COLOR FOTO NOVEMBER erschienen

Auch in der neuen COLOR FOTO 11 (jetzt erschienen) finden Sie eine Leser-Bildbesprechung. Falls Sie mitmachen wollen – mit einem Bild – je früher Sie die Einsendung auf den Weg bringen, desto grösser sind die Chancen, dass es in einer der nächsten Ausgaben besprochen wird. Dazu bitte auch die Infos im grauen Kasten (Seite 106) lesen, auf was Sie beim Mail inkl. Bild achten sollten.

Auch in dieser Ausgabe wird wieder ein App vorgestellt. Bei der Vielzahl an Apps, achte ich darauf, dass sich die Anwendung von anderen abhebt, nicht zu sehr überschneidet mit anderen Apps und das jeweilige App preiswert oder kostenlos ist. Das diesmal gezeigte App eignet sich besonders gut, um Blumen einen etwas kreativeren Touch zu verleihen – weg von den dokumentarischen Fotos, die meist für Wettbewerbe noch einen Hauch von „Hamilton-Touch“ bekommen. In unserer Zeit nicht mit Creme im Glasrähmchen sondern per Bildbearbeitungsprogramm. Sollten Sie Fragen zur Bildbesprechung oder zu einem App haben; bildgestaltunge@detlevmotz.de

 

Info für alle Wettbewerbsteilnehmer !

Info: Die nominierten Fotos stehen fest – und damit auch die zwei Fotografen, welche den Pokal erhalten. Klaus-Peter Selzer erhielt 2 Medaillen, 3 Urkunden, 3 Annahmen und – den Pokal zum Themenwettbewerb. Gunter Riehle hat 2 Medaillen, 2 Urkunden und 2 Annahmen – und den Pokal im Themenfreien Wettbewerb. Ausserdem wurden 10 Medaillen vergeben. Diese erhielten: Barbara Schmidt -Maria Menze – Klaus-Peter Selzer -Martin Seraphin – Wolfgang Bernauer – -Gunther Riehle – Volker Frenzel – Roland Hank. Herzlichen Glückwunsch ! Die Urkundengewinner erfahren Sie ebenfalls demnächst hier. 

Die Jury hätte beim Themenfreien Wettbewerb sicher noch mehr Urkunden/Medaillen vergeben können. Beim „Themenwettbewerb“ fiel auf, dass viele Fotografen nur in das Archiv gegriffen haben ohne über das Thema nachzudenken. Deshalb kamen endlos viele Surfer-Fotos. Diese waren das Hauptelement! Das Hauptelement sollte aber Wind, Wasser, Wellen, Strand sein – keine Sportfotos,die in ähnlicher Art endlos oft bei Wettbewerben zu sehen sind. Trotzdem, das Niveau war wieder hervorragend, es fehlte nur wieder etwas an Ideen. 

Jury: Ausser meiner Frau und mir, sehen Sie auf dem Bild Rainer Herbert, Bundesfotoreferent der Naturfreunde Österreich. Von diesen kommt das Patronat und die zwei Pokale (Wassertropfen). Wann fotoGEN erscheint ist noch etwas unsicher, wird aber hier rechtzeitig angekündigt.

Tipp zu den früheren MacPhun-Programmen

Da sich Skylum mehr auf die neuen Programme konzentriert, gibt es zur Zeit die Programme von MacPhun kostenlos !  Nur für Appel im App Store!

Das sind Intensive – Tonality – Snapeal – ColorStrokes -Noiseless – Filters for Photos – FX Photo Studio Pro. Empfehlen kann ich auf jeden Fall Tonality. Ich persönlich benutzte immer noch alle Programme.

Die Foto-Bibliothek für Luminar rückt näher !

Am 1. November bekommt Luminar 2018, die preisgekrönte Fotobearbeitungssoftware von Skylum, ein neues Update. Der AI Sky Enhancer, ist ein neuer und hochentwickelter Filter, der mit Künstlicher Intelligenz arbeitet. Dieses neue Feature wird noch vor Luminars Bibliotheks-Modul eingeführt, das für Dezember angekündigt ist!

Der AI Sky Enhancer wurde in Skylums AI Lab entwickelt, um dem Himmel mehr Tiefe, Definition und Details hinzuzufügen, ohne dabei unerwünschte Artefakte zu verstärken oder andere Bildbereiche zu beeinflussen. Der AI Sky Enhancer steht in einer Reihe mit dem Accent AI- und Foliage Enhancer-Filter, die bereits in Luminar 2018 implementiert sind. Die Filter bilden ein leistungsfähiges AI-Dreieck für eine sehr schnelle, automatische Bildkorrektur – ganz einfach justiert über smarte Schieberegler.

Die Bibliothek von Luminar wurde zwischendurch am Stand von Skylum auf der photokina 2018 vorgestellt. Das erste Foto davon erhielt ich nun zugesandt. Das Update soll im November/Dezember erscheinen. Damit kommt es dem Programm Lightroom immer näher. Ohne es mieten zu müssen und zu einem fairen Preis. Mehr Infos finden Sie hier, wenn der Erscheinungstermin fest steht.

Schweinfurt – Von der Messe zur Ausstellung

Meine Frau hatte ihren ersten Einsatz in Schweinfurt auf der Messe am 6. und 7. Oktober. In Halle 8 gab es Nixe Laura im Container zu sehen. Hauptsächlich die jüngeren Mädchen (und zwischendurch die älteren Herren) waren von ihrem Einsatz begeistert. Ebenfalls zu sehen beim Bild rechts. Am Rand zu entdecken, meine Frau, welche im Container ein Fotoshooting hatte. Für Model und Fotografin harte Arbeit. Auf den letzten Drücker reichte es mir, vor der Abreise am Sonntag nach Erding, doch noch Rüdiger Horeis in der Ausstellung „Mainfränkisches Fotofestival 2018“ zu besuchen. Wer auf der Messe einen Parkplatz hatte, der verließ diesen meist, ohne dass er dort wieder einen Parkplatz fand. Rüdiger kenne ich gefühlte 100 Jahre und freu mich, wenn ich „den Grossen“ alle paar Jahr wieder einmal sehe. Mehr über diese Veranstaltung, Ihn und seinen Fotoclub finden Sie hier >>>

 

Interessante Standl auch auf der „Oiden Wiesn“

Noch bis zum Sonntag läuft das Oktoberfest. Wobei man feststellen kann, das  die „Oide Wiesn“ immer beliebter wird. Hier ein Stand, bei dem garantiert jeder seine Plakette oder Holztafel mit Spruch finden kann. Die Auswahl ist so gross, dass man schon etwas genauer schauen muss. Also, auf zur Wiesn. Wer zu spät kommt, einfach mal auf die Webseite www.schilderundbilder.com schauen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

photokina 2018: Treffen bei CEWE mit Ewald Schmelz, VÖAV

Der CEWE-Stand steht für mich und meine Frau immer auf der Liste, wenn es zur photokina geht. Es ist immer interessant, was es an Neuheiten dort zu sehen gibt. Auch diesmal entdeckten wir einige Dinge, die wir ausprobieren werden. Diesmal hatten wir bei diesem Treffen gleich zwei „Ewalds“. Es war Ewald Hahn und Ewald Schmelz aus Österreich. Es war eine Vorbesprechung für zwei Kurzvorträge von mir, auf der Messe Photo+Adventure am 24. und 25. November. Titel: Apps – Fotografieren mit Spass.

Bei dieser Gelegenheit konnten wir Ewald Schmelz, Präsident des VÖAV, gleich überzeugen, wie ein konventionelles Porträts aussieht und das „etwas andere Porträt“ mit einem App. Der Aufwand: Foto in 5 Sekunden vor der vorhandenen CEWE-Wand, 10 Sekunden mit dem auf meinem iPhone vorhandenen App. Der Vortrag soll hauptsächlich Jugendlichen zeigen, wie man zweigleisig seinem Hobby nachgehen kann. Auf der einen Seite mit dem immer beliebter werdenden Smartphone (wir dürfen sicher von Huawei noch eine Sensation erwarten in diesem Jahr), aber auch mit Kameras, die nicht zu teuer sind, kleiner und nicht so schwer wie die früheren SLRs. Für mich ist dabei Four Thirds von Olympus oder Panasonic die erste Wahl. Aber auch der Ausdruck, für ein Buch oder ein Bild, sollte stimmen. Um dies geht es ebenfalls auf der Messe Wien, bei meinem Vortrag für Jugendliche und jung gebliebene Rentner.

Köln: Ein Shooting-Star zeigt seine Bilder

In Zingst/Ostsee >>> zeigte Ray Collins aus Australien seine Bilder am Strand. In Köln sieht man seine Bilder vor dem Deutzer Bahnhof (Bild unten). Auch wenn ich nicht gerade ein Freund von Wasser bin – im Gegensatz zu meiner Frau – meine Hochachtung vor diesem Fotografen. Auf der Messe sah man seine Bilder bei einem Vortrag. Am Ende gab es einen Film, in dem man ihn bei der Arbeit beobachten konnte. Mit Kamera inkl. Unterwassergehäuse traut er sich vor die größten Wellen. Was ist, wenn die Welle über ihm zusammenbricht? Meiner Frau verriet er in Zingst, dass er zwei Minuten ohne Luft unter Wasser sein kann. Auch sein Buch (in englischer Sprache) und sein Kalender – siehe Meldung darunter – sind einfach sehenswert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nicht nur für Seemänner interessant…

Wie immer, wenn uns ein Buch oder Kalender besonders gefällt, stellen wir es/ihn in fotoGEN oder hier auf dem Blog vor.  Entdeckt haben wir die Bilder von Ray Collins beim Umweltfotofestival „horizonte zingst“. Dort waren sie in überwältigender Grösse am Strand zu sehen. Meine Frau, als wasserbegeisterte Taucherin fotografierte Ray vor seinem Bild (zu sehen in fotoGEN mit vielen Seiten über das Festival). Als sie am Mittwoch den Kalender sah, wurden die Augen groß: „Oh, ja, den musst Du vorstellen“, war der erste Satz. Ja, hier ist er und ich muss sagen, er entfaltet schon seine Wirkung in der oben genannten Größe. Lohnenswert !

Auch der Kalender „Hamburg“ kann sich sehen lassen. Für mich als Allgäuer und für meine Frau als Bayerin, hat auch Hamburg seinen Reiz. Mehrmals waren wir bereits dort und klar, man schaut auch Serien wie „Notruf Hafenkante“ oder „Großstadtrevier“ immer wieder gerne an. Auch deshalb, weil man viele Drehorte kennt. Diesen Kalender kann ich ebenfalls nur empfehlen. Tipp: Schauen Sie auf die Seite Delius-Klasing >>> Es gibt noch viele andere interessante Kalender zu entdecken. ! Demnächst werden wir Ihnen auch ein paar Bücher vorschlagen, die wir dort entdeckt haben. 

Ich bin dran…

Während ich mich auf die Photokina vorbereite, werden die Teilnehmer des Wettbewerbs in einer Liste eingetragen, ausserdem die Artikel für die nächste Ausgabe geschrieben und in’s Layout gesetzt. Da sowohl der Wettbewerb als auch der Photokina-Besuch noch einige Zeit in Anspruch nimmt, wird es sicher mit dem Erscheinungstermin wieder zu einer Verspätung kommen. Ihr werdet aber hier immer wieder unterrichtet, wann fotoGEN erscheint.

Tipp für Almenrausch-Interessenten. Wenn alles klappen sollte, wird kurz nach Zingst das Seminar in Krakaudorf stattfinden. Als Termin ist der 6.6. bis 9.6.2019 angedacht. 

AURORA HDR 2019 – jetzt verfügbar!

Auf der linken Seite das Originalbild, auf der rechten Seite eine von vielen Möglichkeiten für eine HDR-Aufnahme. Dieses Motiv von mir, aufgenommen beim Almenrausch-Workshop, wurde nicht mit mehreren Bildern inkl. Blendenabstufung erstellt, sondern mit einem Einzelbild.

Zur Photokina erscheint das neue AURORA HDR 2019. Jetzt kann es vorbestellt werden! Es ermöglicht, Dank dem revolutionären Quantum HDR Engine (auf künstliche Intelligenz gestütztes Ton-Mapping) auf schnelle und leichte Art eine HDR-Aufnahme nachträglich zu zaubern. Ganz gleich, ob Sie mit Belichtungsreihen oder einem einzelnen Bild arbeiten.  Das Programm reduziert ausgebleichte Farben, Kontrastverlust, Rauschen und Licht- und Farbfehler. Den letzten Schliff erhalten Sie durch sogenannte Aurora HDR-Look (Presets). Auch Texturen und Masken sind möglich. Von Profi-Fotografen finden Sie dazu exklusive Look-Packs. Der offizielle Verkaufsstart ist der 4. Oktober. Das Programm ist jetzt verfügbar >>>

 

BAYERN-OLYMP: Für gute Fotografen/innen

Heute gingen – zwecks DSGVO – Mails an die „Bayern-Olymp-Bewohner“. Von den hier gezeigten „Fotografen des Jahres“ liegen die gewünschten Bestätigungen schon vor.  Von den restlichen Mitglieder sind etwa 1/3 der Bestätigungen eingetroffen. Wer bereits im Bayern-Olymp ist und weshalb, sagen wir Ihnen der nächsten Ausgabe.

Eine Bitte an die Leser von fotoGEN, bei denen der Download nicht klappt. Schreiben Sie mir kurz oder rufen Sie mich an. Folgende Antworten bräuchte ich dann vorab: Noch Abonnent – wann bezahlt und wie bezahlt? Bei den Einzelheft-Käufern: Haben Sie diese Seite FAQs schon angeschaut? Was klappt nicht beim Download? Welche Ausgabe betrifft es? Dann kann ich Ihnen schnellstens Antwort geben. info@detlevmotz.de