten Quartalswettbewerb.

 

Das neue fotoGEN mit 260 Seiten ist erschienen. Das reine Augenfutter, denn die Bilder von zwei Wettbewerben sind zu sehen. Sowohl von der “Internationalen Runde”, als auch vom üblichen fotoGEN-Wettbewerb (Runde 1). Es gibt viele Buchbesprechungen, Tipps wie sie schnell ein Tableau/Collage ohne Programm machen können, interessante Apps usw. Hier kommen Sie zur fotoGEN-PLUS-Seite >>>

Ob das Thema “Workshop-Fotos” und “Schöpfungshöhe” weiterhin zu Diskussionen führen wird, sei dahingestellt. Es gibt genügend Wettbewerbe – und auch Juroren – denen es völlig egal ist, woher das Bild kommt, wie es gemacht ist und ob es irgendwelche “Höhen oder Tiefen” hat. Der erste Eindruck zählt! Trotzdem ist der Artikel von Manfred Kriegelstein lesenswert, denn er hat nicht ganz unrecht. Auf Verbands-Ebene werden oft andere Kriterien angelegt. Ob diese umsetzbar sind, ist für mich aber eine ganz andere Geschichte.

Falls Sie dazu – natürlich nach der Lektüre beider Artikel – eine eigene Meinung dazu haben, würde mich natürlich diese auch interessieren. Entweder per Mail fotoGEN@mac.com oder hier als Kommentar. Oder vielleicht gibt es sogar einen genialen Vorschlag, wie man diese Dinge unter einen Hut bekommen könnte?

Der Wettbewerbs-Katalog als PDF geht in den nächsten Tagen ebenfalls an die Teilnehmer, bzw. sie haben Zugriff darauf. Dieser ist natürlich kostenfrei!

Kempten: Ausstellung von Fotografin Manuela Prediger, AÜW-Infocenter “stadtsäge”

Samstag, März 22nd, 2014
Ausstellung Träume

Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Kempten statt. Ab 18.4. kann die Ausstellung besichtigt werden. Die Fotografin ist auch selbst anwesend. Montags bis Donnerstags 8.00 bis 15.30 Uhr und Freitags von 8 bis 11.30 Uhr. Die Fotografin bietet über das Jahr auch Workshops an.

Landschaften – ein Lieblingsmotiv auch von Wettbewerbsfotografen

Samstag, März 22nd, 2014

Die Landschaft in Erding zeigt sich heute nicht gerade im schönsten Licht. Dafür sehe ich in den letzten Tagen viele Landschaftsfotografien nochmals, die zum Int. Wettbewerb von fotoGEN eingegangen sind. Die restlichen Urkunden werden gerade mit Namen und Bild von mir versehen. Landschaften sind mit Tieren und Kindern eines der Lieblingsmotive von Fotografen. Bei Wettbewerben wird aber schnell die Spreu vom Weizen getrennt. Bei so vielen Landschaftsbilder hat die Jury zwar die Qual der Wahl, sie sieht aber auch  viele Bilder, bei denen sich die Fotografen nicht sonderlich viel Mühe gegeben haben. Kein Licht, keine Gestaltung, Überschärfung und teilweise schlechteste Bildbearbeitung auf billigem Papier. Bei einem “Internationalen Wettbewerb” kann man damit nicht gewinnen. Dafür erhalten Fotografen, die sich in all diesen genannten Punkten Mühe geben, die volle Aufmerksamkeit der Juroren.

So wie Alexander Lüders, der es schaffte, mit 8 Landschaftsfotos (davon zwei Medaillen und 2 Urkunden) im Wettbewerb erfolgreich dabei zu sein. Ausserdem bekommt er mit einem anderen Teilnehmer zusammen noch  die Urkunde “für die beste Gesamteinsendung auf FineArt-Papier”. Das heisst, alle angenommenen Bilder perfekt vergrößert auf passendem Papier!  Ein Zufall? Nein! Es gibt Einsender die den Misserfolg immer auf die Jury schieben. Und es gibt Einsender, welche durch Workshops und Kritik dazulernen. Einige bekannte Namen sind auch bei diesem Wettbewerb mit vielen Bildern vertreten. 40 Prozent bei einem Wettbewerb mag Glück sein, aber 60 Prozent ist fotografisches Können. Und viele dieser Fotografen finden Sie alle im Bayern-Olymp von fotoGEN – und als Gewinner bei vielen anderen Wettbewerben.

Erfolgreich war dieser Einsender zum Wettbewerb mit Landschaftsaufnahmen. 8 Annahmen, davon 2 Urkunden und 2 Medaillen erreichte er. Ausserdem hatte er mit einem anderen Einsender "die beste Qualität der Prints und das passende Papier dazu.

Erfolgreich war dieser Einsender zum Wettbewerb mit Landschaftsaufnahmen. 8 Annahmen, davon 2 Urkunden und 2 Medaillen erreichte er. Ausserdem hatte er mit einem anderen Einsender “die beste Qualität der Prints und das passende Papier dazu.

Der sichere Weg zu einer guten Gestaltung?

Donnerstag, März 20th, 2014
Tipp an die Technik-Fetischisten: In diesem Buch finden Sie keine Angaben zu Bildbearbeitungsprogrammen oder wie man mit ihnen nachträglich zu den tollsten Bildern kommt. Hier geht es um die Gestaltung mit der Kamera.

Tipp an die Technik-Fetischisten unter den Lesern: In diesem Buch finden Sie keine Angaben zu teuren Bildbearbeitungsprogrammen oder wie man mit ihnen nachträglich zu den tollsten Bildern kommt. Hier geht es nur um die Bildgestaltung mit der Kamera!

Wer viele Zeitschriften liest – oder manchmal auch nur am Bahnhofskiosk durchblättert (da gibt es die umfangreichste Sammlung), der stösst immer wieder auf gute Ideen und interessante Bilder. Diesmal war es die BSW-Zeitschrift SAMMELLINSE.  Es ist ja schon seltsam, wenn man Monate nur auf Bücher über Kameras und ihre Anwendung stösst und plötzlich im Monat März auf 3 !!! Gestaltungsbücher aufmerksam wird. Bei dem schwarzen Titel dachte ich zuerst an meine Buchsammlung über Hexenverfolgung, die einen ähnlichen Aufmacher haben. Aber nein, es geht um Bildgestaltung! Kennen Sie den Namen des Verfassers? Vielleicht jetzt noch nicht. Interessant ist aber, dass man in diesem Buch auf einen alten Bekannten stösst, der vielleicht vor vielen, vielen Jahren Ihren Bildgestaltungs-Stil mitgeprägt hat. Ich muss zugeben, meinen auch. Mehr zu diesem Buch erfahren Sie – klar, im nächsten fotoGEN !

 

Olympus: Für jedes Modell ein neues Fotobuch?

Dienstag, März 18th, 2014
"Vier Schritte zum Bild" nennt Wäger sein Konzept um dem Leser zu erklären, wie er mit der OM-D E-M1 zu guten Aufnahmen kommt. Wir stellen es in der nächsten Ausgabe von fotoGEN vor. Ausserdem sind zwei brandneue Bildgestaltungsbücher beim fotoGEN-Wettbewerb zu gewinnen

“Vier Schritte zum Bild” nennt Wäger sein Konzept um dem Leser zu erklären, wie er mit der OM-D E-M1 zu guten Aufnahmen kommt. Wir stellen es in der nächsten Ausgabe von fotoGEN vor. Ausserdem sind zwei brandneue Bildgestaltungsbücher beim fotoGEN-Wettbewerb zu gewinnen

Europa Marktanalyse 2014: Fotoshootings zu Dumpingpreisen?

Freitag, März 14th, 2014

Fotografen haben es nicht leicht. Gute Kameras, um seinen Beruf auszuüben, sind im Gegensatz zu früheren analog SLR-Kameras sündhaft teuer und meist nach einigen Jahren kaum noch etwas wert. Das Honorar für Bilder geht stetig nach unten. Dazu liefern Profi-Fotografen im europäischen Vergleich immer öfters Dumpingpreise. Fast die Hälfte (45,45 Prozent) bieten Familien-Shootings bereits unter 50 Euro an. Jetzt hat www.xxlpix.net  eine Studie in Auftrag gegeben, welche recht interessante Ergebnisse liefert. Dazu wurden 250 Profifotografen und Betreiber von Fotostudios befragt. Er steht kostenlos als Download zur Verfügung >>>

Titelseite für April, Mai, Juni

Samstag, März 8th, 2014
Anfang April erscheint die neue Ausgabe. Zur Zeit können Sie noch in der Ausgabe für Januar-Februar-März im WEB schmökern.

Anfang April erscheint die neue Ausgabe. Zur Zeit können Sie noch in der Ausgabe für Januar-Februar-März im WEB schmökern.

Wettbewerbsfotos der 1. Runde gingen zurück

Samstag, März 8th, 2014
Beide in der Tageszeitung gezeigten Fotografen sind auch bei fotoGEN erfolgreich.

Beide in der Tageszeitung gezeigten Fotografen sind auch bei fotoGEN erfolgreich. Eines der hier gezeigten Fotos ist auch unter den 50. besten Wettbewerbsfotos in der nächsten fotoGEN zu sehen.

Der erste Wettbewerb für 2014 ist abgewickelt. Innerhalb von Deutschland dürfte diese Woche jeder seine Bilder zurück erhalten haben. Heute gehen noch die Einsendungen für die Schweiz, Österreich und Belgien zur Post. Danach wird von mir der “Internationale Wettbewerb” abgewickelt.

Eine Bitte: Noch nie gingen so viele Fotos zu den letzten zwei Wettbewerben ein, die bereits in fotoGEN gezeigt wurden! Bilder die zur “Int. Runde” eingesandt wurden, kamen teilweise auch zur 1. Runde 2014. Die Ergebnislisten waren aber bereits bei den Teilnehmern, bevor ihre Bilder zur 1. Runde eingegangen sind! Einige Fotos waren auch bereits in älteren Ausgaben von fotoGEN zu finden. Dazu kamen etliche Abwandlungen. Bitte vor der Einsendungen die Spielregeln lesen. Abwandlungen und Fotos die bereits einmal gezeigt wurden, sind nicht erlaubt! Es ist auch für den Leser langweilig, wenn er die gleichen Bilder wieder sieht, die nur von einem anderen Standpunkt aufgenommen wurden oder ein Accessoires ausgetauscht wird. Bilder mit hoher Punktzahl, die den Sprung von der Vorrunde in fotoGEN nicht geschafft haben, dürfen natürlich wieder am Wettbewerb teilnehmen und haben sicher auch gute Chancen bei anderen Wettbewerben.

Ein Beispiel dafür ist Norbert Senser, der mit den gezeigten Fotos – und auch einigen, die nur in die Endauswahl kamen – Medaillen und Preise bei anderen Wettbewerben erhalten hat.  Erst vor wenigen Tagen sah ich ihn und Erich Mansfeld wieder in der Tageszeitung mit Gewinnerfotos. Natürlich ist dies auch eine gute Werbung für die Region um Erding, wenn sie auf erfolgreiche Fotografen verweisen kann.

15 Urkunden bei der 1. Runde 2014. 15 Medaillen und 62 Urkunden beim fotoGEN open International

Dienstag, März 4th, 2014
Die Einsendungen zur 1. Runde des fotoGEN-Wettbewerb gehen ab nächster Woche zurück. Das Papier für die Urkunden für 2014 wurden vom Sponsor Sihl zur Verfügung gestellt. Man kann es drehen und wenden wie man will – denn es ist beidseitig bedruckbar. Das Multitalent heisst Lustre Photo Paper Duo 330 Gramm, unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Also auch gut für Wettbewerbsfotos. Nicht bei jeder Jurierung gibt es weisse Baumwollhandschuhe für die schweißnassen Hände der Juroren :-)

Die Einsendungen zur 1. Runde des fotoGEN-Wettbewerb gehen ab nächster Woche zurück. Das Papier für die Urkunden 2014, wurden vom Sponsor Sihl zur Verfügung gestellt. Man kann es drehen und wenden wie man will – denn es ist beidseitig bedruckbar. Das Multitalent heisst Lustre Photo Paper Duo 330 Gramm, unempfindlich gegen Fingerabdrücke. Also auch gut für Wettbewerbsfotos. Nicht bei jeder Jurierung gibt es weisse Baumwollhandschuhe für die schweißnassen Hände der Juroren :-) 

 

Seeräuber in Zingst 2012?

Montag, Februar 17th, 2014
Ja, im "Bayern-Olymp" versammeln sich schon wilde Gestalten. Hier sitzt mir einer der "fotoGEN-Fotografen des Jahres" im Nacken.

Ja, im “Bayern-Olymp” versammeln sich schon wilde Gestalten. Hier sitzt mir einer der “fotoGEN-Fotografen des Jahres” im Nacken.

40.000 Fotos haben sich in meinem Lightroom 5 angesammelt. Jetzt wird es Zeit, diverse Motive auf DVD zu speichern. Dabei fallen einem so manche Motive auf, die man fast wieder vergessen hat. Wie dieses Motiv aus Zingst 2012. Sind die Seeräuber am Strand eingefallen? Nein, es waren nur die DOCMA-Leute, die an diesem Tag zu einem Fototermin gebeten hatten. Wer mir hier wie Captain Hook im Rücken sitzt? Es ist einer der “fotoGEN-Fotografen des Jahres”, dem dieser Termin ebenfalls Spaß gemacht hat. Ihn dürften sicher viele andere Fotografen und Leser von fotoGEN kennen.

Danke an das Team von DOCMA. Diese Aktion hat Spaß gemacht !

Danke an das Team von DOCMA. Diese Aktion hat Spaß gemacht !

A6538827-4