Kategorie-Archiv: fotoGEN

Natur pur – vom 8. bis 15. Oktober 2016

Ohne Titel

Gute Betreuung, tolle Motive, eingespieltes Team – und das zu einem Preis, das sie heute teilweise für ein 3-Tages-Seminar bezahlen. Deswegen lernen Sie hier nicht weniger und Sie erhalten eine intensive Bildbesprechung, die vom Foto per App bis zum Wettbewerbsbild auf FineArt-Papier alles einschließt. Wir zeigen diesmal u.a., wie Sie mit einem Scanner zu guten Herbstfotos kommen und wir leuchten mit einer lichtstarken Taschenlampe eine Kirche und unser Quartiert vom Parkplatz aufgenommen aus. Wir fotografieren die blaue Stunde auf dem größten Herbstfest in der Umgebung und sind an vielen schönen Seen – inkl. Forelle auf dem Teller (diese ist im Preis aber nicht inbegriffen). Die Ausschreibung finden Sie im fotoGEN April-Juni (demnächst im Internet per PDF) oder sie fordern diese zwei Seiten per PDF an. Gestaltung@detlevmotz.de

Tipp 1: Umweltfotofestival “horizonte zingst”

Hier sehen Sie, wie ein Fahrradfoto nachträglich noch kreativ verändert werden kann - und das in endlosen Variationen mit einem Mausklick. Mehr dazu im nächsten fotoGEN.

Hier sehen Sie, wie ein Fahrradfoto nachträglich noch kreativ verändert werden kann – und das in endlosen Variationen mit einem Mausklick. Mehr dazu im nächsten fotoGEN.

Hier finden Sie in den nächsten Wochen einige Tipps für Fotografen und Reisende nach Zingst. Das Umweltfestival ist nicht mehr in weiter Ferne, sondern beginnt am 28.5. und endet am 5.6.2016. Wer jetzt noch zu diesem Festival möchte, sollte so langsam buchen – egal ob Flug oder Hotel – und mal auf der Karte schauen, wie Sie am schnellsten und einfachsten nach Zingst kommen. Leider nicht ganz einfach…  Heute hier der erste Tipp: Wenn Sie möglichst schnell und bequem von Ausstellung zu Ausstellung und von Eröffnung zu Eröffnung kommen möchten – und am Abend zur Multivisionsshow  und zur Landungsbrücke, an der diverse Aktionen geboten werden, dann kommen Sie um ein Rad nicht herum! Ausser sie lieben es, einige Kilometer mit ihren Beinen zurückzulegen? Ich nicht! Es gibt diverse Radvermietungen, die Sie im Internet finden. Wir haben bis jetzt unsere Räder per Mail gebucht und waren damit recht zufrieden. Als Farbfotograf möchte ich auch ein Seniorenrad in Farbe! Das ist jetzt noch kein Problem. Wünsche, wie ein Elektrorad (dafür bin ich noch zu jung) sind jetzt noch möglich. Bei einem Radhändler haben wir viele negative Einträge gefunden. Wir müssen sagen, bei uns war eher das Gegenteil der Fall – wir waren sehr zufrieden mit der “Voranmeldung” und wurden bestens bedient.

Ein kleiner Tipp für Fotografen: Für die Radausflüge ist eine Bridgekamera am Besten geeignet. Sie hat gut Platz auf dem Radkorb (bei mir in einem kleinen Köfferchen) und die Brennweite reicht von ca. 24 bis 1200 mm. Dazu kommt ein Ministativ, nicht grösser als die Kamera selbst (aber auf die Kameraausrüstung komme ich nochmals zurück).

Fahrräder fahrraddetlev

 

 

Im April mit etwas Verspätung – neue Ausgabe

Wie schon gewohnt, erscheint fotoGEN im April etwas später. Damit reicht es auch noch für Fotos der DVF-Landesmeisterschaft Hessen/Rheinland-Pfalz. Fotowettbewerbsteilnehmer bei fotoGEN, die es nicht erwarten können, bekommen die 53 Seiten inkl. Jurorenseite und Tipps zur Teilnahme aber auf Anforderung ab 1. April (kein Scherz) per Mail und als PDF vorab zugestellt. Mail an: gestaltung@detlevmotz.de  Das Titelfoto stammt erstmalig von Christine. Bilder zum Wettbewerb müssen bis 8.6.2016 eingesandt werden. Einsteiger in den Wettbewerb finden die Bedingungen und Bildaufkleber auf dieser fotoGEN-PLUS-Seite >>> Dort gibt es ebenfalls ein PDF das erklärt, wie wir bei fotoGEN jurieren bzw. jurieren lassen. Es sind immer drei Juroren/innen und nur Papierbilder DIN A4 (kleinere Abweichungen sind erlaubt).

Wer fotoGEN abonnieren möchte, die Kosten für viel Lesestoff und gute Bildberichte betragen 15 Euro.- für 4 bzw. 5 Ausgaben (Sonderheft Blumen mitgerechnet). Sie finden noch weitere Ausgaben mit interessanten Berichten vor und einen Download-Bereich, mit diversen Artikeln aus älteren Ausgaben. Auf dieser Seite www.fotogen-onlinemagazin.de/fotogen-plus >>> kommen Sie direkt zur Möglichkeit über PayPal zu bezahlen. Auch die Einbezahlung einer geringen Gebühr, für eine extra Bildbesprechung für 4 Bilder, ist dort möglich.

fotoGEN_Liebespaar600

Wildlife-Fotografin Gabriela Staebler kommt am 2. Oktober ins Allgäu

Während viele Interessenten mal in die Karte schauen und überlegen “wie komme ich am schnellsten und einfachsten nach Zingst” (demnächst mehr darüber), habe ich von Gabriela Stäbler, Top-Wildlife-Fotografin, die ebenfalls schon in Zingst mit Ihrem Multimedia-Vortrag war eines erfahren: Sie wird am 2. Oktober 2016 im Allgäu zu sehen sein und ihren eindrucksvollen Vortrag über die Tiere Afrikas starten. Mehr dazu finden sie rechtzeitig hier.

Übrigens: Haben Sie bereits ihr Katzenbuch von Hydra gesehen? Ausnahmsweise keine großen Katzen sondern unsere geliebten Stubentiger in einem Buch mit vielen Bildern. Das Buch habe ich bereits in fotoGEN 10/11/12/2015 vorgestellt.

Insel-der-Katzen_Island-of-Cats

DVF/Landesmeisterschaft in Hessen/Rheinland Pfalz

blogvisitenkarteDie öffentliche Jurierung findet am 2. April ab 9.30 Uhr im Rathaus Bickenbach, Darmstädter Str. 7, 64404 Bickenbach statt. Die Jury besteht aus: Christine Motz, Erding – Florian Schuster, München – Rene Reiter, Darmstadt. Juriert werden 737 Bilder von 98 Teilnehmern. Ausserdem das Sonderthema “DREI” von 8 Vereinsmannschaften. Die Preisverleihung und Präsentation findet am 4.6. in Künzell statt. Eine genauere Vorstellung der  Juroren und einen Bericht über die Jurierung werde ich im April bringen.

Zu einem Mail das ich gestern noch bekommen habe, auf die Frage, warum ich nur bestimmte Veranstaltungen des DVF bringe und ob ich eine Vierer-Jury gut finde, werde  ich zu einem späteren Zeitpunkt antworten. Nur soviel  vorab: Was ich nicht bekomme, kann ich auch nicht bringen.

Tipp zu Fotowettbewerben – Landungsstege bewegen sich vom Wettbewerbsbild zum Andenkenbild

Ohne Titel

Die Jurierung für die 1. Runde 2016 des fotoGEN-Wettbewerbs ist beendet. Noch warte ich auf die 2 Auswahl der besten Fotos von Sihl und Ilford. Ich hatte ja noch geschrieben, “senden Sie keine Bäume ein, die Jury hat genügend”. Aber es war ein weiteres Motiv, von dem wir noch mehr erhalten haben: Alte Landungsbrücken! Und welches der 12 Motive hat gewonnen? Das mit der besten Stimmung. Das mit dem besten Effekt, welcher die Bildaussage steigert. Ein Motiv, das durch das entsprechende Papier noch interessanter wirkt. Mein Tipp: Solche Motive wie hier werden Sie nach den Veranstaltungen in Zingst noch öfters bei Wettbewerben sehen – die Chancen auf einen Gewinn werden damit nicht steigen. Die Juroren möchten neue Bildansichten sehen, keine die jeder Fotograf im vorbeigehen schießen kann. Denn dann werden sie schnell zu Postkartenansichten. Wenn Sie als Einsender das Glück haben, dass die Juroren eher wenig Bilder bei Wettbewerben gesehen haben, steigen die Chancen wieder. Siehe auch mein Kommentar zu Wettbewerb allgemein >>>

Eintragen für den Newsletter ! Einsendeschluss fotoGEN-Wettbewerb Freitag, den 11.3.

newsletter 1

Es ist der erste Newsletter den ich 2016 verschickt habe. Leider hatte ich die Vorlage vom Newsletter 2015 gelöscht und damit fing “die Welt der Wunder in WordPress” für mich an. Aber mit Hilfe meiner Frau und Maximilian Mutzhas, der zur Zeit die Weiten Kanadas besucht, klappte es doch noch. Beide wissen, die technische Seite des Internets ist nicht mein Ding. Wer den Newsletter erhalten hat und sich noch am Wettbewerb beteiligen möchte – wir drücken ein Auge zu, wenn die Einsendung bis Freitag in Erding eingegangen ist. Danke auch für die ersten Rückmeldungen für ein fotoGEN-PLUS-Abo. Erfreulich, dass sich auch ein langjähriger Leser und Teilnehmer der damaligen Workshops angemeldet hat. Danke! Die Bestätigungen gehen am Montag/Dienstag raus. Der nächste Newsletter wird auf zwei Seminare in Krakaudorf/Steiermark hinweisen, auf ein Seminar in Bamberg im Mai und auf ein Blumenseminar in Erding (dieses nur für 4 bis 6 Personen). Ausserdem auf einige Neuheiten aus der Fotowelt. Wer sich dafür interessiert, einfach auf der rechten Seite unter Newsletter anmelden – er ist kostenlos und Sie sind immer informiert, wann Sie vielleicht wieder einmal auf diesen Blog schauen sollten.

 

Lernen ohne das Haus zu verlassen

Rheinwerk dvdWorkshops über “Licht” und “Porträtfotografie” schießen wie Pilze aus dem Boden. Was man an Fotos aber oft zu sehen bekommt, ist nicht gerade “Wettbewerbsreif”. Oft merkt man das Alter der Referenten den Bildern an. Aber auch, dass Modells so mit Photoshop zugekleistert werden, dass sie jegliche eigene Identität verlieren. Zwei Lern-DVDs kann ich Ihnen hier empfehlen, mit verschiedenen Ansätzen. Bereits in fotoGEN vorgestellt hatten wir “Perfekte Schönheit” von DomQichotte. Neu erschienen und für Einsteiger sehr zu empfehlen ist “Der große Fotokurs Porträtfotografie”. Dort lernen Sie sicherer mehr, wie bei einigen teuren Kursen. Die Lern-DVD kostet 49,90 Euro und hat eine Gesamtspielzeit von 11 Stunden. Wobei man sich sicher einige Kapitel öfters anschauen wird. Mehr Infos darüber in der nächsten fotoGEN. Beide DVDs sind im Rheinwerk-Verlag erschienen.

makeup-cover-deBrandneu ebenfalls “MakeUp” von AKVIS. Auch dieses Programm werden wir vorstellen und natürlich ausprobieren. Erhältlich zu einem günstigen Preis für Windows und Mac. Vorab: Wichtig wie bei so vielen Programmen ist, dass man die Regler nicht bis zum Anschlag “hochzieht”. Ein paar leichte Falten, oder “Unebenheiten” gehören in ein “lebendiges Gesicht”. Und nur ein solches löst auch Emotionen bei den Juroren und Betrachtern aus. Glattgebügelte Frauengesichter sind längst nicht mehr “IN”.  Zum Programm gibt es eine gute Bedienungsanleitung in deutscher Sprache u.a. als PDF. Von AKVIS stellen wir in fotoGEN immer wieder Programme vor, da sie preiswert sind und viele Bereiche in der Bildbearbeitung abdecken.