Wissen für Einsteiger in die Wettbewerbsfotografie

Januar 29th, 2015
Jeder Salon-Teilnehmer möchte beim Wettbewerb  einen Erfolg feiern. Doch es gibt Hürden. Diese nimmt man leichter, wenn man einige Regularien, Tipps und Tricks kennt.

Jeder Salon-Teilnehmer möchte beim Wettbewerb einen Erfolg feiern. Doch es gibt Hürden. Diese nimmt man leichter, wenn man einige Regularien, Tipps und Tricks kennt.

Fotografie soll Spaß machen. Auch Wettbewerbsfotografie kann ein Leben lang Spaß machen. Noch besser ist es aber, wenn man sich nicht ganz unvorbereitet dem Thema nähert. Bernd Mai, selbst erfolgreicher Wettbewerbsfotograf, hat nun das Buch verfasst “PUNKTLANDUNG – TITELJÄGER IN DER SALONFOTOGRAFIE”. Er zeigt auf 112 Seiten die Essential der Wettbewerbslandschaft und erklärt das System, sowie die Begrifflichkeiten der nationalen und internationalen Wettbewerbsszene -auch was ein Salon oder Circuit ist (Sie glauben kaum wie oft ich danach gefragt werde, was das ist. Detlev Motz). Sie erfahren auch von den genauen Regularien, der einzelnen fotografischen Verbände (z.b. DVF, VÖAV, IIWF, FIAP, PSA usw.) Dabei bietet der Autor auch Rezepte für den Erfolg. Salonveranstalter erhalten hilfreiche Informationen über den Benefit von Schirmherrschaften, sowie über Salon-Funktionsprogramme. Sie erhalten also gebündeltes Wissen rund um die Salonfotografie. Das Buch kostet 39,90 Euro, Hardcover, DIN A5. Zu bestellen bei epubli >>> oder Amazon >>>. Der Autor selbst ist über die Webseite www.bernd-mai.de zu erreichen.

Das etwas andere Plakat – die etwas andere Ausstellung

Januar 28th, 2015
Wer Herbert Becke tatsächlich noch nicht kennt und über diesen Aussteller mehr wissen möchte, geht einfach auf http://www.derbecke.de

Wer den Fotograf Herbert Becke tatsächlich noch nicht kennt und über diesen Aussteller mehr wissen möchte, geht einfach auf http://www.derbecke.de

Läden in Erding XII: Was auf die Augen !

Januar 27th, 2015
Eintreten und gut bedient werden. Besuchen Sie Optik Weber doch einmal auf dem kleinen Platz 6

Falls Sie den Rand dieses Bildes etwas unscharf sehen – schnell zu Optik Weber, am kleinen Platz 6. Ihnen wird  geholfen.

Welchen Optiker wählt man, wenn es diese Vorstellung der kleinen Geschäfte in Erding gibt? Für mich war es Optik Weber, weil es der erste Kaufmann war, den ich für meine Ausstellung “Kaufleute in Erding”  für Fotoaufnahmen gewählt hatte. Nicht alle waren mir bei meinem ersten Auftritt – noch ohne Beispielsfotos – so freundlich gesinnt und nahmen sich für die Aufnahmen Zeit. Ich wollte auch zuerst die “alt eingesessenen” Kaufleute besuchen, bei denen nicht eine Ladeneinrichtung der anderen gleicht. Ausserdem war es der “Optiker meines Herzens, nein meiner Augen”. Er ist zentral auf dem “kleinen Platz 6″ zu finden und hatte mich immer zu meiner Zufriedenheit bedient. Egal ob die Brille nachgestellt werden musste, ein neues Brillenetui fällig war, oder die Schärfe der Augen zu prüfen ist. Bereits seit 1975 ist er an diesem Platz zu finden. Falls Sie Ihre Brille abholen, sollten Sie übrigens Bargeld dabei haben. So einen Schnickschnack wie Euro- oder Kreditkarte gibt es bei ihm nicht. Dafür eine ausgesprochen gute Beratung. Da fällt mir ein, es wird mal wieder Zeit für eine Brille…

Weitere Infos über Erding und sehenswerte Läden finden Sie hier auf ERDING ED >>>

Schneegestöber in Altenerding um 6 Uhr am Morgen

Januar 26th, 2015
"Morgenstund hat Gold im Mund" - das habe ich zwar nicht festgestellt, aber ein paar Schneeflocken. Nachdem ich mich immer in den Pressemeldungen wundere, für was man bis zu 400 000 ISO benötigt (wo sind die Bilder?) waren heute immerhin 4000 ISO ganz gut.

“Morgenstund hat Gold im Mund” – das habe ich zwar nicht festgestellt, aber ein paar Schneeflocken. Nachdem ich mich immer wundere, für was man bis zu 400 000 ISO bei einer Kamera benötigt, ausser für Pressemeldungen (wo sind die Bilder dazu?) waren heute immerhin 4000 ISO schon mal ganz schön. Aufgenommen mit der Canon Mark III ohne Stativ.

Lightroom- Kurs – gute Hilfe für Einsteiger

Januar 25th, 2015

Wer in den Facebook unterwegs ist, findet viel Mist, aber auch interessante Beiträge. Diese Entdeckung >>>  machte ich heute bei FOTOGRAFR – Magazin für Fotografie. Ebenfalls eine interessante Seite. Wer Lightroom 5 lernen möchte, hier findet er mehrere Beiträge als kurze Videofilmen von ca. 20 bis 30 Minuten. Es sind mehr, als hier auf dem Bild angezeigt. Sehr empfehlenswert, wer noch kein Buch oder Videotraining von einem Verlag hat.

Empfehlenswert - in deutscher Sprache!

Empfehlenswert – in deutscher Sprache!

Was ist ein gutes Bild?

Januar 23rd, 2015
In beiden Katalogen finden Sie Bilder, die Namen der Künstler, Beschreibungen und Preise. Es lohnt sich diesen mitzunehmen!

In beiden Katalogen finden Sie Bilder, die Namen der Künstlers, Beschreibungen und Preise. Es lohnt sich diesen mitzunehmen!

Eine Frage die mir schon oft gestellt wurde. Wobei anscheinend der Begriff “gutes Bild” und “Wettbewerbsbild” auseinander gehen. Dann könnte man auch sagen, wer gute Wettbewerbsbilder sehen möchte, der findet diese in großer Zahl (es sollen ca.  5000 sein) auf der DVF-Bayern-Seite >>>. Wer gute Bilder sehen möchte, dem könnte man auf jeden Fall  die Galerie LUMAS >>> und YELLOW KORNER >>> empfehlen. Ich habe den Vorteil, dass es beide Galerien in München gibt. Ein Besuch in München bedeutet für mich auch meistens dort ein Besuch. Dabei sollte man in Galerien “gutes Bild” nicht immer mit “ästhetischem Bild” verwechseln. Ein Bild das JEDEM gefällt ist oft nur ein “gefälliges Bild”. Aber über diese Abgrenzungen kann man Romane schreiben :-)

Bilder mit guten Ideen und guter Gestaltung finden Sie natürlich auch in fotoGEN alle drei Monate >>>!

Ihre Aktionen für den Blog

Januar 23rd, 2015

Ich freue mich über jeden Beitrag, den ich für den Blog erhalte. Doch manche Einsender machen es sich einfach. “Schau mal auf den LINK, da sind die Informationen”. Das heisst unnötige Arbeit für eine kostenlose Tätigkeit. Solche Meldungen haben wir schon bei Color Foto früher in den Papierkorb geworfen. Was ich für eine Veröffentlichung benötige:

1. Einen Text – aber keinen Roman. Es sollten die wichtigsten Daten darin enthalten sein. Es sollte kein Funktionärs-Deutsch sein, das kein Leser versteht. “Ich habe bei der PSA eine Ehrung erhalten und habe jetzt 15 PSA-Sterne. Bei der FIAP bin ich auch” mag der Insider verstehen aber kein normal sterblicher Fotograf. Also sollte man kurz erwähnen um was es geht. Auch was ein Circuit ist kapieren die wenigsten Leser. Im Zeitalter des Navi sollte bei Ausstellungen auch eine vernünftige Adressangabe dabei sein!

2. ein Bild, oder das Plakat zur Ausstellung. Das Plakat aber nur, wenn man auf der Blog-Größe die Texte überhaupt noch lesen kann. Bitte immer mit Angabe einer Mail-Adresse oder einer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen des Lesers. Das Bild sollte auch keine 15 MB haben. Für den Blog reichen 450 Pixel längste Kante.

3. Die Meldung sollte mindestens 3 Wochen vorher bei mir eingegangen sein – gerade bei Ausstellungen und Vorträgen. Davon gibt es es zwischenzeitlich so viele, dass man als Besucher früh planen muss. Nur so nebenbei: Ich bekomme von Fotografen jetzt noch Kalender für 2015 zur Vorstellung. Der erste Verlag hat mir aber bereits die Kalendermeldung für Kalender 2016 zugeschickt (Delius Klasing). Blog-Leser wollen wissen “was ist und was kommt”. Eher weniger was war.

 

 

Was machst Du gerade?

Januar 23rd, 2015
Geschafft! Nachdem ersten Buch kennt man den Ablauf, der sich in diesem Fall etwas unterscheidet von üblichen Bestellungen.

Geschafft! Nach dem ersten Buch kennt man den Ablauf, der sich in diesem Fall etwas unterscheidet von üblichen Bestellungen.

Erfreulich ist bei meinem Blog, dass ich nicht wie auf Facebook bei jedem Aufruf gefragt werde “was machst Du gerade?”. Was da wohl alles drin stehen würde, wenn die Benutzer ehrlich sind :-) Heute würde ich darauf antworten, dass ich mich freue, dass wir dort mit der fotoGEN-Seite die “1000er-gefällt mir-Grenze” überschritten haben. Auch beim Blog stehe ich wieder knapp unter der 2500-Besucher-Marke pro Tag.

Es schneit wieder, eine gute Zeit um die Bilder vom Wettbewerb einzutüten und auf die Post zu bringen. Wie immer mit einem kleinen Zusatz, was der Jury gefiel oder weniger gefiel. Gedacht für Einsteiger, die damit nicht immer wieder die gleiche Art von Bilder mit wenig Erfolg einsenden – auch bei anderen Wettbewerben. Alle Rücksendungen sind zur Post, 31.1.2015.

Wir sind dabei, einige Bücher für eine Messe zu gestalten, für einen Fotobuch-Hersteller. Die Themen sind bereits klar, die Bilder aber noch nicht alle ausgewählt. Mehr Arbeit als gedacht. Doch wenn der Briefträger an der Tür läutet und dann das Buch dafür bringt, denkt man nicht mehr an die Arbeit. Alle diese Bücher sehen Sie auch bei den Seminaren, wenn Christine auf Papiere und Fotobücher eingeht.

 

 

 

 

Berlin: Cinderella lässt grüßen

Januar 21st, 2015
Foto: Walt Disney Die legendären Schuhe bestehen aus stabilem Kristall und erstrahlen in 221 Facetten mit lichtreflektierender "Crystal Blue Aurora Borealis-Beschichtung". Erstellt wurden sie im Kristallhaus in Österreich.

Foto-Copyright: Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved
Die legendären Schuhe bestehen aus stabilem Kristall und erstrahlen in 221 Facetten mit lichtreflektierender “Crystal Blue Aurora Borealis-Beschichtung”. Erstellt wurden sie im Kristallhaus in Österreich.

Wer kennt nicht den Walt Disney Zeichentrickfilm CINDERELLA. Dieser kommt nun als Realverfilmung 3D in die Kinos zurück. Zeitnah mit der Premiere im Rahmen der 65. Internationalen Filmfestspiele in Berlin, gibt es eine Ausstellung. 22 Originalkostüme und Hunderte von Original-Requisiten aus dem Film sind zu sehen. Klar, auch der Zauberstab der guten Fee. An der Ausstellung ist auch Swarovski beteiligt, welcher über 1,7 Millionen Kristalle zur Verfügung stellte. Die Ausstellung findet im Kraftwerk Berlin statt und wird am Samstag, den 14. Februar und Sonntag den 15. Februar von 10 bis 18 Uhr für  den Publikumsverkehr geöffnet sein. Der Eintritt ist kostenfrei. Adresse: Kraftwerk Berlin, Köpenicker Str. 70, Berlin Mitte. Der Film kommt ab 12. März bundesweit in die deutschen Kinos! Wer an diesen Tagen im Februar nach Berlin fährt – vielleicht ist diese Ausstellung interessant für Sie – oder Ihre Kinder! Mehr über diesen Familienfilm finden Sie hier >>>

Was bekomme ich für 2.99 Euro plus 30 Euro?

Januar 21st, 2015
Workshop zur "kreativen Sicht der Dinge", Samstag, 21.3.2015 von 15 bis ca. 17.30 Uhr

Workshop in der Münchner Innenstadt zur “kreativen Sicht der Dinge”, Samstag, 21.3.2015 von 15 bis ca. 17.30 Uhr. Dozent Herbert Becke

Sie bekommen damit einen anderen Blick, denn der Dozent ist Herbert Becke >>>. Der rührige Fotograf führt Sie zuerst durch seine Ausstellung “M… aus der Sicht der PerspekTIEFE”. Treffpunkt ist das “Valentin-Karlstadt-Musäum” im Münchner Isartor. Dort wird er anhand einiger Bilder “seine Sicht der Dinge” erläutern. Danach geht es an die praktischen Übungen in der Münchner Innenstadt. Es sind maximal 8 Teilnehmer zugelassen und ich verspreche Ihnen, es wird sicher interessant, denn “Der Becke” hat auch viele interessante Geschichten zu erzählen. Er war 33 Jahre Leiter der vs-München-Nord, von FotoART München langjähriger Vorsitzender des Fotoclubs der vhs “CC77″ und erhielt für sein Fotoengagement diverse Auszeichnungen. Die verbindliche Anmeldung >>> kann hier erfolgen. Lassen Sie sich aber nicht zu viel Zeit!

137 Seiten fotoGEN – mit neuer Serie “Wettbewerbsfotografie”

Januar 21st, 2015
Fast hätte ich es selbst verpennt: fotoGEN ist erschienen. Danke an den Webmaster. Heute heisst es viele Mails lesen und fotoGEN anschauen. Dann entdecke ich plötzlich die Fehler.

Fast hätte ich es selbst verpennt vor lauter “Serien-Dienstag”: fotoGEN ist erschienen. Danke an den Webmaster. Heute heisst es viele Mails lesen und fotoGEN anschauen. Dann entdecke ich plötzlich die Fehler, welche man vorher übersehen hat. Sie benötigen eine Zugangsnummer und haben Fragen dazu? Melden? Sie haben bezahlt und keine Zugangsnummer – melden. Ihnen gefällt die neue Ausgabe – dann dürfen Sie sich gerne auch melden und kurz schreiben, welcher Artikel für Sie am interessantesten war.

Werbeshow mit Werbebanner auf RTL II

Januar 21st, 2015

Sie mögen Werbung? Dann sollten Sie Dienstags 20.15 Uhr auf RTL II gehen. Werbung und auch Werbebanner über dem gerade laufenden Film. Ärgerlich, dass diese Werbeshow von “Game of Thrones, Staffel 4″ unterbrochen wird. Man möchte doch viel lieber langweilige Werbung sehen. Freuen Sie sich auf den 3. Februar wenn Sie Werbung mögen. Dort laufen die letzten 3 Teile der Staffel von 20.15 Uhr bis 23.35 Uhr – mit Werbung, Werbung, Werbung. Kein Wunder, dass den TV-Sendern die Zuschauer davon laufen. Wer keinen Pay-Sender möchte, dem bleibt nur die Wartezeit bis 26. März 2015, denn dann erscheint die ganze Staffel ohne Werbung auf DVD – und ungeschnitten. Noch besser haben es Interessenten, wenn es in ihrer Stadt ein IMAX-Kino gibt. In einigen ausgewählten Kinos werden die zwei letzten Folgen auf großer Leinwand gezeigt. Hier geht es zur Webseite der IMAX-Kinos >>>. Leider gelten diese Zeiten für Amerika. Aber auch in Deutschland werden in ausgewählten Kinos vermutlich wieder einige Folgen gezeigt. Bei mir war das nächste Kino in München. Das nächste IMAX-Kino in Nürnberg. Meist finden Sie dazu Infos auf digitaleleinwand.de >>>

Kurzmeldung: Samsung NX1 bietet großes Update

Januar 20th, 2015

Was wurde u.a. verbessert:  Während des Drehs mehr Einfluss auf Look und Sound  –  Neue Bedienhilfen für präzisere Kontrolle über das Filmergebnis  –  Entwickler können mit SDK Fernsteuerung programmieren  –  NX 1 mit und ohne Kabel komfortabel fernsteuern  –  Neuer Smartmodus für schnelle Fotomotive. Die Firmware-Version 1.2 wird ab Ende Januar auf www.samsung.com/de >>> zur Verfügung stehen.

Panasonic LUMIX DMC-GF7 mit 8x größerem Four-Thirds-Sensor

Januar 20th, 2015

Das Nachfolgermodell für die GF6 ist da. Mit 16-Megapixel-Live-MOS-Sensor und dem aktuellen Venus Engine-Bildprozessor inkl. einer verbesserten Multi-Process-Rauschunterdrückung. Ausserdem gibt es den um 180 Grad nach vorn klappbaren LCD-Monitor für Selfie-Aufnahmen. Die integrierte Wifi-Funktion sorgt dafür, dass sie schnellen Zugang zu ihrem sozialen Netzwerk haben aber auch eine Fernbedienung für das Tablet oder Smartphone. ISO 200 bis 25600 – Full-HD-Video, Stereoton, Set-Objektiv 24 bis 64 mm mit O.I.S-Bildtabilisator, 7,5cm-LCD-Touchscreen-Monitor, Zahlreiche Modi wie “Jump-Snap”, Zeitraffer- und Stop-Motion-Animation, kürzeste Zeit 1/16.000 Sekunde. 266 Gramm, betriebsbereit. Erscheint im März, Preis steht noch nicht fest.

Foto: Panasonic  Das Nachfolgemodell der GF6

Foto: Panasonic
Das Nachfolgemodell der GF6

Statistik 2014 für diesen Blog

Januar 20th, 2015
Für den schnellen Leser:

Für den schnellen Leser: 2014 waren es 744313 Besucher mit 1.463.241 Seitenaufrufen. Monat Januar 2015: 34.297 Besucher

Eigentlich sind Statistiken für den Leser nicht sonderlich interessant, den er wünscht sich einfach die Info, welche er erwartet. Sie soll nicht langweilig sein und möglichst viele Infos vermitteln. Ein schwieriges Unterfangen, wenn man den Leser eigentlich nicht kennt. Ich weiss nur soviel: Die meisten neuen Besucher kommen über Google und Facebook. Klar, es müssen auf meinem Blog Meldungen über Fotografie sein!

Ausstellungen? Meist uninteressant. Neue Kameras und Zubehör – interessant. DVF auf diesem Blog – interessant, wenn es mal wieder nicht so geht, wie einige Mitglieder es wollen. Da schreibt man an Motz. Aber meist nur dann :-) Bücher – teilweise interessant. Filme – für Fotografen eher uninteressant, es sind meist Kinomuffel. Statistik für die Fotoindustrie – teilweise interessant, wenn die Besuche hoch sind und man oft etwas über seine Ware liest.

Ich freue mich auf jeden Fall, über die 744313 Besucher mit 1.463.241 Seitenaufrufe. Auch die fotoGEN-Seite auf Facebook hat mit “gefällt mir” zugelegt.  Dazu kommt fotoGEN und die Webseite. Viel Lesestoff. Mein Wunsch: Noch mehr Feedback von den Lesern und Danke an diejenigen, welche mir 2014 “Stoff” für diese Seite geliefert haben.

Beitrag 3001: Kurzmeldung

Januar 20th, 2015

Die Nominierungen für die Oscars sind kein Geheimnis mehr. Fast untergegangen ist dabei, dass der – auch hier angekündigte Film – “Das Salz der Erde” von Wim Wenders über Sebastian Salgado als bester Dokumentarfilm nominiert wurde.

Eher selten für mich, dass ein Film mit 9 !! Nominierungen bereits in den deutschen Kinos gelaufen ist. Er wurde auch teilweise in Deutschland gedreht (Görlitz und Dresden): The Grand Budapest Hotel. Er erhielt bereits den Golden Globe als beste Komödie. Er mag vielleicht nicht jedem gefallen, aber er bleibt aus einigen Gründen in guter Erinnerung. Dieser wird nach der Verleihung sicher nochmals in diversen Kinos laufen.

Die erste Filmempfehlung im neuen Jahr

Januar 19th, 2015
Foto: Verleih Walt Disney Motion Pictures Germany

Foto: Verleih Walt Disney Motion Pictures Germany

Gerade startet BAYMAX von Wald Disney in 2D und 3D. In Amerika einer der erfolgreichsten Filmstarts. Zwei weitere Filme folgen. Ich möchte aber auf PROJEKT: NEULAND hinweisen, der seinen Kinostart am 28. Mai 2015 in Deutschland hat. Interessant ist, daß auch George Clooney in diesem mysteriösen Tomorrowland auftritt. Mehr sei nicht verraten. Gerade ist auch der neueste Teasertrailer >>> erschienen,  der einen kleinen Einblick in die Handlung gibt.

Zwei Kurzmeldungen!

Januar 19th, 2015

SKF FotokreisJeweils eine kurze Meldungen ohne Bild erhalte ich von zwei Fotoclubs: Die BSW Fotogruppe Würzburg lässt ausrichten, dass am 23. Januar um 20 Uhr in den Clubräumen der BSW-Fotogruppe Würzburg, Felix Fechenbach Haus 1, OG, Petrinistr. 18b eine Beamershow mit den Fotos des Bavarian International Circuit stattfindet. Eintritt frei – Spenden willkommen. Parkgelegenheit im Parkhaus Grombühlstraße.

Der SKF-Fotokreis teilt mit, dass unter www.skf-fotokreis.de >>> jetzt das Programm zum 50-Jahre-Jubiläum zu finden ist. Mehr dazu demnächst.

Nachträglich erhalte ich gerade noch den LINK, mit dem Sie DIREKT auf das Programm >>> kommen.

Grüsse von Helmut Hirler vom anderen Ende der Welt

Januar 18th, 2015

Between the old cars

Es gibt Anrufe, auf die man sich wirklich freut – egal zu welchem Zeitpunkt. Dazu gehören die Lebenszeichen von Profifotograf Helmut Hirler. Während wir hier auf einen vernünftigen Winter mit Schnee warten oder in Gedanken bereits den Frühling herbei wünschen, hat er einen anderen Wunsch. “Wann kommt endlich Regen!”. Er erlebt gerade einen heissen Sommer. Wie zu erwarten ist er immer noch aktiv und hat viele Projekte in Planung.  Auch meine Frau freut sich auf seinen Anruf (meist einmal im Jahr), denn er gehört bei ihr unter die 10 Top-Lieblingsfotografen – und er ist eher im vorderen Teil. Es wird Zeit, dass wir in fotoGEN wieder einmal eine Bildstrecke von ihm bringen. Ausserdem soll ich alle Fotografen grüßen, die zwischendurch an den “Fotografen mit dem breiten Blick” denken. Noch immer fotografiert er in seinem Lieblingsformat 6×17 cm, hat aber so nebenher auch eine digitale Kamera dabei.

Mit diesem Beitrag habe ich “3000 Einträge” auf diesem Blog erreicht. Einige davon sind bereits gelöscht. Trotzdem: Wer viel Zeit hat, es ist auf diesem Blog noch viel Lesestoff zu finden. Dazu kommt noch die Webseite www.detlev-motz.de und fotoGEN. 

Ein erster Höhepunkt im neuen Jahr

Januar 17th, 2015

 

Boindlkramer

Boindlkramer II

Grabsteinbl

Ein Tag im Januar bzw. ein Abend ist für die Münchner Volkssänger-Bühne e.V. >>> reserviert. Auch in diesem Jahr war es der erste Höhepunkt. Das Stück: BOANDLKRAMER BLUES – A lustige Gschicht von oam, der gern woin hätt meng, aber sich ned dürfen traun hod kenna. Wie jedes Jahr spielt es im Restaurant Gut Nederling in München. Und wie immer ist die Handlung der Geschichte nicht so, wie man sie eigentlich erwartet. Guter Platz, Fotografie-Erlaubnis und ein schöner Abend für Christine und mich. Wer sich für das Theaterstück interessiert, es sind noch einige Vorstellungen Ende Januar und Anfang Februar. Einfach mal nachschauen, denn die Premiere gestern war vor “vollem Haus”. Und zum Einschlafen war das Stück sicher nicht – wir haben uns köstlich amüsiert.

Grüsse per Bild – immer wieder schön

Januar 15th, 2015

Ich freue mich immer wieder, wenn eine Postkarte oder ein digitales Bild eintrifft, von einem Leser, einem der fotoGEN-Fotografen oder von netten Leuten die man mal fotografiert hat. Volker Frenzel, einer der aktiven fotoGEN-Fotografen und auch als Juror gefragt, lässt mich einen Blick auf Dubai werfen. Ihn sehe ich wieder im April in Laupheim. Dort dürfte der Blick aus dem Zimmer nicht ganz so interessant sein. Schön auch, dass ich von Sheriff Blacky jedes Jahr zu Weihnachten eine Karte bekomme. Ihn hatte ich zwischen 2004 und 2006 in Pullman City fotografiert – wie noch ca. 80 andere Personen in historischer Kleidung. Es war eine schöne Zeit. Natürlich freue ich mich auch weiterhin auf Grüße aus aller Welt.

Einen Blick auf Dubai lässt mich Volker Frenzel werfen, der schon wieder bei einer Jurierung unterwegs ist. Ihn werde ich in Laupheim im April bei den Fototagen sehen.

Einen Blick auf Dubai lässt mich Volker Frenzel werfen, der schon wieder bei einer Jurierung unterwegs ist. Ihn werde ich in Laupheim im April bei den Fototagen sehen.

Es war eine schöne Zeit, als ich zwischen 2004 und 2006 viele Mitwirkenden in Pullman City in der historischen Kleidung fotografieren konnte. Über die Weihnachtsgrüsse von Deputy Blacky freue ich mich heute noch.

Es war eine schöne Zeit, als ich zwischen 2004 und 2006 viele Mitwirkenden in Pullman City in der historischen Kleidung fotografieren konnte. Über die Weihnachtsgrüsse von Deputy Blacky freue ich mich heute noch.

Läden in Erding XI: Am Sonntag frische Semmel vom Bäcker Fleck

Januar 13th, 2015

Bäcker Fleck, Erding

Die Bäckerei Fleck finden Sie in der Haager Straße 5. Und das bereits seit dem Jahr 1957. Ein Besuch lohnt sich, denn dort finden Sie frische Backware aller Art. Wer sich etwas Zeit nehmen möchte, kann dort im Cafe auch seinen Kaffee mit einer Brezn genießen.  Sie möchten am 18.1. oder am 8.2. auch am Sonntag frische Backwaren? Dann gehen Sie doch mal vorbei. Im Wechsel mit Bäckerei Neumeier können Sie das ganze Jahr auf frische Backwaren hoffen. Einfach den Plan mitnehmen, welcher Bäcker an welchem Sonntag geöffnet hat. Danach können Sie daheim in die knusprige Backware beissen. Empfehlenswert auch die Käsebrezn!

Alle bisher gezeigten Geschäfte finden Sie auch unter Erding ED>>> und noch viel mehr Infos aus der Region.

13. Januar: Game of Thrones 4 – heute 3. Teile

Januar 13th, 2015

Game of ThronesHeute dürften einige Serien-Fans nicht an das Telefon gehen. Ab 20.15 Uhr beginnt auf RTL 2 die erfolgreichste Serie die es gibt. Während TV-Zuschauer mit Free-TV bereits auf Season 5 warten, erscheint im März die Serie mit dem 4. Teil auch auf Amazon. Nicht geschnitten wie im Fernsehen, weil die Serie ab 16 Jahren ist und bereits um 20.15 Uhr beginnt. Weshalb RTL 2 die Serie unter der Woche bringt – im Gegensatz zum 3. Teil ist mir nicht ganz klar. Es soll Leute geben, die am anderen Tag wieder früh aufstehen müssen.

Nachtrag: Noch nie gab es so viel nervige Werbung und Banner durch den Film wie bei dieser Serie. War bei Staffel 3 nicht ganz so nervig.

Kurzmeldung: Aus Galileo Press wird Rheinwerk Verlag

Januar 12th, 2015

9783836234412_267Es ist etwas ungewohnt, aber auch der Verlag ändert nur schweren Herzens aus markenrechtlichen Gründen seinen Namen. Aus Galileo Press wird Rheinwerk Verlag >>>. Wichtiger als der Name ist aber sicher, dass auch weiterhin gute Bücher aus diesem Verlag kommen. Dieses neue Buch stellen wir im neuen fotoGEN vor, welches demnächst erscheint.

Schwäbische Fotomeisterschaft – ein Termin zum Vormerken

Januar 7th, 2015
Bereits 4 Fototage stehen für 2015 bei mir in Kalender. Dabei geht es jetzt erst richtig los... Der Termin für die Schwäbischen Fotomeisterschaft steht auch schon fest: 14. August bis 13. September. Das Programm erfahren Sie rechtzeitig auf meinem Blog. Nur so nebenbei: Der Titel "Blende, Licht und Leidenschaft" zeigt, dass die Allgäuer die Fotografie "ausleben". Gegenüber so manch verstaubter DVF-Werbung für eine Ausstellung ist diese Bekanntgabe schon mal etwas für's Auge.

Bereits vier Fototage stehen für 2015 bei mir in Kalender. Dabei geht es jetzt erst richtig los… Der Termin für die Schwäbischen Fotomeisterschaft steht auch schon fest: 14. August bis 13. September. Das Programm erfahren Sie rechtzeitig auf meinem Blog. Nur so nebenbei: Der Titel “Blende, Licht und Leidenschaft” zeigt, dass die Allgäuer die Fotografie “ausleben”. Gegenüber so manch verstaubter DVF-Werbung für diverse Ausstellungen ist diese Bekanntgabe schon mal etwas für’s Auge. Und sie wurde rechtzeitig auch in Facebook angekündigt. Schnell sind sie, die Mädels, Fotoprinzessinnen  und Jungs aus Kaufbeuren.

Meldung von der CES aus Amerika: Neue Panasonic LUMIX TZ71

Januar 6th, 2015
Schon bei der TZ 61 gefiel mir die Brennweite bis zu 600 mm (jetzt 720). Trotzdem passt die Kamera in die Hemdentasche!

Schon bei der TZ 61 gefiel mir die Brennweite bis zu 600 mm (jetzt 720). Trotzdem passt die Kamera in die Hemdentasche! 

Der Preis für die Lumix TZ67 steht noch nicht fest

Der Preis für die Lumix TZ71 steht noch nicht fest. Das ältere Modell ist zur Zeit sehr günstig zu erhalten.

Eigentlich hatte ich diese Meldung schon auf der Photokina erwartet. In der vorletzten Ausgabe von fotoGEN haben wir die LUMIX TZ61 bereits vorgestellt. Sie hatte durchweg gute Noten in diversen Fotozeitschriften erhalten und wurde auch zur “Reisekamera des Jahres” gewählt. Ich finde immer noch, dass es eine der besten “Ich bin immer dabei- Kameras” ist. Auch der Preis ist für die Möglichkeiten, welche die Kamera bietet, fast unschlagbar geworden.

Jetzt ist die LUMIX TZ71 für den März angekündigt. Sie bekommt ein 24-720-mm-Leica-Zoom-Objektiv und noch weitere manuelle Einstellungen. Zugunsten besserer Bildqualität bei schlechtem Licht setzt Panasonic auf den MOS-Sensor mit 12,1 Megapixel. Die Kamera bietet Ihnen auch das RAW-Format, damit holen Sie aus Ihren Fotos noch mehr Details heraus. Dazu hat die Kamera einen integrierten elektronischen Live-View-Sucher mit verbesserter Auflösung von 1,16 Bildpunkten, mit automatischer Umschaltung per Augensensor. Der 7,5 cm-LCD-Monitor bietet 1,04 Millionen Bildpunkte. Zu den 15 Filtereffekten kommt eine “Time-Laps-Shot”-Funktion hinzu (früher sagten wir dazu in der Filmkamera ganz altmodisch “Zeitraffer-Funktion”).  Action-Aufnahmen erledigt die LUMIX mit maximal 10 Bilder in der Sekunde, bei voller Auflösung.

Schon beim Vorgängermodell war ich begeistert, wie gut und rutschfest diese in der Hand liegt. Sie war in der Zeit für einen Erfahrungsbericht tatsächlich fast immer dabei. Bei kleinen Kameras habe ich als SLR-Fotograf immer das Problem, dass ich öfters die Kamera schräg halte, ohne es zu merken. Jetzt gibt es den “Level-Shot” der einen automatischen Horizontausgleich bietet.  WiFi, NFC und GPS sind in dieser Kamera ebenfalls vorhanden. Das Modell ist in silber und schwarz erhältlich. Der Preis steht zur Zeit noch nicht fest. Das alte Modell erhalten Sie zur Zeit für ca. 330 Euro. Hier sehen Sie das neueste Produktvideo >>>  Es sind noch mehr Kameramodelle erschienen, auf die ich später eingehen werde.

Start in der ersten Ausgabe 2015

Dezember 30th, 2014
In der nächsten Ausgabe von fotoGEN (welche wieder etwas später erscheint, weil ich nicht fertig werde) ist dies ein Beitrag einer Serie, welche fotoGEN-PLUS-Leser am Ende als PDF erhalten. Es geht um die Wettbewerbsfotografie und damit um Gestaltung, Programme, Juroren, Bewertungen, Tipp usw. Wie beim Skilauf ist der Ski entscheidend, wenn der Läufer auch noch so gut Skifahren kann. In der Fotografie hat sie ebenfalls einen Einfluss auf die Bilder.

In der nächsten Ausgabe von fotoGEN (welche wieder später erscheint, weil ich nicht fertig werde) ist dies ein Beitrag einer Serie, welche ältere fotoGEN-PLUS-Leser und solche welche ab Januar 2015 dabei sind, bei Nachfrage zugestellt bekommen, wenn diese Serie beendet ist. Es geht um die Wettbewerbsfotografie und damit um Gestaltung, Bilder, Programme, Juroren, Bewertungen, Tipps usw. Auch einige bekannte Wettbewerbsfotografen geben Ihnen in der letzten Folge Tipps und sagen Ihnen, warum Sie nach Jahren noch dabei sind.

Dass die Zahlen für Smartphones steil nach oben gehen, während die Zahlen für SLR-Kameras nach unten zeigen ist nicht mehr neu. Christine Motz wollte wissen, ob Fotos vom Smartphone sich nur als Erinnerungsbilder eignen oder ob sie sich u.a. auch für qualitative Prints eignen. Dazu fotografierte sie auf dem 8-Tages-Seminar in Krakaudorf nur mit dem Samsung Galaxy K zoom Mehr in dieser Ausgabe.

Dass die Zahlen für Smartphones steil nach oben gehen, während die Zahlen für SLR-Kameras nach unten zeigen, ist nicht mehr neu. Christine Motz wollte wissen, ob Fotos vom Smartphone sich nur als Erinnerungsbilder eignen oder ob sie sich u.a. auch für qualitative Prints eignen. Dazu fotografierte sie auf dem 8-Tages-Seminar in Krakaudorf nur mit dem Samsung Galaxy K zoom. Mehr in dieser Ausgabe.

Hier kommen Sie auf die Infos zur fotoGEN-PLUS-Mitgliedschaft >>>. Im Betrag von 15 Euro für ein Jahr sind auch diverse Downloads erhalten und die ersten Monate 2015 noch alle fotoGEN-Ausgaben zum Anschauen. Ausgabe 1/2015 lässt noch etwas auf sich warten.

HD-Book

Durch einen Zufall entdeckten wir HD-Book. Die Qualität hat uns geradezu verblüfft. Die zwei Maschinen für die Produktion, haben wir bei Canon auf der Photokina genauer angeschaut. Mehr dazu in der Ausgabe 1/2015 die etwas verspätet erscheint.

BITTE BEACHTEN: Geänderte E-Mail-Adresse

Dezember 10th, 2014

 

107

 

Sie haben an mich diverse Fragen, zum Blog, zur Webseite oder zu fotoGEN? Auch zu Seminaren, Büchern, Filmen oder eventuell Bildgeschichten, die Sie anbieten möchten? Dann benutzen Sie bitte nur noch diese Mail-Adressen:

info@detlevmotz.de oder seminare@detlevmotz.de. Aus technischen Gründen laufen alle Mail-Adressen jetzt über 1&1 und fotoGEN@mac.com ist nicht mehr aktiv. Sollten Sie in den letzten Wochen noch an fotoGEN@mac.com geschrieben haben, bitte nochmals ein Mail senden oder kurz anrufen auf 08122-2276332. Auch die PayPal-Zahlungsmeldungen kamen über diese Mail. Zwischenzeitlich kommen diese ebenfalls über info@detlevmotz.de.

Läden in Erding I: Kurzwaren bei Knopfresie

November 22nd, 2014

Raus in die vielen Industriegebiete rund um Erding, geparkt und eingekauft. Viel Zeit braucht man dort oft, um einen Verkäufer zu finden. Wenn er dann auch noch Bescheid weiß, hat man das große Los gezogen. Warum nicht einfach mal in Erding die kleinen Läden besuchen, bei denen man immer ein Top-Service findet. In dieser kleinen Serie bis zum Jahresende, zeige ich Ihnen einige Läden, die Sie vielleicht nicht kennen – aber unbedingt einmal für einen Einkauf besuchen sollten. Sie mögen vielleicht etwas teurer sein, aber man kommt gerne wieder, weil hier Service groß geschrieben wird und man immer einen kompetenten Ansprechpartner findet. Diesen kleinen Laden gibt es bereits 28 Jahre in Erding. Hoffen wir auf viele weitere Jahre.
Wer mehr mehr über Erding und Umgebung erfahren möchte sollte auf Erding ED gehen. Hier geht es zu diesem LINK >>>

Männer dürften sich zur "Knopfresi" eher selten verirren. Dabei würden Sie dort ebenfalls interessante Dinge finden. Egal ob Reissverschluss, Wolle, Knöpfe in endloser Auswahl, Logos zum Aufnähen oder was es sonst noch so gibt, hier finden Sie es! Bedient werden Sie von Theresia Englberger oder Manuela Engelberger. Und zwar in der Spiegelgasse 7 von 9 bis 18 Uhr, Samstags von 9 bis 12.30 Uhr. Oder Sie schauen einfach einmal unter www.kurzwaren-englberger.de. Genau solche Läden sollte man mit einem Einkauf unterstützen, damit Erding nicht eines Tages nur noch aus Supermarktketten und leeren Häusern besteht.

Männer dürften sich zur “Knopfresi” eher selten verirren. Dabei würden Sie dort ebenfalls interessante Dinge finden. Egal ob Reissverschluss, Wolle, Knöpfe in endloser Auswahl, Logos zum Aufnähen oder was es sonst noch so gibt, hier finden Sie es! Bedient werden Sie von Theresia Englberger oder Manuela Engelberger. Und zwar in der Spiegelgasse 7 von 9 bis 18 Uhr, Samstags von 9 bis 12.30 Uhr. Oder Sie schauen einfach einmal unter www.kurzwaren-englberger.de. Genau solche Läden sollte man mit einem Einkauf unterstützen, damit Erding nicht eines Tages nur noch aus Supermarktketten und leeren Häusern besteht.

HD-Book von Canon: Superscharfe Bilder mit Superglanz in den Büchern!

November 11th, 2014

HDBook

Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht mit 10 bis 30 Euro-Gutscheinen für Bücher, Kalender und Weihnachtskarten von diversen Firmen zugeschüttet werde (nur über Apple-Bücher höre ich nichts). Heute bekomme ich auch eine Pressemeldung von Canon über ein “HD-Book”.  In diesem Fall war ich schneller, denn dieses Buch hatte ich bereits mit 48 Seiten vor der Photokina bestellt. Ausserdem haben wir uns dort über das Druckverfahren schlau gemacht, denn meine Frau interessierte sich brennend dafür. Zwischenzeitlich konnten wir das Buch Workshop-Teilnehmern und Fotoclubmitglieder zeigen. Selten kam ein Produkt so gut an, wie dieses. Zwischenzeitlich gibt es dieses Buch nicht nur auf Hochglanz-Fotopapier (keine Fingerabdrücke, egal wie oft man es blättert). Hier finden Sie mehr Infos über dieses HD-Book >>>. Meine Meinung: Sehr empfehlenswert, auch wenn es vielleicht keine 300 Jahre hält, wie im heutigen Pressetext versprochen wird. Bei den Seminaren in Österreich empfehlen wir diese Firma um Bücher zu bestellen. In Deutschland www.fotobook.de >>> in Österreich www.fotobook.at >>> Laden Sie sich die Gratissoftware als Download. Nach den Büchern sollen noch weitere HD-Produkte folgen. fotoGEN informiert sie darüber hier auf dem Blog und bei Seminaren.

Vom eigenen Herzblutbild zum erfolgreichen Wettbewerbsbild (Teil 1, Ausrüstung)

November 6th, 2014
In der nächsten Ausgabe starten wir mit der Serie "Wettbewerbsfotografie". In der ersten Folge geht es darum, wie wichtig dafür eine gute Ausrüstung sein kann, aber auch eine kreative Ader. Was nützt es, wenn man das tollste Motiv vor der Linse hat, aber nicht das richtige Objektiv. In weiteren Folgen geht es um Zubehör, Juroren, Bildgestaltung und Präsentation der Papierbilder oder digitalen Daten. Und darum, dass es hinter den Medaillen und Urkunden einen weiteren wichtigen Grund gibt, weshalb diese Spielart für Fotografen/innen interessant sein kann.

War mein Bild erfolgreich? Diese Frage stellen sich die Teilnehmer von Wettbewerben, kurz bevor das Ergebnis bekannt gegeben wird. Von der Annahme über diverse Medaillen reicht die Auszeichnung. Aber auch Sach- und Geldpreise sind möglich. Bei vielen Veranstalter gibt es für die besten Fotos auch noch Pokale. Diese “Annahme-Bestätigungen” und Urkunden inkl. Medaille, gab es vom Verband Österreichischer Amateurfotografen-Vereine. Auch beim DVF sind solche Belobigungen möglich. Dazu kommen endlos viele andere Fotowettbewerbe in Zeitschriften und im Internet.

cIn der nächsten Ausgabe starten wir mit der Serie "Wettbewerbsfotografie". In der ersten Folge geht es darum, wie wichtig dafür eine gute Ausrüstung sein kann, aber auch eine kreative Ader. Was nützt es, wenn man das tollste Motiv vor der Linse hat, aber nicht das richtige Objektiv. In weiteren Folgen geht es um Zubehör, Juroren, Bildgestaltung und Präsentation der Papierbilder oder digitalen Daten. Und darum, dass es hinter den Medaillen und Urkunden einen weiteren wichtigen Grund gibt, weshalb diese Spielart für Fotografen/innen interessant sein kann.

In der nächsten Ausgabe starten wir mit der Serie “Wettbewerbsfotografie”. In der ersten Folge geht es darum, wie wichtig dafür eine gute Ausrüstung sein kann, aber auch eine kreative Ader. Was nützt es, wenn man das tollste Motiv vor der Linse hat, aber nicht das richtige Objektiv. In weiteren Folgen geht es um Zubehör, Juroren, Bildgestaltung und Präsentation der Papierbilder oder digitalen Daten. Und darum, dass es hinter den Medaillen und Urkunden einen weiteren wichtigen Grund gibt, weshalb diese Spielart für Fotografen/innen interessant sein kann.