Letzte Möglichkeit für digitale Bilder: 10. Dezember 2017

Nochmals die Bitte, nachdem ich auch bei diesem Wettbewerb die diversen Daten bei einigen Einsendern suchen muss. Halten Sie sich an das unten gezeigte Muster. Nur so kann ich ohne viel Zeit zu verlieren, die Daten in eine Excel-Liste übertragen. Und nur so erhalten Sie dann auch Ihre Benachrichtigung oder Urkunde auf schnellstem Weg. Ich habe leider keine Mannschaft hinter mir, die mir diese Arbeit abnimmt. Ich bin Einzelkämpfer!

Die Teilnahmebedingungen finden Sie in fotoGEN und unter www.magazin-fotogen.de>> Einfach auf die rechte Seite gehen unter INFORMATIONEN – fotoGEN Fotowettbewerb. Ein Klick und Sie finden die neuen Teilnahmebedingungen für 2018, die auch für diese 4. und letzte Runde 2017 gelten.  Hier abgebildet sehen Sie nochmals, wie die 4 Bilder auf einem Mail eingesandt werden sollten und die Angaben. Bitte unbedingt daran halten. Wer Fragen hat, ebenfalls magazin-fotogen@detlevmotz.de oder info@detlevmotz.de

Bei den Einsendern von Papierbildern hat sich nichts geändert! Wer selbst printet oder sein Fotoclub, gibt bei den Papierbildern an, mit welchem Papier er geprintet hat. Er kann damit noch einen Sonderpreis (Fotopapier Perma Jet) oder eine Emulsion von Ilford gewinnen.

Wettbewerb: Papierpreise für Einsender von Papierbildern!

Anbei sehen Sie einen bzw. zwei der Preise, die für Teilnehmer mit Papiereinsendungen ausgeschrieben sind.  Ein Teilnehmer kann zwei Packungen DIN A4 und DIN A4-Papier gewinnen, mit je 25 Blatt Papier. Ein Teilnehmer kann eine Packung DIN A3+ gewinnen mit 25 Blatt Papier. Gesponsert wird es von Foto Mayr, Dietzenbach. Vorgestellt hatten wir das Papier mit einem Erfahrungsbericht in fotoGEN Juli-August-September. Das Titanium Lustre 280g erhielt von fotoGEN ein EMPFEHLENSWERT für Ausstellungen und Wettbewerbe. Bitte auf dem Bildaufkleber angeben, mit welchem Papier ihr Foto geprintet wurde. Das Papier hat keine Auswirkungen auf die Annahme, aber wir wissen damit, dass Sie selbst printen (oder im Club) und das Papier auch in die richtigen Hände kommt. EINSENDESCHLUSS 10. DEZEMBER 2017

Infos zum AC-FOTO GERMAN OPEN CIRCUIT

AC-FOTO GERMAN OPEN CIRCUIT (GO) – eine Erfolgsgeschichte lebt weiter …

Trotz der inzwischen Myriaden an internationalen Fotowettbewerben überall auf dieser Welt zeigte der AC-FOTO GO 2017 seine aussergewöhnliche Attraktivität, bewiesen durch eine weit überdurchschnittliche Teilnehmerzahl.

Erfreulicherweise war Deutschland das mit Abstand stärkste Teilnehmerland, mit einem neuen absoluten Rekord in der Teilnehmerzahl in 14 Jahren GO/gmc. Gefolgt von China, UK und Australien.

Medaillenspiegel: Deutschland (10), China (8), UK (6), Australien (4), USA (3), Canada, Finland, Kuweit und Slovenien (je 2), Daenemark,Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Rumaenien, Russland,Ungarn (je1).

2018 wird es die 5. Ausgabe des AC-FOTO GERMAN OPEN CIRCUIT geben. Mit den gleichen Themen wie dieses Jahr.

Die genauen Details werden rechtzeitig auf unserer Homepage http://german-mega-circuit.de/ oder www.fotoinsekt.de bekanntgegeben.

Auszug aus den Teilnahmebedingungen – fotoGEN-Wettbewerb

Da bereits die ersten Einsendungen eingehen (diesmal 4 Bilder, ohne Thema), hier vorab ein Teil der Bedingungen. Sie sind ab sofort auf www.magazin-fotogen.de als PDF zu finden. Rechte Seite unter Informationen!

 Bei den Papiereinsendungen hat sich nichts geändert. Bei den digitalen Daten habe ich nochmals darauf hingewiesen, dass diese auf einem Mail ! und mit den Daten dazu eingesandt werden müssen. Daten heisst (siehe Kasten), Bildtitel, Name und Nummer müssen auf dem Mail stehen. Ausserdem die Adresse inkl. Mail-Adresse. Heute habe ich die ersten 2 Einsendungen aus Österreich erhalten, die perfekt waren. Nur so muss ich nicht laufend die Bilder öffnen oder die Adresse usw. wie bei der letzten Runde, und diverse Infos endlos suchen. Bitte unbedingt daran denken.  Die Teilnahmegebühr kann über PayPal bezahlt werden (magazin-fotogen). Einen Wettbewerb mit zwei Themen und Patronat wird es wieder Ende 2018 geben. Weiterhin ist die Grösse für die digitalen Bilder 1920 Pixel längste Kante.

Für Abonnenten und Wettbewerb-Teilnehmer kostenlos

Wir sind dran: Diese „Blumenausgabe“ erhalten alle fotoGEN-Abonnenten  und Teilnehmer am Fotowettbewerb. In der neuen Ausgabe von fotoGEN >>> zeigen wir die besten Fotos des „Themenfreien Wettbewerbs“. In dieser Sonder-Ausgabe zeigen wir Ihnen unter anderem die besten Bilder zum Thema „Blumen, Blüten, Blätter“. Wer die nächsten zwei Monat noch abonniert, bekommt diese Ausgabe sozusagen noch dazu. Wer Mitglied auf FACEBOOK ist, kann als Abonnent auch das fotoGEN-plus-Forum besuchen. Testen Sie doch einmal das neueste fotoGEN mit 160 Seiten für 3.90 Euro. Auch einen Bericht über die beste Reisekamera mit Objektivwechsel berichten wir. Eine bessere Kamera in der Preisklasse um 780 Euro inkl. Objektiv hatten wir noch nicht in der Hand.

fotoGEN-Wettbewerb: Papier oder digitale Daten

Nachdem gerade die ersten Einsendungen zur nächsten fotoGEN-Wettbewerbs-Runde eingegangen sind, sitze ich jetzt am Mac und schreibe die genauen Bedingungen. Diese stehen dann vermutlich Ende dieser Woche  auf www.magazin-fotogen.de >>  Einsendeschluss ist der 10. Dezember 2017. An den Spielregeln für Papierbilder hat sich nichts geändert ! Auf der rechten Seite unter www.magazin-fotogen.de, finden Sie INFORMATIONEN. Dort unter „fotoGEN Fotowettbewerb „ sind auch diese Bildaufkleber für Teilnehmer mit Papierbildern – nur DIN A4. Darauf kann sich natürlich auch ein Panorama befinden – dann ist eben mehr weisses Umfeld um das Bild. Die Adresse bei den Bildaufklebern brauchen Sie nur einmal einzugeben, die restlichen drei Adressen kommen automatisch. Die Papiersorte  brauchen Sie nur einzugeben, wenn Sie selbst oder im Club printen! Diese Eingabe kann Ihnen einen Papierpreis bringen, wenn Sie eine hohe Punktzahl mit ihrem Bild erreichen. Wir wollen keine Papierpreise an Einsender senden, die mit dem Papier oder mit der Emulsion von Ilford nichts anfangen können! Für sie gibt es Buchpreise usw.

Was Sie bei digitalen Daten beachten sollten, steht bereits in fotoGEN !! Wer es noch nicht hat, kann es auch als Einzelexemplar für 3.90 Euro unter dem genannten LINK erwerben. Alleine die zwei Bild-Storys lohnen sich schon, um 3.90 Euro auszugeben. Von den Tipps (auch Büchertipps) die Sie finden, ganz zu schweigen. Die Punkte-Leiste ganz unten, bitte nicht mit Tesa überkleben, wie es oft der Fall ist. Sonst können wir Ihnen dort keine Punkt für ihr Papierbild eintragen. Noch Fragen? magazin-fotogen@detlev-motz.de

Links zu meinen Webseiten !

Sie kommen von diesem Blog direkt auf Facebook fotoGEN – siehe rechte Seite oben: https://www.facebook.com/FotoGEN-Onlinemagazin-159792957770/ Dazu gibt es das fotoGEN-Forum, nur für Leser von fotoGEN.  Darin finden Sie auch viele erfolgreiche Wettbewerbsfotografen und Profis wie Maximilian Weinzierl oder Max Mutzhas. Anmelden und auf Bestätigung warten.  ttps://www.facebook.com/groups/172042966200462/?ref=bookmarks

Natürlich kommen nur die Interessenten auf die oben genannten Seiten, welche bereits bei Facebook angemeldet sind ! Dieser Blog läuft unter www.blog.detlevmotz.de Meine Webseite mit Infos über Fotografie, Seminare, Bücher, Ausstellungen, Serien-Tipps www.detlevmotz.de

Aboverkauf, Einzelverkauf von fotoGEN, Bildbesprechung, Anmeldung Seminare, Bildaufkleber und PDF „Wie wird bei fotoGEN juriert“ unter: www.magazin-fotogen.de Ausserdem finden Sie mich auf TWITTER und INSTAGRAM unter „Deadwood100“.  Einige Fotos von meiner Frau finden Sie ebenfalls auf Instagram unter Christine Motz.

Danke für die Resonanz auf die zwei Bildstrecken in fotoGEN und auf die Wettbewerbsbilder. Auf die Frage, wie läuft der nächste Wettbewerb ab? Es gibt wieder nur einen THEMENFREIEN WETTBEWERB mit 4 Fotos digital oder auf Papier. Einsendeschluss ist der März 2018. Den genauen Einsendeschluss finden Sie auch immer auf dem Titel von fotoGEN (Januar-Februar-März). 

Über 145 Fotos auf 148 Seiten

Das PDF mit den Bildern, die beim Wettbewerb angenommen wurden, ist fertig und hat 148 Seiten. Es wird nächste Woche ein LINK fertig, der dann per Mail und einigen Infos an alle Teilnehmer verschickt wird. Teilnehmer die keine Bilder in der Ausgabe haben, bekommen ausserdem ein Mail, in dem fotoGEN bei dem einen oder anderen Bild darauf hinweist, warum es die Jury unter 19 Punkte bewertet hat und damit nicht in der Ausgabe ist. Trotzdem wurden diesmal mehr Bilder und Urkunden vergeben, wie bei den früheren Wettbewerben. Das Bild auf diesem Deckblatt ist nicht aus dem Wettbewerb.

Bildbesprechung von vier Fotos

Auf www.magazin-fotogen.de  finden Sie 8 Ausgaben von fotoGEN, welche sich noch per PayPal bestellen können. Aber auch eine Bildbesprechung für Einsteiger in die Wettbewerbsfotografie. Oder für Einsteiger, die besonders schlimme Bildgestaltungsfehler gleich vermeiden möchten. Ausser den gezeigten Formularen, wird jedes von 4 Bildern per Mail besprochen. Mit einem der gezeigten Formulare können Sie – bei ehrlichen Antworten – dann selbst prüfen, ob Ihr Herzblutbild auch ein Wettbewerbsbild ist. Probieren Sie es! Preiswerter und ehrlicher werden Sie eine solche Bildkritik selten bekommen!

Zugreise nach Linz zur Gala des Trierenberg Super Circuit

Am Montag fand in Linz um 18.30 Uhr die Eröffnung der Gala „Trierenberg-Salon“ statt. Nach vielen Jahren zog ich deshalb meinen Anzug aus dem Schrank und gönnte mir eine neue Krawatte. Darauf bestand meine Frau ! Den Salon gibt es bereits seit vielen Jahren und diesmal gingen noch mehr Bilder wie üblich ein. Daran hatte sicher auch China dazu beigetragen. 120 000 Bilder aus aller Welt mussten bei diesem Wettbewerb juriert werden. Das Ergebnis konnte man an diesem Abend – teilweise sogar mit dem Fotografen zusammen – sehen und bestaunen. Bei den gezeigten Bildern, großformatig gedruckt von CEWE, ging es an diesem Abend nicht darum ob diese Fotos gut oder schlecht sind. Hier hingen wirklich nur Exponate, die durch ihre Idee oder Gestaltung auf den Betrachter wirkten. Das Niveau war auch in diesem Jahr wieder sehr hoch. In  vielen Gruppen wurden die besten Fotografen auf die Bühne gerufen – auf dem Bild die Fotografinnen – und mit ihren Bildern vorgestellt. Eine gelungene Veranstaltung, bei der sowohl Profi- als auch Amateurfotografen zeigten, was sie können. Eine solche Gala dürfte in dieser Art sicher einmalig sein.

Da ich die OM-D E-M10 Mark III, welche ich für einen Erfahrungsbericht habe, in den nächsten Tagen wieder zurück senden muss, war die Bahnfahrt nach Linz eine gute Gelegenheit um diese nochmals als Reisekamera „zu testen“. Über zwei Stunden ließ ich mir Zeit, den Bahnhof in Linz zu fotografieren. Dabei nur das ultraflache Zuiko Digital ED 14-42 Pancake, von dem ich schon ab der ersten Aufnahmen in Erding begeistert war.  Denn dadurch kann ich die Kamera, wie mein iPhone, in einer meiner großen Jackentaschen tragen. Dazu kommt der 5-fach-Verwacklungsschutz und wenn nötig, kann ich die Bilder direkt auf das iPhone senden. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe von fotoGEN.

fotoGEN – die Jury ist gelaufen !

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Drei Juroren versuchen aus ca. 800 eingegangen Fotos die besten Motive zu wählen. Kein einfaches Unterfangen. Für mich als Veranstalter, der schon alle Fotos bei der Registrierung gesehen hat, gibt es wie bei jedem Wettbewerb ein Problem: Es fehlen die Ideen. Altbekanntes inkl. Küchenschelle ist bei den Blumen zu sehen. Meist eher dokumentarisch aufgenommen.  Beim Themenwettbewerb herrschen formale Bilder vor. Ich selbst bin gespannt, wie sich die zwei Frauen in der Jury und der Juror aus Wien entscheiden werden. Wer bekommt jeweils den Pokal in der Gesamtleistung seiner 4 Fotos? Wer erhält eine Medaille oder Urkunde. Zur Zeit steht noch alles offen. Nächste Woche zeige ich hier ein paar Bilder, die unter den ca. 100 Fotos zu sehen sein werden. Vorab nur ein Blatt von mir, gestern bei einem Spaziergang aufgenommen.

13.00 Uhr: Die Jury läuft gut, die ersten 400 Bilder sind durch – und einige kommen sicher nochmals in die Endwertung. Das Ergebnis wird in fotoGEN stehen. Die Pokalsieger und Medaillen- und Urkundengewinner werden aber wegen ein paar Infos in den nächsten Tagen angeschrieben.
Feststellung der Jury nach 4 Stunden: Sehr gute Bilder dabei, aber auch leider viele Fotos, die völlig überschärft sind. Sowohl bei SW als auch bei Farbe.
Wie wird juriert? Es darf über das jeweilige Bild diskutiert werden (oder auch nicht), danach werden die Punkte vergeben. 9 Punkte ist für jeden Juroren die Höchstzahl. Beim 2. Durchgang mit Fotos der hohen Punktzahlen, darf ein 10er vergeben werden. Für mich ist ein Fotograf aus einem Fotoclub in Bayern vermutlich weit vorn. Mal sehen, ob ich mich auf mein Gefühl verlassen kann. Demnächst erfolgt eine Pause für ein Gruppenbild der Jury. Demnächst hier!

17 Uhr: Die Jurierung ist gelaufen. Der Pokal für das Blumenthema geht nach Österreich, da einer der Fotografen bei seinen vier Einzelbilder höhere Punkte erreichte, wie zwei deutsche Fotografinnen und ein Fotograf. Dort schnitt meist ein Bild nicht mit der ausreichenden Punktzahl ab. Der Pokal für den „Themenfreien Wettbewerb“ bleibt in Deutschland, aber nicht in Bayern.
Anstatt Gabriela Staebler, die kurzfristig nach Hydra flog, jurierte Sara D‘ Aura, Grafikdesign/Artdirektor bei inframdesign. Sie hat mit mir zusammen endlos viele Bilder bei den Jurierungen gesehen und die besten Bilder ins Layout gesetzt. Heute hat sie ebenfalls mit endlos vielen Bildern zu tun.
Herbert Rainer aus Wien ist Bundesfotoreferent bei den Naturfreunden. Ihn kenne ich seit 25 Jahren von Jurierungen in Wien. Dort liefen alle Wettbewerbsbilder bei vielen VÖAV-Wettbewerben durch seine Hände. Das passiert nun bei den Naturfreunden.
Meine Frau hat ebenfalls einige Jurierungen hinter sich, ist Fine-Art-Fan, printet selbst und fotografiert seit ihrem 7. Lebensjahr. Wie bei allen Fotografen-Ehepaaren muss man sich als Mann immer wieder etwas einfallen lassen, wenn die Frau kreativ wird. Trotz verschiedener Stilrichtungen kommen wir aber bei der Fotografie immer wieder zusammen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA